anwaltssuche

Anwalt Verkehrsstrafrecht Düsseldorf Stadtbezirk 3

Rechtsanwältin Britta Westerfeld Düsseldorf
Rechtsanwältin Britta Westerfeld
Blume & Blume Rechtsanwälte
Rechtsanwältin · Fachanwältin für Verkehrsrecht
Golzheimer Platz 3, 40474 Düsseldorf

Britta Westerfeld – Ihre Fachanwältin für Verkehrsrecht in Düsseldorf. Auch ich bin, wie andere meiner Kollegen, schwerpunktmäßig im Bereich des Verkehrsrechts für Sie tätig! Hier berate und vertrete ich Sie in den Bereichen Verkehrszivilrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrs-Ordnungswidrigkeitenrecht sowie Verkehrsverwaltungsrecht. Das Verkehrszivilrecht umfasst dabei neben der Abwicklung von Verkehrsunfällen (Sach-, Personen- und Haushaltsführungsschäden) mit der gegnerischen Haftpflichtversicherung oder der eigenen Kaskoversicherung auch Fragen rund um das Thema Autokauf und Leasing. Ich berate und vertrete Sie also, wenn es um Fragen zu Ordnungswidrigkeiten und Bußgeldbescheiden, drohendem Führerscheinentzug oder auch bei Verkehrsunfällen und deren Regulierung geht. Nehmen Sie gerne Kontakt zu mir auf ...mehr
Zu meinem Profil

Expertentipp vom 10.12.2007 (633 mal gelesen)

Neue Erkenntnisse über ein von der Polizei schon seit Jahren eingesetztes Videomessverfahren sind durch ein Gutachten des Ingenieurbüros Priester zu Tage getreten. Aus dem Gutachten ergibt sich, dass es bei Verwendung des Geschwindigkeits- und Abstandsmessgerätes JVC/Piller CG-P50E zu fehlerhaften Messungen kommen kann.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.131578947368421 / 5 (38 Bewertungen)
Winterreifenpflicht – Was gilt im Ausland? © Petair - Fotolia
Expertentipp vom 30.11.2016 (1020 mal gelesen)

Welche Pflichten Sie als Autofahrer auf winterlichen deutschen Straßen haben, können Sie gerade wieder auf jeder Newsseite nachlesen. Wie handhabt es aber das europäische Ausland? Durchaus unterschiedlich lautet unser Fazit...

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.044776119402985 / 5 (67 Bewertungen)
Zetteltrick bei alten Menschen – Haftstrafe wegen Bandendiebstahl © mko - topopt
Expertentipp vom 19.10.2018 (3 mal gelesen)

Mit dem sog. Zetteltrick haben zwei Frauen die Hilfsbereitschaft älterer Menschen ausgenutzt und Bargeld und Schmuck bei ihnen gestohlen. Das Amtsgericht München verurteilte die Frauen wegen Bandendiebstahl zu mehreren Jahren Haft. Podcast

Expertentipp vom 19.10.2018 (1 mal gelesen)

In diesem Expertentipp informiert die Rechtsanwaltskanzlei KSR über die BGH-Entscheidung 20.04.2018 – V ZR 169/17 – zum Gebot der angemessenen Vertragsgestaltung städetbaulicher Verträge zwischen Gemeinde und Bauherren.

Weitere Expertentipps

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung