Logo anwaltssuche.de

Anwälte in Lauf (Baden)

Unsere Anwälte in Lauf (Baden) helfen Ihnen bestmöglich mit kompetenter Rechtsberatung bei allen rechtlichen Anliegen. Nutzen Sie die Möglichkeit zur unverbindlichen und kostenlosen Kontaktaufnahme!

Anwälte anzeigen Rechtsgebiete anzeigen
14 Anwälte im 40 km Umkreis von Lauf (Baden)

Rechtsanwalt Dr. Patrick Bruns
LESSER Rechtsanwälte GbR
Illenauer Allee 51, 77855 Achern
Rechtsanwalt Gerd Feuerstein
Dr. Klaus Froebel & Partner mbB
Rechtsanwalt und
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Bismarckstr. 9, 76530 Baden-Baden
Rechtsanwalt Dr. Stefan Dettke
Dr. Dettke Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Karl-Marx-Str. 56, 44141 Dortmund
Rechtsanwalt Dr. Peter Markowsky
Ludwig-Wilhelm-Str. 14, 76530 Baden-Baden
Rechtsanwältin Anita Einhart
Rechtsanwältin
Litzelbach 16, 77656 Offenburg
Rechtsanwältin Manuela Steigert
Marlener Str. 2, 77656 Offenburg
Rechtsanwalt Götz Klinkenberg
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Strafrecht

Händelstr. 19, 79312 Emmendingen
Rechtsanwalt Lars Nitzsche
LEXURIS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Dozent an der Führungsakademie Kehl

Schulstraße 60, 77694 Kehl
Rechtsanwalt Hasso Schmidt-Schmiedebach
Schmidt-Schmiedebach, Rauch & Partner
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Kaiserstraße 36, 76437 Rastatt
Rechtsanwalt Alex Dubrowskis-Renner
Kaiserstraße 30, 76437 Rastatt
Rechtsanwalt Hans-Bernd Beckert
Schrön - Trommsdorff - Beckert
Schulstr. 23, 72250 Freudenstadt
Rechtsanwalt Dr. jur. Martin Kupka
Rechtsanwälte Kupka & Stillfried
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Fürstenrieder Str. 275, 81377 München
Rechtsanwalt Marius Schrömbgens
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Medizinrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht

Im Ermlisgrund 20-24, 76337 Waldbronn
Rechtsanwalt Ulrich Schulte-Strotmes
Bodelschwinghstr. 8, 76275 Ettlingen
Umkreis erweitern:
Lauf (Baden) und Umkreis 20km Lauf (Baden) und Umkreis 50km
Standortinfo Lauf (Baden)
  • Bundesland: Baden-Württemberg
(Stand Sat Jan 20 18:22:35 CET 2018)
Expertentipps
Private Girokonten: Banken dürfen keine Buchungsposten erheben! © Denys Prykhodov - Fotolia
Kategorie: Anwalt Steuerrecht 22.12.2016 (530 mal gelesen)

Gute Nachrichten für private Bankkunden: Banken dürfen neben einer laufenden Grundgebühr keine Pauschale pro vorgenommener Buchung in Rechnung stellen. Dies entschied jüngst der Bundesgerichtshof (Aktenzeichen XI ZR 174/13) und hat eine Klausel, die als Teilentgelt für die Kontoführung einen einheitlichen "Preis pro Buchungsposten" festlegt, als unwirksam erklärt.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.035714285714286 / 5 (28 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 03.10.2013 (377 mal gelesen)

Auch Tierärzte sind berufsrechtlichen Pflichten unterworfen. Ist ein Tierarzt etwa im Notdienst nicht erreichbar, kann das zu einem saftigen Bußgeld für ihn führen.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.142857142857143 / 5 (21 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 13.11.2012 (414 mal gelesen)

Bei einem Arbeitsunfall zahlt die gesetzliche Unfallversicherung die Behandlung des Arbeitnehmers. Es kann für ihn Verletztengeld, oder sogar Rente geben. Arbeitnehmer streiten daher immer wieder mit den Unfallversicherungen um die Anerkennung ihres Arbeitsunfalls. Wir haben Ihnen einige gerichtliche Entscheidungen zusammengestellt, die zeigen, wann tatsächlich ein Arbeitsunfall vorliegt.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.6956521739130435 / 5 (23 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht GKS Rechtsanwälte 11.03.2015 (798 mal gelesen)

Durch den gesetzlichen Mindestlohn müssen bekanntermaßen viele Arbeitsverträge umgestellt werden. Nach einer Entscheidung des Arbeitsgerichts Berlin (AG) dürfen dabei allerdings weder Sonderzahlungen noch zusätzliche Urlaubsgelder auf den Mindestlohn angerechnet werden (Az.: 54 Ca 14420/14). Wichtig: Das betrifft auch die Umstellung des Arbeitsvertrages, wenn versucht wird, mit einer Änderungskündigung Urlaubsgeld oder Sonderzahlungen zu streichen und dafür den Mindestlohn zu gewähren.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9523809523809526 / 5 (21 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 22.12.2016 (623 mal gelesen)

Im Jahr 2012 wurden bei der gesetzlichen Unfallversicherung rund 70.000 Fälle mit dem Verdacht auf eine Berufskrankheit angezeigt. Hiervon wurde nur in rund 15.000 Fällen auch eine Berufskrankheit anerkannt. Anhand dieser Zahlen kann man sich vorstellen, wie oft letztlich vor Gericht um die Anerkennung einer Berufskrankheit gestritten wird.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.75 / 5 (40 Bewertungen)
Weitere Expertentipps