Logo anwaltssuche.de

Rechtsanwalt Veranstaltungsrecht Steinbach

Sie wohnen in Steinbach und haben eine Frage zum Thema Veranstaltungsrecht ? Dann sind Sie hier richtig.

Warum Sie einen Anwalt in Steinbach beauftragen sollten

Stimmt: Ein Rechtsanwalt muss fürs Erste nicht unbedingt in Ihrer Nähe wohnen, um Ihre Rechtsfrage im Bereich Veranstaltungsrecht beantworten oder ein entsprechendes Schreiben aufsetzen zu können. Doch auf den zweiten Blick spricht vieles dafür, einen Anwalt zu beauftragen, der in oder bei Steinbach ansässig ist.

Denn in den meisten Rechtsgebieten benötigt ein Rechtsanwalt von Ihnen eine ganze Reihe vertraulicher Dokumente, um Sie optimal vertreten zu können. Diese beinhalten detaillierte Informationen über Ihre Finanzen oder Ihre persönliche Lebenssituation. Möchten Sie ihm diese Dokumente tatsächlich per Fax, Mail oder Post schicken oder nicht doch lieber persönlich in der Kanzlei vorbeibringen? Dort können Sie Ihren Fall auch garantiert ohne Mitwisser schildern und müssen sich keine Sorgen darüber machen, dass intime Details ihren Weg ins Internet finden.

Zudem kann es im Bereich Veranstaltungsrecht vorkommen, dass ein Vor-Ort-Termin notwendig wird. Und wenn es allen Einigungsversuchen zum Trotz zum Gerichtsverfahren kommt, wird in den allermeisten Fällen in erster Instanz am nächstgelegenen Gericht verhandelt. Solche Ortstermine nehmen Sie am einfachsten mit einem Anwalt in Steinbach wahr.

Was?
Wo?


Expertentipps
Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht Renate Winter 2010-04-28 (338 mal gelesen)

Ist die Rechtsprechung des BGH über die Aufklärungspflicht der Banken über Rückvergütungen (sog. “kick-backs“) auf Anlageberater übertragbar?

Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht 2008-02-19 (62 mal gelesen)

Superzinsen, Monsterzinsen oder gar ein Zinsfeuerwerk: bei der Werbung für Tages- oder Festgeldangebote kennt die Kreativität der Banken keine Grenzen.

Kategorie: Anwalt Erbrecht 2008-05-21 (74 mal gelesen)

Die den Erbrechtlern derzeit am häufigsten gestellte Frage: Soll man jetzt noch schnell Vermögen auf seine Kinder oder Enkel übertragen? Hintergrund: Nicht nur bietet die frühzeitige Übertragung den Kindern die Chance, den Schenkungsteuerfreibetrag mehrfach zu nutzen (dies ist alle 10 Jahre möglich), sondern bekanntlich droht eine massive Anhebung der Schenkung- und Erbschaftsteuer.

Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht 2012-12-12 (94 mal gelesen)

Die Identität von Käufer oder Verkäufer ist auf Internetauktionsplattformen oft nicht eindeutig erkennbar. Für den Käufer einer Ware ist es aber wichtig zu wissen, ob er es mit einer Privatperson zu tun hat, oder mit einem Gewerbetreibenden. Denn die rechtlichen Folgen, ob Privatpersonen untereinander, oder Privatpersonen mit einem Unternehmer Geschäfte machen, sind erheblich.

Kategorie: Anwalt Erbrecht 2008-10-29 (135 mal gelesen)

Die Erteilung von sogenannten Vorsorgevollmachten hat sich in der Bevölkerung mehr und mehr als Teil der eigenen Altersvorsorge durchgesetzt. Die Hintergründe hierfür sind bekannt: Die Lebenserwartung ist stetig gestiegen, und die medizinische Entwicklung schreitet immer weiter voran.

Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht Siegfried Reulein 2014-08-27 (402 mal gelesen)

Seit Jahren befasst sich der Bundesgerichtshof mit der Thematik "Rückvergütungen / Kick-Backs" und hat hierzu einige Entscheidungen getroffen. Zuletzt hat er mit Entscheidung vom 03.06.2014 - XI ZR 147/12 - klargestellt, dass ab dem 01.08.2014 Banken eine umfassende Aufklärungspflicht auch in Bezug auf sog. Innenprovisionen trifft (KSR | Kanzlei Siegfried Reulein hat hierüber berichtet).

Kategorie: Anwalt Handelsrecht 2012-07-11 (622 mal gelesen)

Nach dem Autounfall einen kühlen Kopf bewahren und genau wissen, was zu tun ist? Das ist nicht einfach, erst recht nicht, wenn es im Ausland passiert.

Kategorie: Anwalt Verwaltungsrecht 2013-04-02 (90 mal gelesen)

Die Kosten für die Beauftragung eines Rechtsanwalts müssen nicht in jedem Fall von der unterlegenen Gegenseite übernommen werden. Wird ein Anwalt zur Klärung einer Rechtsfrage in Anspruch genommen, muss sich dies aus Sicht eines objektiv verständigen Dritten auch als erforderlich und zweckmäßig darstellen. In einfach gelagerten Fällen trifft dies zu, wenn der Gläubiger geschäftlich ungewandt ist, oder die Schadensregulierung verzögert wird.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht Martin P. Heinzelmann, LL.M. 2014-05-12 (754 mal gelesen)

Wenn der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis kündigt, wissen Arbeitnehmer oft nicht, wie sie sich dagegen wehren können. Doch die einseitige Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch den Arbeitgeber muss und sollte nicht einfach hingenommen werden.

Weitere Expertentipps