Logo anwaltssuche.de

Anwälte in Frankfurt am Main Nordend

Unsere Anwälte in Frankfurt am Main Nordend helfen Ihnen bestmöglich mit kompetenter Rechtsberatung bei allen rechtlichen Anliegen. Nutzen Sie die Möglichkeit zur unverbindlichen und kostenlosen Kontaktaufnahme!

Anwälte anzeigen Rechtsgebiete anzeigen
7 Anwälte in Frankfurt am Main Nordend

Rechtsanwalt Dr. Jörg Burkhard
Dostojewskistr. 10, 65187 Wiesbaden
Rechtsanwalt Dr. Dirk Christoph Ciper, LL.M.
Ciper & Coll.
Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Arzthaftungsrecht
Fachanwalt für Medizinrecht

Eckenheimer Landstr. 38, 60318 Frankfurt/M.
Rechtsanwalt Thomas Franz
Baxevanis & Franz Rechtsanwälte
Leipziger Straße 47, 60487 Frankfurt
Rechtsanwalt Bernhard Henrich
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Familienrecht

Töngesgasse 23-25, 60311 Frankfurt
Rechtsanwalt Oliver Klaus
Ostheim + Klaus Rechtsanwälte Partnerschaft
Wiesenhüttenplatz 26, 60329 Frankfurt am Main
Rechtsanwalt Dr. Uwe Lipinski
Anwaltskanzlei Dr. Lipinski
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Verwaltungsrecht

Bahnhofstraße 55-57, 69115 Heidelberg
Rechtsanwältin Verena Wenzel
Rechtsanwältin Verena Wenzel
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Sozialrecht

Turmstrasse 5, 60385 Frankfurt
Umkreis erweitern:
Frankfurt am Main Nordend und Umkreis 20km Frankfurt am Main Nordend und Umkreis 50km
Standortinfo Frankfurt am Main Nordend
  • Frankfurt am Main Nordend (Bezirk von Frankfurt am Main)
  • Bundesland: Hessen
  • Einwohnerzahl Frankfurt am Main (Gemeinde) 667925
  • Einwohnerzahl Frankfurt am Main (Stadtkreis/kreisfreie Stadt/Landkreis) 667925
(Stand Tue Jan 23 17:39:15 CET 2018)
Expertentipps
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 28.11.2016 (587 mal gelesen)

Heute habe ich für Sie wieder drei interessante Entscheidungen aus dem Verkehrsrecht herausgesucht. Bitte bedenken Sie beim Lesen: jeder Fall ist individuell zu beurteilen, eine Übertragung der Ergebnisse auf andere Fälle ist nicht immer möglich.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.838709677419355 / 5 (31 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht GKS Rechtsanwälte 03.02.2016 (349 mal gelesen)

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat in einer aktuellen Entscheidung eine Kündigung bestätigt, die ein rumänischer Arbeitnehmer von seinem Arbeitgeber erhalten hatte, weil er während der Arbeitszeit private Nachrichten über Facebook schrieb. Nach Ansicht der Richter durfte der Arbeitgeber überprüfen, welche Webseiten sein Arbeitnehmer während der Arbeitszeit besucht, um sicherzustellen, dass die Arbeitszeit ausschließlich für berufliche Angelegenheiten genutzt werde.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.96 / 5 (25 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht GKS Rechtsanwälte 28.01.2016 (599 mal gelesen)

Nach Untersuchungen der Auskunftei Creditreform sind in Deutschland aktuell ca. 6,7 Mio. Menschen überschuldet und nicht in der Lage, ihren Zahlungsverpflichtungen nachzukommen. Obwohl die Überschuldung und die Zahlungsunfähigkeit der natürlichen Personen daher tendenziell zugenommen haben, nehmen die Insolvenzverfahren für Verbraucher und selbstständige oder ehemals selbstständige Personen ab.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8947368421052633 / 5 (38 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht GKS Rechtsanwälte 16.02.2016 (289 mal gelesen)

Vielen Geschäftsführern und Verantwortlichen in Kleinbetrieben ist bekannt, dass das Kündigungsschutzgesetz (KschG) für sie dann nicht gilt, wenn in der Regel zehn oder weniger Arbeitnehmer – exklusive Auszubildende – beschäftigt werden. Das heißt praktisch: Mitarbeitern kann unter einfacheren Voraussetzungen als in Großbetrieben gekündigt werden. Nichtsdestotrotz gibt es ein Gesetz, das Unternehmer auch in kleineren Firmen unbedingt beachten müssen, wenn es um das Thema Kündigung geht: das allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Wer die dort aufgestellten Anti-Diskriminierungsregeln nicht befolgt, muss mit hohen Schadenersatzforderungen seitens der gekündigten Mitarbeiter rechnen und sich darauf einstellen, dass die Kündigung sogar unwirksam sein kann.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8421052631578947 / 5 (19 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 05.04.2013 (1415 mal gelesen)

Ob es die Gehilfe oder der Kinderwagen ist, der den Weg im Treppenhaus versperrt, oder unangenehme Gerüche aus der Nachbarwohnung: Das Treppenhaus im Mehrfamilienhaus bietet immer wieder Anlass zu Streitigkeiten zwischen den Nachbarn.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8737864077669903 / 5 (103 Bewertungen)
Weitere Expertentipps