Logo anwaltssuche.de

Anwalt Mietrecht Hamburg

Filtern nach Stadtbezirk
Infos zu Mietrecht lesen
Expertentipps zu Mietrecht
Filtern nach Stadtbezirken von Hamburg
Anwalt Hamburg Anwalt Hamburg Eimsbüttel Anwalt Hamburg Wandsbek Anwalt Hamburg Nord Anwalt Hamburg Bergedorf Anwalt Hamburg Altona Anwalt Hamburg Harburg Anwalt Hamburg Mitte

Mietrecht Hamburg Altona Mietrecht Hamburg Bergedorf Mietrecht Hamburg Eimsbüttel Mietrecht Hamburg Harburg Mietrecht Hamburg Mitte Mietrecht Hamburg Nord Mietrecht Hamburg Wandsbek

Kanzleien für Mietrecht Hamburg
Rechtsanwalt Michael Heinz
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Ebertallee 1, 22607 Hamburg
Rechtsanwalt Heiko Pätzmann
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Fachwirt in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft Immobilienwirt (Diplom VWA)
Schloßstrasse 92, 22041 Hamburg
Kanzleien im 20km Umkreis
Rechtsanwalt Ingo Klena
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verkehrsrecht
Osterbrooksweg 71, 22869 Schenefeld (11,47km)
Rechtsanwalt Sönke Frischmuth
Ulzburger Straße 356 d, 22846 Norderstedt (18,63km)
Rechtsanwalt Oliver Löhnert
Rechtsanwalt und Notar Fachanwalt für Familienrecht Fachanwalt für Verkehrsrecht
Lindenstr. 19 - 21, 25421 Pinneberg (17,69km)
Informationen zu Mietrecht
Sie wohnen in Hamburg und haben eine Rechtsfrage zum Mietrecht? Ob Mieter oder Vermieter, ob es um Mieterhöhung, Schönheitsreparaturen, Mietminderung, Eigenbedarf, Kündigung Mietvertrag oder Rückzahlung Mietkaution geht:

Häufig tauchen im Mietrecht Detailfragen auf, die mit dem Blick in dem Mietvertrag nicht sicher beantworten werden können. Zudem gibt es jedes Jahr eine Vielzahl an Änderungen im Mietrecht. Kontaktieren Sie zu Ihrer Frage deshalb am besten gleich hier unverbindlich einen Anwalt für Mietrecht vor Ort in Hamburg.

Knackpunkte im Mietrecht

Viele Probleme im Mietrecht beruhen auf zwei Hauptgründen: Entweder im Mietvertrag gibt es zu schwammig formulierte Klauseln, die später im Einzelfall überprüft werden müssen oder der Mietvertrag wurde vor der Unterschrift nicht richtig durchgelesen.

Ein Anwalt für Mietrecht in Hamburg kann Ihnen schnelle Hilfe bieten, unter anderem bei folgenden Fragen:
  • Mietvertrag: Was muss in einem Mietvertrag stehen? Was muss ich akzeptieren - oder auch nicht; Stichwort: SCHUFA Auskunft
  • Kündigung durch den Mieter: Welche Kündigungsfrist ist einzuhalten, wenn aus dem Mietvertrag daraus nichts oder nichts Eindeutiges hervorgeht? Welche Schönheitsreparaturen muss ich tatsächlich durchführen? Kann ich Nachmieter präsentieren, um früher aus dem Vertrag zu kommen? Wann muss mir der Vermieter spätestens die Kaution überweisen und wie kann ich gegebenenfalls Einfluss darauf nehmen?
  • Kündigung durch den Vermieter: Wie kann ich gegen Mietmängel vorgehen, welche Schritte muss ich bei Mietrückständen und offensichtlichen Mietnomaden einleiten? Wie kann ich erfolgreich die Mietkaution - ganz oder in Teilen - einbehalten? Wann und wie ist eine Kündigung aus Eigenbedarf möglich?

Aber auch während des laufenden Mietverhältnisses kommt es häufig zu Streitigkeiten, da die Sachlage nicht eindeutig oder eine Einigung schwierig ist. Im Mittelpunkt steht dabei sicherlich Höhe und Berechnung der Betriebskosten beziehungsweise der Inhalt der Betriebskostenabrechnung. Welche Posten dürfen hier vom Vermieter tatsächlich umgelegt werden? Und mit Hilfe welches Umlageschlüssels beziehungsweise in welcher Höhe? Kann eine Betriebskostenabrechnung auch verjähren? Diese und viele weitere Fragen kann ein Anwalt für Mietrecht in Ihrem Fall prüfen. Und zu guter Letzt: Oftmals ist auch die Rechtslage eindeutig, es geht aber um die Durchsetzung der eigenen Ansprüche, bei der bereits ein Brief von Anwalt erfahrungsgemäß mehr helfen kann als ein eigens formulierter Brief.

Ein Anwalt mit Kanzlei vor Ort in Hamburg hat sicherlich den großen Vorteil, dass er sich im Zweifelsfall auch mal schnell in der Wohnung o.ä. vor Ort ein Bild über die strittigen Punkte machen kann.

