Logo anwaltssuche.de

Anwalt Kündigung Eigenbedarf

Hinweis: Wir haben Ihre Suche nach Kündigung Eigenbedarf der Kategorie Rechtsanwalt Mietrecht zugeordnet.

Zum Anwalt für Mietrecht bitte Anfangsbuchstaben Ihres Ortes auswählen
A B C D E F G H I K L M N O P Q R S T V W Z Ü
Kündigung Eigenbedarf Bad Homburg vor der Höhe Kündigung Eigenbedarf Bad Kissingen Kündigung Eigenbedarf Bad Kreuznach Kündigung Eigenbedarf Bad Neustadt Kündigung Eigenbedarf Bad Oeynhausen Kündigung Eigenbedarf Bad Soden Kündigung Eigenbedarf Bad Wörishofen Kündigung Eigenbedarf Baden Baden Kündigung Eigenbedarf Ballenstedt Kündigung Eigenbedarf Bamberg Kündigung Eigenbedarf Bammental Kündigung Eigenbedarf Bannewitz Kündigung Eigenbedarf Bensheim Kündigung Eigenbedarf Bergisch Gladbach Kündigung Eigenbedarf Bergrheinfeld Kündigung Eigenbedarf Berlin Charlottenburg Kündigung Eigenbedarf Berlin Friedrichshain Kündigung Eigenbedarf Berlin Hellersdorf Kündigung Eigenbedarf Berlin Hohenschönhausen Kündigung Eigenbedarf Berlin Köpenick Kündigung Eigenbedarf Berlin Kreuzberg Kündigung Eigenbedarf Berlin Lichtenberg Kündigung Eigenbedarf Berlin Marzahn Kündigung Eigenbedarf Berlin Mitte Kündigung Eigenbedarf Berlin Neukölln Kündigung Eigenbedarf Berlin Pankow Kündigung Eigenbedarf Berlin Prenzlauer Berg Kündigung Eigenbedarf Berlin Reinickendorf Kündigung Eigenbedarf Berlin Schöneberg Kündigung Eigenbedarf Berlin Spandau Kündigung Eigenbedarf Berlin Steglitz Kündigung Eigenbedarf Berlin Tempelhof Kündigung Eigenbedarf Berlin Tiergarten Kündigung Eigenbedarf Berlin Treptow Kündigung Eigenbedarf Berlin Wedding Kündigung Eigenbedarf Berlin Weißensee Kündigung Eigenbedarf Berlin Wilmersdorf Kündigung Eigenbedarf Berlin Zehlendorf Kündigung Eigenbedarf Bielefeld Brackwede Kündigung Eigenbedarf Bingen Kündigung Eigenbedarf Bischberg Kündigung Eigenbedarf Bitburg Kündigung Eigenbedarf Blankenfelde Kündigung Eigenbedarf Bobingen Kündigung Eigenbedarf Böblingen Kündigung Eigenbedarf Bocholt Kündigung Eigenbedarf Bochum Mitte Kündigung Eigenbedarf Bochum Süd Kündigung Eigenbedarf Bochum Südwest Kündigung Eigenbedarf Bonn Bad Godesberg Kündigung Eigenbedarf Bonn Beuel Kündigung Eigenbedarf Bonn Stadtbezirk Kündigung Eigenbedarf Bornheim Kündigung Eigenbedarf Braunschweig Kündigung Eigenbedarf Bremen Mitte Kündigung Eigenbedarf Bremen Ost Kündigung Eigenbedarf Bremen Süd Kündigung Eigenbedarf Buchenberg Kündigung Eigenbedarf Bühl Kündigung Eigenbedarf Bühlertal Kündigung Eigenbedarf Bünde Kündigung Eigenbedarf Burg Stargard Kündigung Eigenbedarf Butzbach
Weitere Orte >>>
Kündigung Eigenbedarf Magdeburg Kündigung Eigenbedarf Mainz Bretzenheim-Oberstadt Kündigung Eigenbedarf Mainz Gonsenheim-Mombach Kündigung Eigenbedarf Mainz Hechtsheim-Weisenau Kündigung Eigenbedarf Mainz Innenstadt Kündigung Eigenbedarf Mannheim Nord Kündigung Eigenbedarf Mannheim Süd Kündigung Eigenbedarf Mannheim West Kündigung Eigenbedarf Marbach Kündigung Eigenbedarf Marburg Kündigung Eigenbedarf Marktoberdorf Kündigung Eigenbedarf Marsberg Kündigung Eigenbedarf Meerbusch Kündigung Eigenbedarf Memmelsdorf Kündigung Eigenbedarf Mering Kündigung Eigenbedarf Mettmann Kündigung Eigenbedarf Miesbach Kündigung Eigenbedarf Mindelheim Kündigung Eigenbedarf Moers Kündigung Eigenbedarf Mönchengladbach Nord Kündigung Eigenbedarf Mönchengladbach Stadtmitte Kündigung Eigenbedarf Mönchengladbach Süd Kündigung Eigenbedarf Mönchengladbach West Kündigung Eigenbedarf Monheim am Rhein Kündigung Eigenbedarf Mörfelden-Walldorf Kündigung Eigenbedarf München Altstadt Kündigung Eigenbedarf München Berg am Laim Kündigung Eigenbedarf München Bogenhausen Kündigung Eigenbedarf München Freimann Kündigung Eigenbedarf München Laim Kündigung Eigenbedarf München Ludwigsvorstadt Kündigung Eigenbedarf München Maxvorstadt Kündigung Eigenbedarf München Neuhausen Kündigung Eigenbedarf München Nymphenburg Kündigung Eigenbedarf München Obersendling Kündigung Eigenbedarf München Perlach Kündigung Eigenbedarf München Ramersdorf Kündigung Eigenbedarf München Schwabing Kündigung Eigenbedarf München Schwanthalerhöhe Kündigung Eigenbedarf München Thalkirchen Kündigung Eigenbedarf München Trudering Kündigung Eigenbedarf Münnerstadt Kündigung Eigenbedarf Münster Hiltrup
Weitere Orte >>>

