Logo anwaltssuche.de

Anwalt Patientenanwalt

Hinweis: Wir haben Ihre Suche nach Patientenanwalt der Kategorie Rechtsanwalt Arzthaftungsrecht zugeordnet.

Zum Anwalt für Arzthaftungsrecht bitte Anfangsbuchstaben Ihres Ortes auswählen
A B C D E F G H I K L M N P R S T U W

Patientenanwalt: Die Rechte der Patienten

Ein Patientenanwalt vertritt Patienten, die Probleme mit dem Krankenhaus, dem Arzt, mit einer Versicherung oder mit einem sozialen Träger haben. Oftmals verfügen Patientenanwälte über einen Fachanwalt in Medizinrecht oder / und Versicherungsrecht.

Die Befunderhebung

Bereits bei der Befunderhebung können dem Arzt Fehler unterlaufen. Und eine falsche Befunderhebung kommt in der Praxis häufiger vor als viele Patienten glauben. Geht der Arzt einmal in die falsche Richtung, ergeben sich Folgefehler, viele davon können auf eine ungenügende oder falsche Befunderhebung zurückgeführt werden. Die Fragen des Arztes können in die falsche Richtung führen, er kann den Patienten ungenügend untersuchen, die falschen Befunde einholen oder deren Ergebnisse falsch interpretieren. So kann die Diagnose fehlerhaft und der Therapieansatz falsch gewählt sein.

Die Aufklärung

Bei der gesetzlich vorgeschriebenen Aufklärung gibt es einen großen Unterschied zwischen Theorie und Praxis. Meist unter Zeitdruck legt der Arzt dem Patienten das Aufklärungsformular während des Gesprächs einfach vor, ohne ihm den Inhalt des Schreibens genau zu erörtern. Das ist aber genau der Sinn des Aufklärungsgesprächs: Der Arzt ist verpflichtet, den Patienten vollständig aufzuklären. Die meist vorgefertigten Formulare dürfen nur als Merkblatt oder als Ergänzung dienen und ersetzen keineswegs die umfassende, persönliche Erläuterung.

Aufklärungspflicht: Die wichtigsten Punkte

Der Arzt muss seinen Patienten insbesondere aufklären
  • über den Eingriff selbst, dessen Verlauf und die möglichen Risiken
  • über die Erfolgschancen
  • über mögliche Behandlungsalternativen
Der Patient soll damit alle Werkzeuge in der Halt halten, um eine selbstbestimmte, bewusste Entscheidung treffen zu können.

Der Behandlungsfehler

Schlägt die gewählte Behandlungsform nicht wie gewünscht an oder gibt es Komplikationen, stehen schnell die Begriffe Behandlungsfehler / Diagnosefehler bzw. Ärztepfusch im Raum. Aus juristischer Sicht liegt dann ein Behandlungsfehler vor, wenn der Arzt gegen geltende Regeln und Standards der Medizin-Wissenschaft verstoßen hat. Im Klartext: Der Arzt hat den Patienten nicht so behandelt wie es aus medizinischer Sicht heutzutage üblich ist. "Üblich", das sind Behandlungsweisen, auf die sich medizinische Fachleute verständigt haben, weil sie sich bewährt haben. Solche Entscheidungsprozesse sind für Laien oftmals nicht so leicht nachzuvollziehen. Zudem gilt der oberster Merksatz: Der Arzt schuldet dem Patienten eine fachgerechte Behandlung, nicht die Heilung. Welcher Krankheitsverlauf ist nun einer falschen Behandlung, welcher einer nicht eintretenden Heilung geschuldet?

Behandlung heißt auch Nachsorge!

Zu einer vollständigen Behandlung gehört auch eine umfassende Nachsorge. Auch bei der Nachsorge können Behandlungsfehler entstehen; etwa wenn der Arzt den Patienten nicht vollständig einweist, wie er mit der Wundbehandlung fortfahren oder verschriebene Medikamente korrekt einnehmen muss. Gerade mit einer falschen Medikamenteneinnahme oder mit risikoreichen Medikamente haben viele Patienten zu kämpfen, wenn die Behandlung eigentlich schon abgeschlossen scheint.

Die Krankenakte

Egal in welchem Behandlungsstadium Sie oder Ihre Angehörigen sich befinden, als Allererstes benötigen Sie die Krankenakte. In einer Krankenakte oder Patientenakte ist die Anamnese, die Diagnose und der gewählte Therapieansatz dokumentiert. Außerdem sind dort alle zu Hilfe genommenen Untersuchungsergebnisse, wie Röntgenbilder, Blutwerte etc. enthalten. In der Theorie haben Sie das Patientenrecht auf eine Kopie Ihrer Krankenakte. In der Praxis "verschleppt" sich das Kopieren der Krankenakte oftmals. Klar: Das Krankenhaus und dessen Ärzte haben wenig Interesse daran, Ihnen alle Fakten schwarz auf weiß zu übergeben. Sie benötigen Ihre Akte aber schnellstmöglich....

Hilfe vom Fachmann, Hilfe vom Patientenanwalt

Fachkundige Hilfe, die wirkt, erhalten Sie nur bei ausgewiesenen Patientenanwälten. Sie können den notwendigen Druck auf das Klinikpersonal ausüben, um an Ihre Krankenakte zu kommen. Sie haben die notwendige Erfahrung, wenn es um Diagnosefehler oder Behandlungsfehler geht. Sie beratschlagen sich regelmäßig mit erfahrenen Kollegen und ziehen falls nötig Gutachter zu Rate, die ihre Argumentation stützen. Sie erreichen regelmäßig Forderungen wie Schadensersatz und Schmerzensgeld und bewegen die Versicherungsgesellschaften zur Auszahlung der Leistungen aus Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung oder einer anderen Zusatzversicherung. Auch bei Streitigkeiten mit den sozialen Trägern können Patientenanwälte entscheidend weiterhelfen. Wählen Sie für Ihr Problem oder Ihre Frage als Patient oder als Angehöriger eines Patienten einen ausgewiesenen Patientenanwalt.

Letzte Aktualisierung am 2016-04-20

Was?
Wo?
Das könnte Sie auch interessieren
Kategorie: Anwalt Arzthaftungsrecht 2016-10-25
Die Voraussetzung für das Vorliegen eines Behandlungsfehlers ist nicht etwa eine gescheiterte Heilung, sondern mangelnde Sorgfalt des Arztes. Die Beweisführung ist für Laien oftmals schwierig. Mehr Informationen dazu hier.
Kategorie: Anwalt Arzthaftungsrecht 2016-10-25
Ärzte tragen bei jeder Behandlung, jeder Medikamentengabe, jeder Entscheidung große Verantwortung. Aber auch ein Arzt kann eine Fehlentscheidung treffen; wer diesen beweisen muss und welche Folgen sich daraus ergeben können, erfahren Sie hier.
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2016-05-12
Eine Schmerzensgeldtabelle, anhand derer Sie ablesen können, wie hoch das Schmerzensgeld in Ihrem Fall ist? Das gibt es nicht. Oftmals geht es in Prozessen auch nicht um die Höhe, sondern darum, ob überhaupt ein Anspruch auf Schmerzensgeld besteht.
Kategorie: Anwalt Arztrecht 2016-10-19
Arztrechnungen sind für Privatpatienten Gang und Gäbe, bei gesetzlich Versicherten kommen sie immer häufiger vor. Denn viele Leistungen, die sinnvoll oder gar notwendig wären, werden von den gesetzlichen Kassen nicht mehr übernommen.
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2016-04-14
Rechtlich geht es beim Vorstellungsgespräch entweder um die Erstattung der Fahrtkosten, die Zulässigkeit von Fragen oder ob und wann Alkohol- und Drogentests durchgeführt werden dürfen. Hier erhalten Sie einen Überblick.
Die Deregulierung der Finanzmärkte brachte findige Unternehmer auf die Idee: Sie kreiierten Anlageprodukte, die keiner verstand, aber große Gewinne versprachen. Tausendfache Anklagen wegen Falschberatung, auf die Sie sich nach wie vor berufen können. Wir sagen Ihnen wie.
Dass einem Anleger das Risiko einer Anlage klar gemacht wird, ist Aufgabe und Pflicht des Beraters. Klärt er den Anleger darüber nicht oder nur unzureichend auf, kann er haftbar gemacht und ggf. zu Schadenersatz verdonnert werden.
Kategorie: Anwalt Arzthaftungsrecht 2016-11-14
Ein Arzt haftet, wenn er seinen Patienten nicht mit der gebotenen Sorgfalt und nach den Regeln der aktuellen ärztlichen Kunst behandelt. Wenn der Patient als Folge daraus einen Schaden erleidet, kann er den Arzt verklagen. Neben eines Prozesses ist auch eine außergerichtliche Schlichtung möglich.
Kategorie: Anwalt Arzthaftungsrecht 2016-10-25
Die allermeisten Ärzte machen hervorragende, engagierte Arbeit. Doch auch ihnen können Fehler passieren. Wie lassen sich tatsächliche Behandlungsfehler, ja womöglich sogar Ärztepfusch, vom Risiko unterscheiden, dass jeder Behandlung mit sich bringt?
Kategorie: Anwalt Arzthaftungsrecht 2015-09-17
Das Arzthaftungsrecht ist dem Medizinrecht zugeordnet. Hier geht es im Wesentlichen um die Fragen der Arzthaftung: Ein Kunstfehler passiert und der Patient erleidet einen vorübergehenden oder andauernden Schaden oder kommt gar zu Tode. Für diesen Nachteil macht der Patient bzw. machen seine Hinterbliebenen Schadenersatz oder Schmerzensgeld geltend. Das Gesetz besagt: Wenn der Arzt gegen die ärztliche Sorgfaltspflicht verstoßen hat, und wenn ihm der Verstoß nachgewiesen werden kann, muss er haften.
Expertentipps zu Patientenanwalt
Kategorie: Anwalt Arztrecht 2016-09-08 (547 mal gelesen)

Ein Arzt muss einem Patienten 6.000 Euro Schmerzensgeld zahlen. Grund: Er versäumte es, diesen vor der Operation, bei der sein Sprunggelenk versteift werden sollte, über eine Pseudoarthrose aufzuklären.

