anwaltssuche

Anwalt Betreuungsrecht Solingen

Rechtsanwältin Christine Hohmann Solingen
Rechtsanwältin Christine Hohmann
Pützgasse 4, 42719 Solingen

Willkommen bei Rechtsanwältin Christine Hohmann!. Rechtsanwältin Christine Hohmann ist eine umfassend ausgebildete, hoch qualifizierte und unabhängige Beraterin und Vertreterin in allen Rechtsangelegenheiten. Christine Hohmann berät Sie unabhängig, loyal und vertrauensvoll zu Ihren rechtlichen Anliegen. Sie ist nicht befugt widerstreitende Interessen zu vertreten. Vita, Qualifikationen & Mitgliedschaften Lehre zur Bankkauffrau nach dem Abitur bei der Stadtsparkasse Kamen Jura-Studium in Würzburg Jura, wo auch das 1. und im Jahre 1989 das 2. Staatsexamen abgelegt wurde. Das 2. Staatsexamen ist die Befähigung zum Richteramt und auch Voraussetzung zur Zulassung als Rechtsanwältin Referendariat an der Universität Würzburg am Institut für Internationales Privatrecht als wissenschaftliche Mitarbeiterin ...mehr
Zu meinem Profil

Expertentipp vom 17.10.2012 (1070 mal gelesen)

Durch Alter, Krankheit oder einen Unfall können sowohl junge wie auch alte Menschen in die Situation gelangen, dass sie ihre alltäglichen Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln können. Schnell drängen sich da Fragen auf wie: Wer erledigt dann meine Bankgeschäfte? Wer verwaltet mein Vermögen? Wer entscheidet über medizinische Eingriffe?

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (58 Bewertungen)
Expertentipp vom 15.02.2013 (425 mal gelesen)

Kommt es zu einer Lebenssituation, die eine Betreuung notwendig macht, kann der Betreute grundsätzlich selbst entscheiden, wer diese Betreuung für ihn übernehmen soll. Besteht allerdings die Gefahr, dass dieser Betreuer seine Aufgabe nicht zum Wohle des Betreuten ausführen wird, kann das Betreuungsgericht vom Willen des Betreuten abweichen und einen anderen Betreuer benennen.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.166666666666667 / 5 (24 Bewertungen)
Fehlerhafte Brustimplantate: Arzt war nicht zur Überprüfung der Implantate verpflichtet © mko - topopt
Expertentipp vom 13.12.2018 (4 mal gelesen)

Ein Arzt ist nicht verpflichtet Implantate vor einer Operation auf ihre Qualität hin zu überprüfen. Er darf sich auf die Zertifizierung der Implantate verlassen, entschied das Landgericht Karlsruhe.

Fehlerhafte Implantate oder Medizinprodukte– Welche Rechte haben betroffene Patienten? © mko - topopt
Expertentipp vom 12.12.2018 (5 mal gelesen)

Wirbelsäulenprothesen zersetzen sich im Körper, Brustimplantate platzen und Insulinpumpen funktionieren nicht – der Skandale um fehlerhafte Medizinprodukte verunsichert betroffene Patienten. Wie können Patienten ein Implantat vor dem Einsatz überprüfen? Haben sie einen Anspruch auf Entfernung? Wie sieht es mit Schmerzensgeld und Schadensersatz aus?

Weitere Expertentipps

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung