Logo anwaltssuche.de

Anwalt Beihilferecht

Hinweis: Wir haben Ihre Suche nach Beihilferecht der Kategorie Rechtsanwalt Beamtenrecht zugeordnet.

Zum Anwalt für Beamtenrecht bitte Anfangsbuchstaben Ihres Ortes auswählen
B C D E F G H K L M O P R S V W

Beihilferecht: Beihilfe erhalten nicht nur Beamte

Die Beamtenbehilfe, oft kurz auch Beihilfe genannt, ist eine Sozialeistung für Beamte, Berufssoldaten und Berufsrichter und deren Ehepartner und Kinder. Es gibt kein Bundesbeihilfegesetz, da das Recht auf Beihilfe (Beihilferecht) Ländersache ist. Normalerweise verfügen die Bundesländer über eine entsprechende Beihilfeverordnung und weiteren verwandten Verordnungen.

Inhalt der Beihilfeverordnungen

Normalerweise können Sie in den entsprechenden Verordnungen nachlesen, welche Leistung beihilfefähig ist. Das Leistungsspektrum erstreckt sich vom Krankheitsfall über Komplikationen bei der Geburt, bei einer Pflegebedürfigkeit und im Todesfall. Der Nachweis der medizinischen Notwendigkeit ist für den Erhalt von Beihilfeleistungen zentraler Dreh- und Angelpunkt.

Wie erhalten Sie beihilfefähige Leistungen?

Finanzielle Hilfe aus dem Beihilfetopf erhalten Sie nicht automatisch. Sie müssen einen entsprechenden Beihilfeantrag beim jeweiligen Dienstherrn einreichen. Beihilfe wird entweder durch einen Pauschalbetrag abgeholten oder (mehrheitlich) prozentual vom Gesamtbetrag gewährt. Die restlichen Behandlungskosten deckt bei Beamten entweder die private Krankenversicherung oder, sollten Beamte gesetzlich versichert sein, hauptsächlich sie selbst. Wichtig für einen erfolgreichen Antrag ist das Dokumentieren aller erhaltenen bzw. gezahlten Rechnungen, die im Rahmen der Behandlung aufgelaufen sind. Ist der Ehepartner (ebenfalls) privat versichert, ist er oder sie ebenfalls beihilfeberechtigt, nicht aber, wenn er oder sie einer gesetzlichen Krankenversicherung angehören. Damit Kinder beihilfeberechtigt sein können, muss zumindest ein Elternteil leistungsberechtigt sein.

Beihilfe nicht nur bei Beamten

Den Begriff der Beihilfe gibt es nicht nur in Verbindung mit Sozialleistungen für Beamte. Innerhalb der EU können Unternehmen mit Hilfe von Beihilfe staatliche Mittel erhalten, meist in Form von wettbewerbsverzerrenden Begünstigungen. Ob und inwiefern der Staat lenkend in den freien Wettbewerb eingreifen soll und darf, ist spätestens seit der massiven Bankenrettung 2007 in der Diskussion.

Anwalt für Verwaltungsrecht

Wenden Sie sich für Ihre Frage - Beihilfe-Leistungen, abgelehnter Beihilfebescheid, Beihilfe als Angehöriger - unbedingt an einen Anwalt für Verwaltungsrecht. Bitte beachten Sie: Neben gerichtlich vereidigten Beihilfeberatern darf Sie nur ein Anwalt in Fragen des Beihilferechts beraten.

Letzte Aktualisierung am 2016-11-24

Was?
Wo?
Das könnte Sie auch interessieren
Am Amtsgericht werden kleinere Fälle bearbeitet. Das "klein" bezieht entweder auf den Streitwert (unter 5000 Euro) oder auf die erwartete Freiheitsstrafe. Es gibt jedoch Rechtsbereiche, da ist das Amtsgericht immer bzw. nie zuständig - ein Einblick. (vom 17.10.2016) mehr...
Trotz des Aussetzens der allgemeinen Wehrpflicht im Jahr 2011ist das Thema Kriegsdienstverweigerung nach wie vor aktuell. Heute verweigern Berufssoldatinnen und -Soldaten, deren Meinung zu diesem Thema sich im Laufe der Zeit geändert hat, den Dienst mit der Waffe. (vom 05.09.2016) mehr...
Unserer Endlichkeit weichen wir gerne aus, damit verbundenen Themen ebenso. Die Sterbehilfe ist eines davon, ein wichtiges zumal. Hier wird darüber entschieden, ob wir in Würde sterben können. (vom 20.06.2017) mehr...
Beamte sind Arbeitnehmer mit einem ganz besonderen Status und ganz besonderen Rechten und Pflichten. Ihr Arbeitgeber ("Dienstherr") ist der Staat; neben Pflichten, haben aber auch Beamte ganz klare Rechte. (vom 18.09.2015) mehr...
In TV-Krimis ist eine Durchsuchung nichts Besonderes mehr. Klopfen aber die Beamten "in echt" an die heimischen vier Wände, sieht der Fall anders aus. Welche Rechte und welche Pflichten haben Sie jetzt? Und noch wichtiger: Was können Sie im Anschluss daran tun? (vom 24.10.2016) mehr...
Wer in einen Verkehrsunfall verwickelt wurde, sollte vor Ort einen Unfallbericht erstellen. Dieser erleichtert das Geltendmachen von Ansprüchen gegenüber der gegnerischen Versicherung. Wichtige Infos zum Thema Unfallbericht erhalten Sie auch hier. (vom 19.12.2016) mehr...
Verursacht ein Amtsträger während seines Dienstes an einer dritten Person einen Schaden, muss er sich selbst dafür verantworten. In bestimmten Fällen greift ihm die Amtshaftung unter den Arm - das heißt der Staat steht für den finanziellen Schaden ein. (vom 17.10.2016) mehr...
Ob sie wollen oder nicht: Bei einer Trennung müssen Eltern viele Entscheidungen auch weiterhin gemeinsam treffen. Gerade beim Thema Umgangsrecht ist es wichtig, seine Rechte und Pflichten zu kennen, damit die Kinder nicht zum Spielball ihrer Eltern werden. (vom 07.11.2016) mehr...
Bei Kindern, die in einer Ehe geboren werden, ist die Vaterschaft klar – zumindest für das Gesetz. Das ist anders bei Kindern, die unehelich zur Welt kommen. Hier muss der Vater seine Vaterschaft durch eine Beurkundung anerkennen. (vom 03.05.2017) mehr...
Neben Fragen zum Unterhalt und der Aufteilung von Geld- und Sachwerten nimmt das Thema Sorgerecht bei einer Scheidung meist den größten Raum ein. Neben gemeinsamen und alleinigem Sorgerecht kann auch ein Mittelweg sinnvoll sein. (vom 26.04.2016) mehr...
Expertentipps zu Beihilferecht
Gesundheit: Welche Medikamente, Hilfsmittel oder Behandlungen sind für Beamte beihilfefähig? © Gerhard Seybert - Fotolia
Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 2014-10-02 (896 mal gelesen)

Beamte erhalten vom Staat etwa bei Krankheits- und Pflegefällen eine finanzielle Unterstützung- die Beihilfe. Strittig ist oft, welche Heilbehandlungen, Hilfsmittel oder auch Medikamente beihilfefähig sind.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.035087719298246 / 5 (57 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Familienrecht 2013-10-21 (640 mal gelesen)

Eine künstliche Befruchtung ist für unfruchtbare Paare oft die letzte Möglichkeit ein eigenes Kind zu bekommen. Doch die Behandlung ist teuer und die Krankenkassen übernehmen nur einen Teil der Kosten.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.071428571428571 / 5 (42 Bewertungen)
Bundesgerichtshof bestätigt so genanntes Auschwitz-Urteil © Andrey Popov - Fotolia
Kategorie: Anwalt Strafrecht 2016-12-06 (303 mal gelesen)

Der Bundesgerichtshof hat das Urteil des Landgerichts Lüneburg, wonach ein damals junger SS-Angehöriger wegen Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen verurteilt wurde, bestätigt.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.85 / 5 (20 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verwaltungsrecht 2009-12-20 (687 mal gelesen)

Im Beamtenrecht gilt der sogenannte „Grundsatz der Ämterstabilität“. Das heißt, dass eine einmal erfolgte Beförderung nach der Aushändigung der Ernennungsurkunde an den Beamten grundsätzlich nicht mehr rückgängig gemacht werden kann.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.6666666666666665 / 5 (39 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verwaltungsrecht 2010-05-25 (647 mal gelesen)

Die disziplinarische Folgen einer Straftat sind für Beamte häufig wesentlich einschneidender als die strafrechtlichen

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.6666666666666665 / 5 (33 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verwaltungsrecht GKS Rechtsanwälte 2012-08-23 (543 mal gelesen)

Bei Landesbeamten in NRW kann gem. § 32 Abs. 1 LBG NRW der Eintritt in den Ruhestand um bis zu drei Jahre hinausgeschoben werden, sofern dienstliche Gründe nicht entgegenstehen.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9310344827586206 / 5 (29 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht GKS Rechtsanwälte 2010-02-26 (435 mal gelesen)

Auch einem gewissenhaften Beamten kann es passieren, dass er das Dienstfahrzeug mit der falschen Kraftstoffsorte betankt. Fällt dies nicht sofort auf und fährt der Beamte das Fahrzeug dann noch eine gewisse Strecke, entstehen meistens Schäden in einem Bereich von mehreren Tausend Euro.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.045454545454546 / 5 (22 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verwaltungsrecht GKS Rechtsanwälte 2010-10-15 (620 mal gelesen)

Möchte der Beamte seine dienstliche Beurteilung vor Gericht angreifen, so muss er sich im Klaren darüber sein, dass das Gericht diese nur auf bestimmte Fehler hin überprüft.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8125 / 5 (32 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verwaltungsrecht GKS Rechtsanwälte 2013-06-04 (767 mal gelesen)

Dienstliche Beurteilungen von Beamten bieten häufig Anlass für gerichtlichen Streit. Hintergrund ist die Tatsache, dass die Beurteilungen Grundlage von Beförderungsentscheidungen und damit für das berufliche Fortkommen der Beamten sind.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.878787878787879 / 5 (33 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Familienrecht 2007-11-12 (1691 mal gelesen)

Der Deutsche Bundestag hat die Reform des Unterhaltsrechts verabschiedet. Das neue Unterhaltsrecht soll zum 1. Januar 2008 in Kraft treten. Zu den Regelungen im Einzelnen ...

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8672566371681416 / 5 (113 Bewertungen)
Weitere Expertentipps