Ähnliche Ergebnisse (Wortübereinstimmung):
Anwalt Arbeitsverhältnis Kündigung (Anwalt Arbeitsrecht)
Anwalt Eigenbedarf (Anwalt Mietrecht)
Anwalt Kündigung (Anwalt Arbeitsrecht)
Anwalt Kündigung Mietvertrag (Anwalt Mietrecht)
Anwalt Kündigungsfrist (Anwalt Arbeitsrecht)
Anwalt Kündigungsschutz (Anwalt Kündigungsschutzrecht)
Anwalt Kündigungsschutzklage (Anwalt Kündigungsschutzrecht)
Anwalt Kündigungsschutzrecht
Anwalt Mieter Kündigung (Anwalt Mietrecht)
Anwalt betriebsbedingte Kündigung (Anwalt Arbeitsrecht)
Anwalt fristlose Kündigung (Anwalt Arbeitsrecht)

Rechtsinfos zu Kündigung Eigenbedarf

Was ist Eigenbedarf?

Das Eigenbedarfs-Argument ist der am meisten gebrauchte Kündigungsgrund durch die Vermieterseite. Deshalb lohnt genaueres Hinsehen: Um echten Eigenbedarf handelt es sich dann, wenn ein Vermieter seine Wohnung für sich selbst benötigt. "Für sich selbst" bedeutet aber nicht, dass er dort auch selbst einziehen muss. Gerechtfertigt ist eine Eigenbedarfskündigung auch dann, wenn der Vermieter das Mietobjekt für eine(n) Verwandte(n), Familienangehörige(n) oder eine zum Hausstand gehörende Person benötigt. Selbst wenn die Wohnung für Hausangestellte oder Pflegekräfte benötigt wird, kann eine Eigenbedarfskündigung gerechtfertigt sein.

Eine Eigenbedarfskündigung ist gar nicht so einfach zu bewerkstelligen

Vermieter haben so einiges zu beachten, wenn sie ihren Mietern wirksam aus Gründen des eigenen Bedarfs kündigen wollen. Zunächst ist der Eigenbedarf nachzuweisen. Dann müssen die Gründe für die Kündigung vernünftig und nachvollziehbar sein. Wichtig dabei: Die Gründe für die Kündigung sind im Kündigungsschreiben explizit zu nennen. Ist das nicht der Fall, ist die Kündigung formell unwirksam. Zum guten Schluss gilt es natürlich auch, die vorgeschriebenen Fristen einzuhalten.

So sieht es mit den Fristen aus

Auch bei einer Eigenbedarfskündigung muss sich der Vermieter an die regulären gesetzlichen Kündigungsfristen halten. Je länger das Mietverhältnis gedauert hat, desto länger ist demnach die Kündigungsfrist auch bei einer Eigenbedarfskündigung. Neben den erforderlichen Fristen hat die zeitliche Komponente hier eine weitere besondere Bedeutung. Sollte ein absehbarer Eigenbedarf dem Vermieter bereits bei Abschluss des Mietvertrages bekannt gewesen sein, hätte er seinen Mieter darauf aufmerksam machen müssen. Hat er das nicht getan, entfällt eine Eigenbedarfskündigung als Kündigungsgrund. Allerdings gibt es für diesen Kündigungsausschluss ebenfalls wieder eine Frist (fünf Jahre). Selbstverständlich kann ein Mieter Rechtsmittel gegen die Eigenbedarfs-Kündigung einlegen. Er hat dabei allerdings ebenfalls die entsprechenden Fristen zu beachten.