4.206896551724138 / 5 (29 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arztrecht 2016-09-26 (507 mal gelesen)

Besenreiser sind kleine erweiterte Venen, die auf der Haut sichtbar sind. Dabei stellen sie in der Regel für den Betroffenen kein medizinisches Problem dar, sondern ein ästhetisches. Ihre Behandlung ist mit Komplikationen verbunden, für die ein Hausarzt allerdings nicht haftet, wenn er den Patienten vor dem Eingriff umfassend aufgeklärt hat.

3.7666666666666666 / 5 (30 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arztrecht 2012-03-12 (292 mal gelesen)

Wird einem Arzt ein Behandlungsfehler, also ein Verstoß gegen den medizinischen Standard vorgeworfen, muss grundsätzlich der Patient beweisen, dass ein solcher Verstoß vorgelegen hat. Dies kann für den Patienten mit besonderen Schwierigkeiten verbunden sein, weil der Arzt auf diesem Gebiet bessere Fachkenntnisse hat und der Patient u.U. einen ärztlichen Eingriff gar nicht bewusst wahrgenommen hat, wenn er z.B. in Narkose operiert wurde.

4.5 / 5 (4 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arztrecht 2016-03-31 (123 mal gelesen)

Eine Patientin bekam jüngst vom Oberlandesgericht Köln ein Schmerzensgeld in Höhe von rund 20.000 Euro zugesprochen, weil die Frau nach einer Chemotherapie dauerhaft ihr Haar verlor.

4.0 / 5 (9 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arztrecht 2015-03-11 (371 mal gelesen)

Nicht nur Ärzte müssen für Behandlungsfehler bei Patienten aufkommen, auch Heilpraktiker müssen für ihre Fehlbehandlungen gegenüber ihren Patienten finanziell gerade stehen.

3.857142857142857 / 5 (21 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arztrecht 2015-03-19 (685 mal gelesen)

Geht eine Operation schief oder führte eine ärztliche Behandlung nicht zum erhofften Erfolg, stellt sich die Frage nach der Verantwortlichkeit und damit letztlich nach der Haftung des behandelnden Arztes. Wir haben Ihnen einige ärztliche Behandlungsfehler und das dazugehörige, dem Patienten zugesprochene Schmerzensgeld, zusammengestellt …

3.8 / 5 (45 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arztrecht 2013-11-27 (451 mal gelesen)

Führt eine ärztliche Behandlung nicht zum gewünschten Heilungserfolg, vermuten immer mehr Patienten darin einen ärztlichen Behandlungsfehler. Ein Arzt muss aber nur für fahrlässige Fehldiagnosen und Behandlungsfehler einstehen, wie folgendes Urteil zeigt.

4.076923076923077 / 5 (26 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arztrecht 2016-11-04 (264 mal gelesen)
© VadimGuzhva - Fotolia

Asthma, Verhütung, Kreislaufbeschwerden – Immer mehr deutsche Patienten nehmen die Dienste ausländischer Online-Arztpraxen in Anspruch. Ob Ärzte Patienten per Mausklick behandeln dürfen, oder sollten, ist zurzeit hoch umstritten. Für deutsche Arztpraxen sind solche Behandlungsmethoden jedenfalls unzulässig.

4.142857142857143 / 5 (14 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arztrecht 2015-08-13 (657 mal gelesen)

Nach einem aktuellen Bericht der Schlichtungsstelle für Arzthaftpflichtfragen der norddeutschen Ärztekammern sind die Fälle von ärztlichen Behandlungsfehlern im Jahr 2014 gestiegen. Die meisten ärztlichen Kunstfehler unterlaufen dabei Orthopäden und Unfallchirurgen. Wir haben Ihnen interessante Rechtsprechung zu Behandlungsfehlern in der Orthopädie zusammengestellt, die zeigen was als ärztlicher Behandlungsfehler gewertet wird und viel Schadensersatz es dafür gibt.

4.037037037037037 / 5 (27 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arztrecht 2013-09-23 (573 mal gelesen)

Ärztliche Behandlungsfehler können für die betroffenen Patienten erhebliche, nicht nur gesundheitliche Konsequenzen haben. Patienten, die der Meinung sind von ihrem Arzt falsch behandelt worden zu sein, klagen zu Recht auf Schadensersatz und Schmerzensgeld. Aber längst nicht in allen Fällen liegt auch tatsächlich ein Behandlungsfehler vor. Dies zeigen folgende aktuelle Gerichtsentscheidungen.

3.8157894736842106 / 5 (38 Bewertungen)
Weitere Expertentipps