anwaltssuche

Rechtsanwalt für Versicherungsrecht in Norderstedt

Rechtsanwalt Jens Schlünsen Norderstedt
Rechtsanwalt Jens Schlünsen
Rechtsanwalts- und Notarkanzlei Offermanns & Coll.
Rechtsanwalt · Fachanwalt für Verkehrsrecht · Fachanwalt für Versicherungsrecht
Ulzburger Straße 453, 22846 Norderstedt
040 - 5225051
Kontaktformular

Jens Schlünsen, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verkehrsrecht & Versicherungsrecht. Willkommen auf meiner persönlichen Präsenz hier bei anwaltssuche.de! Ich habe Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg studiert; meine Zulassung zur Anwaltschaft erhielt ich im Jahr 1995. Der Kanzlei Offermanns & Coll. gehöre ich seit dem Jahr 2000 an und bin Partner der Kanzlei.  Sie haben ein rechtliches Anliegen im Verkehrsrecht oder im Versicherungsrecht? Ich kann Sie hier und in weiteren Rechtsgebieten auf der Basis meiner jahrelangen Erfahrung bei Ihren rechtlichen Anliegen kompetent beraten und unterstützen. Sie erreichen mich jederzeit telefonisch über das Kanzleisekretariat oder direkt über das Kontaktformular auf meinem Profil. Sie können mir  gerne eine Nachricht hinterlassen, falls Sie mich nicht erreichen sollten – ich melde mich umgehend zurück! Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre Nachricht!  Wie kann ich Ihnen helfen? Ich muss natürlich zunächst wissen, welcher Art Ihr Anliegen ist. Zu diesem Zweck sollten wir ein ausführliches Erstgespräch führen, ...mehr
Zu meinem Profil
Infos zu Anwälte Versicherungsrecht in Norderstedt
Versicherungsrecht
Versicherungsrecht ©freepik - mko

Die Sparten des Versicherungsrechts

schwarzer Wagen mit großem Heckschadenschwarzer Wagen mit großem Heckschaden Der deutsche Staat erfüllt die Fürsorge seinem Volk gegenüber unter anderem durch Pflichtversicherungen wie Sozialversicherungen. Dann gibt es aber auch freiwillige private Versicherungen. Die gesetzlichen Regelungen für diese Versicherungen findet man im Versicherungsrecht. Da es um Verträge zwischen natürlichen oder juristischen Personen geht, findet man das Versicherungsrecht im Zivilrecht. Das Vesicherungsvertragsgesetz, VVG, beinhaltet die Gesetzestexte des Versicherungsrechts.

Prinzipell kann alles versichert werden.

viele Euro Münzenviele Euro Münzen Immer wieder erklären Finanzprofis, welche Versicherungen vernünftig sind und welche überflüssig. Immer ganz vorne dabei ist die Privathaftpflichtversicherung. Oben eingestuft werden auch Versicherungen wie die Auslandsreisekrankenversicherung, die Berufsunfähigkeitsversicherung oder auch die Risikolebensversicherung. In Bundesländern wie Berlin, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt ist sie Pflicht, die Tierhalterpflichtversicherung, aber sinnvoll ist sie auch für Tierhalter in allen anderen Bundesländern. Über Wohngebäudeversicherung sollte jeder Haus- oder Wohnungseigentümer dringend nachdenken. Dies gilt auch für Bauherren und der möglichen Bauherrenhaftpflichtversicherung. Den Bau zusätzlich durch eine Elementarschadensversicherung abzusichern wird geraten. Eine freiwillige gesetzliche Rentenversicherung ist für alle Selbstständigen interessant. Mögliche zusätzliche relevante Versicherungen wären dann auch die Pflegezusatz- oder Kinderinvaliditätsversicherung. Aber sie sind sehr kostspielig. Auch Zahnzusatzversicherungen sind so teuer, dass sie nur bei häufiger Inanspruchnahme sinnvoll sind. Bei einer Rechtsschutzversicherung liegt die Schwierigkeit darin, dass man nicht weiß für welche Situation man sie braucht und dann vielleicht eben einen wichtigen Bereich ausgeschlossen hat um die monatlichen Kosten nicht unnötig in die Höhe zu treiben. Immer wieder kommt es vor, dass durch Unwissen des Versicherten, Dinge oder Schäden doppelt abgesichert werden. Als Beispiel wird hier gern die Insassenunfallversicherung genannt, denn Schadensersatzansprüche sind bereits durch die gesetzlich vorgeschriebene Kfz-Haftpflicht abgedeckt. Als teuer und unnötig gelten Brillen- oder Handyversicherungen. Holen Sie sich als Versicherungsnehmer den Expertenrat durch einen Anwalt für Versicherungsrecht ein. Denn Versicherungen selbst haben Anwälte für Versicherungsrecht in ihrem Unternehmen angestellt um dadurch ihre Position zu stärken. Lassen Sie den Vertrag bei Unstimmigkeiten von einem Rechtsanwalt für Versicherungsrecht in Norderstedt überprüfen.

Was tun, wenn die Versicherung nicht zahlt?

Frau mit enttäuschtem Ausdruck wegen NachrichtFrau mit enttäuschtem Ausdruck wegen Nachricht Eine Versicherung schützt die versicherte Person indem sie die Kosten für entstandenen Schaden, je nach vereinbarter Leistung, übernimmt. Die Versicherung kann, wenn der Versicherungsfall eintritt, eine Prüfung veranlassen. Damit ist meist dann zu rechnen, wenn es sich um hohe Kosten handelt oder Personenschaden entstanden ist. Diese Prüfung darf jedoch nicht unverhältnismäßig lange dauern. Kommt die Versicherung mit ihren Leistungen in Verzug, so hat sie zusätzlich deren Verzugsschaden zu begleichen. Die Rechtsanwaltskosten des Versicherungsnehmers könnten dann ebenfalls ein Posten sein. Wird jedoch eine schnelle Einigung erzielt, so hat der Versicherte die Anwaltskosten meist selbst zu tragen. Der Versicherung sollte als erster Schritt eine schriftliche Erinnerung zugeschickt werden. Ein Grund für die Verzögerung könnte ein sich negativ auswirkender HIS-Eintrag des Versicherungsnehmers sein. HIS ist ein Hinweis- und Informationssystem für Banken und Versicherungen und funktioniert ähnlich wie die Schufa. Weiterhin gibt es die Möglichkeit einen Ombudsmann einzuschalten. Dieser ist kostenlos und vermittelt zwischen den Vertragsparteien. Informieren Sie die BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstaufsicht). Schadensregulierungen sollten unbedingt zügig abgeschlossen werden können. Hilfreich ist meist erst die fachgerechte Unterstützung durch einen Anwalt für Versicherungsrecht. Kontaktieren Sie jetzt unverbindlich einen Anwalt für Versicherungsrecht in Norderstedt oder Ihrer Nähe.