Logo anwaltssuche.de

Anwälte in Gleichen

Unsere Anwälte in Gleichen helfen Ihnen bestmöglich mit kompetenter Rechtsberatung bei allen rechtlichen Anliegen. Nutzen Sie die Möglichkeit zur unverbindlichen und kostenlosen Kontaktaufnahme!

Anwälte anzeigen Rechtsgebiete anzeigen
14 Anwälte im 40 km Umkreis von Gleichen

Rechtsanwalt Frank Richter
Reuter & Richter Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Deisterstr. 3, 37081 Göttingen
Rechtsanwalt Dr. jur. Oliver Jürgens
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Medizinrecht
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht

Maschmühlenweg 8-10, 37073 Göttingen
Rechtsanwalt Dr. Stefan Dettke
Dr. Dettke Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Karl-Marx-Str. 56, 44141 Dortmund
Rechtsanwalt Dr. Bernhard Mehner
Rechtsanwalt
Waitzweg 5, 37085 Göttingen
Rechtsanwalt Gero Geißlreiter
Kanzlei Dr. Reichart, Kriesten, Mügge
Rechtsanwalt
Bertha-von-Suttner-Str. 9, 37085 Göttingen
Rechtsanwältin Petra Linnekuhl
Rechtsanwaltskanzlei Linnekuhl
Maschmühlenweg 105, 37081 Göttingen
Rechtsanwalt Werner Krengel
Kiesseestr. 54a, 37083 Göttingen
Rechtsanwalt Michael Nienhaus
Anwaltskanzlei Michael Nienhaus
Christoph-Heinemann-Str. 19, 37308 Heilbad Heiligenstadt
Rechtsanwalt Bernd Mustermann
Mustermann & Mustermann
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Gustav-Heinemann-Ufer 58, 50968 Köln
Rechtsanwalt Karl-Albrecht Jena
Unterer Hainberg 2, 37120 Eddigehausen
Rechtsanwältin Dietke Hartermann
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familienrecht

Richteberg 12, 37308 Heilbad Heiligenstadt
Rechtsanwältin Christine Stüer
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Sozialrecht

Frankfurter Str. 95, 34121 Kassel
Rechtsanwalt Knuth Pfeiffer
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Strafrecht

Königsplatz 57, 34117 Kassel
Rechtsanwältin Petra Mustermann
Mustermann & Mustermann
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Gustav-Heinemann-Ufer 58, 50968 Köln
Umkreis erweitern:
Gleichen und Umkreis 20km Gleichen und Umkreis 50km
Standortinfo Gleichen
  • Bundesland: Niedersachsen Thüringen Hessen
  • Einwohnerzahl Gleichen (Gemeinde) 9222
  • 9 Rechtsanwälte , davon 6 Frauen
  • 1 Fachanwälte , davon 0 Frauen.
(Stand Mon Jan 22 17:37:35 CET 2018)
Expertentipps
Kategorie: Anwalt Steuerrecht GKS Rechtsanwälte 21.01.2011 (455 mal gelesen)

Bundesfinanzhof: Kosten krankheitsbedingter Heimunterbringung nun als außergewöhnliche Belastung steuerlich abziehbar

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.88 / 5 (25 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht KSR | Kanzlei Siegfried Reulein 06.02.2012 (204 mal gelesen)

Am 21.12.2011 hat tausende von Anleger die Meldung aufgeschreckt, wonach die Solar Millennium AG, Erlangen, Eigenantrag auf Eröffnung eines Insolvenz-verfahrens gestellt hat. Mehrere tausend Anleger haben in Anleihen der Solar Millenium AG investiert sowie sich an zwei von der Solar Millennium AG initiierten geschlossenen Fondsanlagen "Ibersol" und "Andasol" beteiligt. Daneben existieren ebenfalls mehrere tausend Aktionäre, die nun auch um ihre Investition bangen.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.285714285714286 / 5 (7 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht 10.09.2007 (511 mal gelesen)

Das Bundeskabinett hat einen Gesetzentwurf zur Reform des Kontopfändungsschutzes beschlossen. Mit dem Entwurf wird erstmalig ein sog. Pfändungsschutzkonto („P-Konto“) eingeführt, auf dem ein Schuldner für sein Guthaben einen automatischen Sockel-Pfändungsschutz in Höhe von 985,15 € pro Monat erhält.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8333333333333335 / 5 (30 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht 24.11.2009 (124 mal gelesen)

Im Zahlungsverkehr gelten seit Ende Oktober eine Reihe von neuen gesetzlichen Regelungen. Neben den positiven Neuerungen, zu denen die Beschleunigung der Zahlungen und die verbesserte Entgelttransparenz gehören, gibt es für die Verbraucher auch negative Änderungen.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.333333333333333 / 5 (6 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Familienrecht 25.08.2011 (476 mal gelesen)

Etwa 30 % aller pflegebedürftigen Menschen leben in Pflegeheimen. Ein Teil der erheblichen Kosten wird durch die Leistungen der Pflegeversicherung abgedeckt, der Rest ist vom Heimbewohner selbst zu zahlen. Kann dieser die Kosten nicht tragen, werden sie zunächst vom Sozialamt übernommen. Die Sozialämter sind jedoch verpflichtet, möglichst alle Kosten bei den Unterhaltspflichtigen zurückzufordern.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.6315789473684212 / 5 (38 Bewertungen)
Weitere Expertentipps