Logo anwaltssuche.de

Rechtsanwalt Veranstaltungsrecht Lauenburg

Sie wohnen in Lauenburg und haben eine Frage zum Thema Veranstaltungsrecht ? Dann sind Sie hier richtig.

Warum Sie einen Anwalt in Lauenburg beauftragen sollten

Stimmt: Ein Rechtsanwalt muss fürs Erste nicht unbedingt in Ihrer Nähe wohnen, um Ihre Rechtsfrage im Bereich Veranstaltungsrecht beantworten oder ein entsprechendes Schreiben aufsetzen zu können. Doch auf den zweiten Blick spricht vieles dafür, einen Anwalt zu beauftragen, der in oder bei Lauenburg ansässig ist.

Denn in den meisten Rechtsgebieten benötigt ein Rechtsanwalt von Ihnen eine ganze Reihe vertraulicher Dokumente, um Sie optimal vertreten zu können. Diese beinhalten detaillierte Informationen über Ihre Finanzen oder Ihre persönliche Lebenssituation. Möchten Sie ihm diese Dokumente tatsächlich per Fax, Mail oder Post schicken oder nicht doch lieber persönlich in der Kanzlei vorbeibringen? Dort können Sie Ihren Fall auch garantiert ohne Mitwisser schildern und müssen sich keine Sorgen darüber machen, dass intime Details ihren Weg ins Internet finden.

Zudem kann es im Bereich Veranstaltungsrecht vorkommen, dass ein Vor-Ort-Termin notwendig wird. Und wenn es allen Einigungsversuchen zum Trotz zum Gerichtsverfahren kommt, wird in den allermeisten Fällen in erster Instanz am nächstgelegenen Gericht verhandelt. Solche Ortstermine nehmen Sie am einfachsten mit einem Anwalt in Lauenburg wahr.

Was?
Wo?


Expertentipps
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2010-11-10 (1485 mal gelesen)

Für viele Eigenheimbesitzer gibt es immer was zu tun: Ein Wintergarten, ein Carport, ein Baumhaus für die Kinder – der Kreativität der Bauherren sind allerdings oft recht enge Grenzen gesetzt ...

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht GKS Rechtsanwälte 2013-07-04 (144 mal gelesen)

Eine Kündigung ist nichtig, wenn im Zeitpunkt ihres Zugangs die Massenentlassungsanzeige fehlt oder nicht wirksam erstattet ist. Eine Massenentlassungsanzeige ist unwirksam, wenn ihr keine Stellungnahme des Betriebsrats beigefügt ist. Dies entschied das Bundesarbeitsgericht (BAG) in seinem Urteil vom 22.11.2012 (Az.: 2 AZR 371/11).

Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 2009-06-17 (235 mal gelesen)

Grundsätzlich sind Versicherte 18 Monate an eine neue Krankenkasse gebunden, wenn sie einmal einen Wechsel der gesetzlichen Krankenkasse vorgenommen haben. Aber gilt das auch, wenn der Beitragssatz just in dem Moment steigt, in dem der Kunde neues Mitglied in einer gesetzlichen Krankenversicherung wird?

Kategorie: Anwalt Erbrecht GKS Rechtsanwälte 2013-01-23 (198 mal gelesen)

Der letzte Wille, das ordentliche Testament, kann laut Gesetz notariell oder aber eigenhändig verfasst werden. Die Entscheidung hierüber liegt - so will es das Gesetz - beim Verfasser des Testaments selbst.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2012-10-15 (136 mal gelesen)

Mobbing hat sich im Berufsalltag sowie im Arbeitsrecht in den letzten Jahren zu einem bedeutenden Thema entwickelt. Nach einer Definition des Bundesarbeitsgerichts ist unter Mobbing jedes systematische Anfeinden, Schikanieren oder Diskriminieren von Arbeitnehmern untereinander oder durch Vorgesetzte zu verstehen. Die Auswirkungen von Mobbing am Arbeitsplatz können verherrend sein: Schwere seelische oder körperliche Erkrankungen sind nicht selten die Folgen von Mobbing. Doch Mobbingopfer haben Rechte!

Kategorie: Anwalt Familienrecht 2012-10-05 (305 mal gelesen)

Nach einer Scheidung stellt sich für die getrennten Ehepartner in den meisten Fällen die Frage, wer was aus dem Hausrat bekommt. Wer darf das Auto behalten, wer den Plasma- TV und wer bekommt die wertvollen Designer-Möbel?

Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2012-11-14 (385 mal gelesen)

Alkohol im Straßenverkehr ist kein Kavalierdelikt. Nimmt ein Autofahrer unter Alkoholeinfluss mit seinem Fahrzeug am Straßenverkehr teil, drohen ihm empfindliche Strafen. Eins kann ihm aber nicht verboten werden: Er darf trotz alkoholisierter Autofahrt weiter mit seinem Fahrrad fahren.

Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht Siegfried Reulein 2014-01-13 (152 mal gelesen)

Seit geraumer Zeit steht die Firma Prokon in der medialen Kritik. Beispielsweise steht der Vorwurf eines Schneeballsystems im Raum, der von dem Unternehmen allerdings energisch zurückgewiesen wird.

Kategorie: Anwalt Erbrecht 2016-06-20 (1094 mal gelesen)

Friedlich erben ist gar nicht so einfach. Gründe für Erbstreitereien gibt es viele; sie erreichen mit Leichtigkeit die maximal mögliche Eskalationsstufe. Besser (und sehr viel klüger), sich guten Rat und aktive Unterstützung durch einen Erbrechts-Mediator zu holen. Das ist billiger und langfristig nervenschonender als erbrechtliches Gerichtsverfahren.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2016-06-14 (172 mal gelesen)

Arbeitnehmer stehen auf dem Weg zur und von der Arbeit unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Kommt es zu einem Unfall, handelt es sich um einen Arbeitsunfall. Kurze Unterbrechungen beeinträchtigen den Versicherungsschutz nicht. Anders sieht es aus, wenn der Weg von der Arbeit etwa zum Erdbeer-Kaufen unterbrochen wird.

Weitere Expertentipps