Kontaktieren Sie gleich hier unverbindlich einen Hamburger Anwalt und vereinbaren Sie einen Beratungstermin.
Was?
Wo?
Expertentipps zu Mietrecht
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2007-09-19 (2124 mal gelesen)

Baulärm, Heizungsprobleme oder ein defekter Badewannenabfluss: Mängel in und an der Wohnung, die eine Nutzung erheblich beeinträchtigen, berechtigen den Mieter zur Senkung der Miete. Doch hier ist Vorsicht geboten: Bevor der Mieter die Miete senken darf, muss der Mieter zunächst den Mangel melden, damit der Vermieter die Möglichkeit hat, diesen in einem angemessenen Zeitraum zu beheben.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9295774647887325 / 5 (142 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2008-05-29 (2412 mal gelesen)

57 Prozent der Deutschen wohnen zur Miete. Täglich werden bundesweit tausende Mietverträge neu abgeschlossen - viele von ihnen enthalten unwirksame Klauseln oder sind sogar insgesamt unwirksam. Gerade private Vermieter sind oft unsicher, welche Pflichten wie im Mietvertrag geregelt werden sollten und welche Klauseln grundsätzlich unwirksam sind.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9050632911392404 / 5 (158 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2008-04-17 (2089 mal gelesen)

Die Situation kennen viele Mieter: Plötzlich liegt ein Schreiben im Briefkasten, das darüber informiert, dass die Wohnung oder das Haus an einen neuen Eigentümer verkauft worden ist. Die Befürchtungen vieler Mieter reichen dann von einer unnötigen Luxussanierung der Wohnung, über die ungerechtfertigte Mieterhöhung, bis hin zur Kündigung wegen Eigenbedarfs des Vermieters.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0184049079754605 / 5 (163 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2015-09-17 (2853 mal gelesen)

Lärmbelästigung, Feuchtigkeit und Schimmelpilz, Wohnflächenunterschreitung – es gibt viele berechtigte Gründe für Mieter die Miete zu mindern. Lesen Sie hier die häufigsten Mietminderungsgründe und was Sie bei einer Mietminderung beachten müssen.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.947674418604651 / 5 (172 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2010-08-26 (1768 mal gelesen)

Einmietbetrüger - so genannte Mietnomaden - hinterlassen hohe Mietschulden und oftmals eine verwüstete Wohnung. Für private Kleinvermieter kann dies schnell zur Existenzbedrohung werden.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9919354838709675 / 5 (124 Bewertungen)
Miete: Tipps für die Wohnungsübergabe © mahony - Fotolia
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2007-10-24 (2027 mal gelesen)

Das dicke Ende kommt zum Schluss: Manche Mieter verlassen beim Auszug die Wohnung, ohne sich um Reparaturen oder Renovierungen zu kümmern. Mieter sind jedoch dazu verpflichtet, Schäden zu beseitigen, die sie selbst verursacht haben und die nicht auf einen vertragsgemäßen Gebrauch der Wohnung zurückzuführen sind – selbst dann, wenn sie nicht zu Schönheitsreparaturen verpflichtet sind.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9612403100775193 / 5 (129 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2013-06-26 (1388 mal gelesen)

Die Top 10 der berechtigten Mietmängel und was Mieter dagegen tun können ...

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.767857142857143 / 5 (112 Bewertungen)
... So das Amtsgericht Hamburg Harburg WM 93 ... 81 Das Amtsgericht Hamburg Aktenzeichen 46 C ... Entscheidung des Landgerichts Hamburg Aktenzeichen 307 S ...
Mängel in der Wohnung - Mieter dürfen nicht eigenmächtig Handwerker beauftragen © Shestakoff - Fotolia
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2008-04-03 (2735 mal gelesen)

Mieter dürfen nicht eigenmächtig einen Handwerker mit einer Reparatur beauftragen, wenn sie in der Wohnung einen Mangel feststellen. Sie müssen dem Vermieter zunächst ausreichend Zeit lassen, den Mangel zu prüfen und beseitigen zu lassen. Tun sie das nicht, müssen Mieter die Kosten für die Reparatur selbst tragen, entschied der Bundesgerichtshof (BGH, Az. VIII ZR 222/06).

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8703703703703702 / 5 (216 Bewertungen)
... 92 und LG Hamburg Az 7 O ...
Kategorie: Anwalt Mietrecht GKS Rechtsanwälte 2013-10-07 (947 mal gelesen)

Mieter werden nicht dadurch benachteiligt, dass Vermieter eine Mieterhöhung früher als gesetzlich vorgeschrieben ankündigen und hierzu die Zustimmung der Mieter verlangen. Dies geht aus einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs vom 25.09.2013 hervor (Az.: VIII ZR 280/12).

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.1 / 5 (50 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2012-02-08 (1854 mal gelesen)

Immer wieder gibt es Unklarheiten im Zusammenhang mit der Pflicht des Mieters, eine Kaution zu leisten. Nachfolgend deshalb die wichtigsten Informationen in diesem Zusammenhang im Überblick.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.905982905982906 / 5 (117 Bewertungen)
Weitere Expertentipps für Mieten & Vermieten