Wenn der Eigenbedarf nur vorgetäuscht ist

Es kommt vor, dass ein Vermieter, der einen Mieter aus anderen Gründen dringend loswerden möchte, die Eigenbedarfskündigung als Kündigungsgrund vorschiebt. Damit begibt er sich auf dünnes Eis. Zum einen ist vorgeschobener Eigenbedarf strafbar. Er kann, wird er entdeckt, unter Umständen in eine Klage wegen Betrug münden. Zumindest aber muss der Vermieter in einem solchen Fall damit rechnen, dass ihm eine Klage wegen Schadenersatz ins Haus stehen. Denn der Mieter hat in einem solchen Fall Anspruch auf die Erstattung von Kosten, die ihm im Zusammenhang mit der Kündigung der alten und die Suche nach der neuen Wohnung entstanden sind: Maklerprovision für die neue Wohnung oder das neue Haus, Umzugskosten, die eventuelle Begleichung einer Mietdifferenz usw.

Hier kann ein Rechtsanwalt helfen

Bei der vorzeitigen Kündigung eines Mietverhältnisses, das auf lange Zeit angelegt ist, ist etwas Sensibilität durchaus angesagt. Wer lässt sich schon gerne zwingen, eine bekannte und geliebte Umgebung zu verlassen? Andererseits: Wer seine vermietete Wohnung tatsächlich selbst benötigt, hat natürlich einen Anspruch darauf. Hier kann ein erfahrener Anwalt sicher helfen, ganz gleich, ob er die Mieter- oder die Vermieterseite vertritt. Er wird seine gesamte Erfahrung einbringen und kann daher auch de-eskalierend auf das Ereignis einwirken. Kontaktieren Sie am besten jetzt gleich unverbindlich einen Rechtsanwalt für Mietrecht in Ihrer Nähe!

Letzte Aktualisierung am 2016-07-13

Was?
Wo?
Das könnte Sie auch interessieren
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2016-07-14
Ein Mieter, der seine Wohnung kündigen möchte, will vor allem eins: Nur noch so wenige Monate wie nötig Miete zahlen. Ein Vermieter möchte indes in Ruhe entscheiden, ob und wem er seine Wohnung neu vermieten möchte. Wie kann der Mieter seine Interessen durchsetzen?
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2016-07-14
Eine Kündigung wegen Eigenbedarf ist eine heikle Angelegenheit, da diese in aller Regel nur von einer Seite, der des Vermieters, ausgeht. Damit lange und unangenehme Streits vermieden werden, muss die Kündigung hieb- und stichfest sein. Das prüft natürlich auch der Mieter.
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2016-07-25
Ihre Wohnung ist groß und verhältnismäßig teuer - warum nicht ein Zimmer vermieten? Dann hätten Sie einen Untermieter, mit dem Sie in aller Regel einen Untermietsvertrag vereinbaren. Und dabei gibt es einiges zu beachten.
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2016-05-12
Eine Schmerzensgeldtabelle, anhand derer Sie ablesen können, wie hoch das Schmerzensgeld in Ihrem Fall ist? Das gibt es nicht. Oftmals geht es in Prozessen auch nicht um die Höhe, sondern darum, ob überhaupt ein Anspruch auf Schmerzensgeld besteht.
Dass einem Anleger das Risiko einer Anlage klar gemacht wird, ist Aufgabe und Pflicht des Beraters. Klärt er den Anleger darüber nicht oder nur unzureichend auf, kann er haftbar gemacht und ggf. zu Schadenersatz verdonnert werden.
Kategorie: Anwalt Strafrecht 2016-09-22
Das Adhäsionsverfahren ist ein zivilrechtliches Verfahren, das in einem Strafverfahren vom Opfer beantragt werden kann. In diesem Verfahren geht es um Entschädigungsansprüche, die im Strafverfahren eingebunden werden können.
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2016-07-14
Es wäre unzumutbar, wenn Mieter von heute auf morgen auf die Straße gesetzt werden könnten. Im Bürgerlichen Gesetzbuch ist deshalb der so genannte Mieterschutz fest verankert. Dem Mieterschutz gegenüber steht das Recht des Vermieters auf sein Eigentum.
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2016-07-25
Die Zwangsräumung ist für den Vermieter oft eine kostenintensive, unsichere Sache, die er nicht einmal alleine durchführen darf. Mit Hilfe der Berliner Räumung hat der Gesetzgeber mittlerweile explizit die Rechte des Vermieters gestärkt.
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2016-09-12
Die Kündigungsfrist ist ein klassisches Beispiel dafür, dass sich eine Regelung zwar wasserdicht anhört, es aber nicht sein muss. Denn ob eine Kündigungsfrist rechtens ist, hängt von mehr Faktoren an, als man zunächst vermuten mag.
Expertentipps zu Kündigung Eigenbedarf
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2016-11-15 (236 mal gelesen)
© Marco2811 - Fotolia

Ein Arbeitnehmer der gegenüber einem Betriebsratsvorsitzenden seinen ausgestreckten Arm zum Hitlergruß erhebt und ruft: "Du bist ein Heil, du Nazi!" kassiert zu Recht eine fristlose Kündigung seines Arbeitsverhältnisses, entschied das Arbeitsgericht Hamburg.

4.0 / 5 (15 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2008-04-09 (687 mal gelesen)

Bauämter haften dann für Mietausfälle oder geringere Verkaufspreise, wenn sie einem Eigentümer zu Unrecht eine Baugenehmigung verweigern. Das geht aus einem Urteil des Bundesgerichtshof hervor.

3.9761904761904763 / 5 (42 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2012-05-14 (242 mal gelesen)

Der Vermieter ist verpflichtet, den Mieter über den Wegfall des Eigenbedarfs nach einem Räumungsrechtsstreit bis zum Ende der gerichtlichen Räumungsfrist zu informieren. Tut er dies nicht und der Mieter zieht aus, muss der Vermieter die Kosten des Umzugs und den Nachteil des Mieters wegen einer höheren Miete ausgleichen.

3.8181818181818183 / 5 (11 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht GKS Rechtsanwälte 2014-05-13 (717 mal gelesen)

Eigenbedarf ist der häufigste Kündigungsgrund für Vermieter. Er liegt vor, wenn der Vermieter die Wohnung für sich, seine Familienangehörigen oder Angehörige seines Haushalts benötigt. Doch ist Eigenbedarf auch dann gegeben, wenn der Vermieter die Wohnung nur zeitweise nutzen möchte? Diese Frage bejahte das Bundesverfassungsgericht in seiner aktuellen Entscheidung.

3.5384615384615383 / 5 (13 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2012-04-23 (219 mal gelesen)

Eigenbedarfskündigungen sind ein aktuelles Thema für Mieter und Vermieter. Aus Mietersicht ist sie der "wunde Punkt" des eher mieterfreundlichen deutschen Mietrechts.

3.8461538461538463 / 5 (13 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2015-06-22 (986 mal gelesen)

Wenn Mieter für den Vermieter oder dessen Familienangehörigen aus ihrer Mietwohnung ausziehen sollen, gibt es häufig Ärger. Lesen Sie hier Wissenswertes rund um die Eigenbedarfskündigung.

3.9285714285714284 / 5 (56 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2012-03-07 (447 mal gelesen)

Ein Eigentümer kann, wenn er begründeten Eigenbedarf an seiner Immobilie hat, das Mietverhältnis grundsätzlich wirksam kündigen. Was aber, wenn der Eigenbedarf nachträglich wegfällt? Muss der Eigentümer den Mieter dann in der Wohnung wohnen lassen? Darf ein wegen Eigenbedarfs gekündigter Mieter nach Wegfall des Eigenbedarfs wieder in seine Wohnung zurück?

3.263157894736842 / 5 (19 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht GKS Rechtsanwälte 2015-08-10 (281 mal gelesen)

Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe springt in einem aktuellen Urteil Mietern zur Seite, die von ihren Vermietern auf besonders dreiste Weise die Kündigung erhalten haben. Die Quintessenz: Wer wegen angemeldeten "Eigenbedarfs" der Vermieter die Wohnung verlassen muss, kann von diesem Schadensersatz fordern, wenn tatsächlich in der Folge einfach andere Personen einziehen, die vom "Eigenbedarfsbegriff" gar nicht umfasst sind (BGH, Urteil vom 10.06.2015 - Aktenzeichen VIII ZR 99/14).

4.75 / 5 (4 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht Renate Winter 2015-08-10 (456 mal gelesen)

Die Kündigung des Vermieters wegen Eigenbedarfes hat hohe Anforderungen, was die Begründung anbetrifft. Immer wieder scheiterten Eigenbedarfskündigungen, weil Gerichte den geltend gemachten Bedarf für unangemessen halten oder die Kündigung deshalb als rechtsmissbräuchlich ansehen, weil der Bedarf nur vorübergehend ist.

3.5454545454545454 / 5 (11 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2008-04-17 (1182 mal gelesen)

Die Situation kennen viele Mieter: Plötzlich liegt ein Schreiben im Briefkasten, das darüber informiert, dass die Wohnung oder das Haus an einen neuen Eigentümer verkauft worden ist. Die Befürchtungen vieler Mieter reichen dann von einer unnötigen Luxussanierung der Wohnung, über die ungerechtfertigte Mieterhöhung, bis hin zur Kündigung wegen Eigenbedarfs des Vermieters.

4.1022727272727275 / 5 (88 Bewertungen)
Weitere Expertentipps für Mieten & Vermieten