anwaltssuche

Anwalt Vergaberecht Dorsten

Andreas Hövelberndt

Anwalt für Vergaberecht
Ernst-Max-Gey-Straße 47, 45894 Gelsenkirchen
in 9.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Wirtschaftsverwaltungsrecht, Vergaberecht

André Aust

Anwalt für Vergaberecht
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Hertener Straße 28, 45657 Recklinghausen
in 15.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Mediation, Mietrecht und Pachtrecht, Verwaltungsrecht, Öffentliches Baurecht, Erschließungsrecht, Kommunales Abgabenrecht, Polizeirecht, Ordnungsrecht, Gewerberecht, Vergaberecht

Alexander Nette

Anwalt für Vergaberecht
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Fachanwalt für Vergaberecht
Arenbergstraße 14, 45657 Recklinghausen
in 15.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Werkvertragsrecht, Baurecht, Bauträgerrecht, Vergaberecht

Ingeborg Schell

Rechtsanwältin für Vergaberecht
Arenbergstraße 14, 45657 Recklinghausen
in 15.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Architektenrecht, Baurecht, Strafrecht, Vergaberecht, Subventionsrecht, Reitsportrecht

Isabel Stein

Rechtsanwältin für Vergaberecht
Arenbergstraße 14, 45657 Recklinghausen
in 15.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Architektenrecht, Baurecht, Öffentliches Auftragswesenrecht, Vergaberecht, Subventionsrecht

Volker Behr

Anwalt für Vergaberecht
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Fachanwalt für Erbrecht
Altenessener Straße 426, 45329 Essen
in 15.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Bankrecht und Kapitalmarktrecht, Erbrecht, Vergaberecht


Expertentipp vom 24.01.2015 (903 mal gelesen)

Verbreiten von kinderpornographischen Schriften (§ 184 b I Nr. 1 StGB), Öffentliches Zugänglichmachen von kinderpornographischen Schriften (§ 184 b I Nr. 2 StGB), Besitz-Verschaffen von kinderpornographischen Schriften (§ 184 b II StGB)

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (37 Bewertungen)
Flüchtlingskrise: Welche Kommentare fallen unter Volksverhetzung? © VRD - Fotolia
Expertentipp vom 09.10.2017 (764 mal gelesen)

Ob auf Facebook oder auf der Straße: Im Rahmen der Flüchtlingskrise lassen sich in Deutschland Menschen zu Äußerungen gegenüber Flüchtlingen und Ausländern hinreißen, die nicht nur beleidigend sind, sondern auch den strafrechtlichen Tatbestand der Volksverhetzung erfüllen.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9 / 5 (50 Bewertungen)
Weitere Expertentipps

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung