Logo anwaltssuche.de

Anwalt Reiserecht

Zum Anwalt für Reiserecht bitte Anfangsbuchstaben Ihres Ortes auswählen
A B D F H K M N O R

Rechtsinfos zum Reiserecht

Wenn einer eine Reise tut, kommt er hoffentlich erholt und entspannt wieder zurück - oder auch nicht. Vielleicht stand das Unterfangen unter keinem guten Stern: Es fing mit einem Pilotenstreik und verspäteter Ankunft am Urlaubsort an, und es endete mit einem Gipsbein, weil die Treppe zum Pool eigentlich nur mit Spikes an den Flip Flops begehbar gewesen wäre. Sie haben viel Geld hingelegt für die kostbarsten Wochen des Jahres, und Sie sehen überhaupt nicht ein, dass Sie so viel entgangene Urlaubsfreude auch noch selbst bezahlen sollen. Welche Rechte haben Sie?

Reiserecht - das Spiel ist eröffnet!

Im Reiserecht begegnen sich mitunter Extreme. Sie bewegen sich zwischen Unverschämtheiten auf Seiten der Reiseveranstalter und der Vollkasko-Mentalität von Reisenden, die den Reisepreis am liebsten schon wegen eines Haares in der Suppe zurückfordern wollen. Dass der Gast den Bagger im Hinterhof des Urlaubshotels nicht hinnehmen muss, ist selbstverständlich. Dass bei Millionen von verkauften Pauschalreisen pro Jahr auch mal was ungewollt schief laufen kann, ist Teil des normalen Lebensrisikos. Förderlich für die Lösung solcher Konflikte ist bisweilen der gesunde Menschenverstand.

Grundsätzliches zum Reiserecht

Eine Reise, die Sie bei einem Reisebüro buchen, beginnt mit einem Vertrag. Anlaufstelle für Beschwerden ist daher immer Ihr Vertragspartner. Der ist selten das Reisebüro - in der Regel treten Reisebüros lediglich als Reisevermittler auf. Ihre zornige Beschwerde ist dort also nicht gut aufgehoben. Haben Sie eine Pauschalreise (mehrere Leistungen in einem Paket, z.B. Flug plus Unterkunft) gebucht, ist der Reiseveranstalter das Ziel Ihrer Beschwerden und das BGB in aller Regel die Gesetzesgrundlage. Denn der muss die Reiseleistungen so erbringen, dass die Reise die zugesicherten Eigenschaften hat - ganz ohne Mängel. Haben Sie Ihre Traumreise dagegen selbst organisiert (z.B. Hotel, Flug, Mietwagen separat gebucht), haben Sie mehrere Verträge abgeschlossen, haben mehrere Vertragspartner und möglichweise auch andere Rechtsgrundlagen.

Mängel bei einer Pauschalreise - was tun?

Bei Mängeln (so tatsächlich vorhanden) haben Sie grundsätzlich einen Anspruch auf Minderung des Reisepreises. Weil Sie aber in aller Regel erst zu Hause Ansprüche geltend machen können (mit juristischer Hilfe), ist es wichtig dass Sie sich noch am Urlaubsort richtig verhalten. Stellen Sie dort beim Repräsentanten des Veranstalters ein schriftliches Abhilfeverlangen (zur Mängelbeseitigung), und setzen Sie eine Frist. Ist kein Repräsentant des Veranstalters am Urlaubsort, nehmen Sie direkten Kontakt zum Unternehmenssitz des Veranstalters auf. Besteht der Mangel weiter, dokumentieren Sie ihn fotografisch und sichern Sie sich die Aussagen von Zeugen. Verweigert der Veranstalter die Beseitigung, können Sie das selbst tun oder veranlassen, und das verauslagte Geld vom Veranstalter zurückfordern. Beachten Sie aber bitte, dass die Kosten dafür in einem angemessenen Rahmen bleiben müssen (sonst bleiben Sie möglichweise darauf sitzen).

Flugverspätung - auch ein Mangel?

Flugverspätung, Ersatzbeförderung, überbuchte Flüge, Nichtbeförderung - auch Unzulänglichkeiten beim Transport können bei Pauschalreisen einen Reisemangel darstellen, für den Sie Ihre Rechte geltend machen können. Bei Individualreisen innerhalb der EU (oder wenn die Fluggesellschaft innerhalb der EU ansässig ist bzw. der Startflughafen in der EU liegt), gilt die EU-Verordnung 261/2004 über Fluggastrechte. Danach können Sie bei Flug-Annullierung, Nichtbeförderung, erheblicher Verspätung usw. Ausgleichsansprüche geltend machen. Das Reiserecht ist durch ein komplexes Ineinandergreifen verschiedener Rechtsbereiche geregelt. Wenn Sie Ansprüche geltend machen wollen, wenden Sie sich an einen echten Spezialisten. Einen Anwalt für Reiserecht finden Sie hier.

Letzte Aktualisierung am 2015-11-26

Weiterführende Informationen zu Reiserecht

Was?
Wo?
Expertentipps zu Reiserecht
Kategorie: Anwalt Reiserecht 2015-10-06 (925 mal gelesen)
© Iuliia Sokolovska - Fotolia

In den Herbstferien noch mal im Süden Sonne tanken, in den Bergen wandern gehen oder sich den Wind an der See um die Ohren pusten lassen – wir haben fünf wichtige Rechtstipps für ihren Herbsturlaub, die Sie unbedingt lesen sollten.

3.977272727272727 / 5 (44 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Reiserecht 2013-01-22 (672 mal gelesen)

Nachstehend lesen Sie zwei Entscheidungen zum Thema Entschädigung bei verspäteten Flügen.

3.5294117647058822 / 5 (51 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2009-06-24 (7717 mal gelesen)

BGH: Finanzierungskosten bei Rückabwicklung eines Immobilienkaufs (hier: einer Eigentumswohnung) ersatzfähig

3.763285024154589 / 5 (414 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2013-06-18 (404 mal gelesen)

Mängel in der Mietwohnung reichen von den abgeplatzten Fliesen im Bad bis zum Schimmel an der Wohnzimmerdecke und sind ein häufiger Konfliktherd zwischen Mieter und Vermieter. Oft streiten sich die Parteien darum, ob der Mieter den Mangel rechtzeitig oder überhaupt gegenüber dem Vermieter angezeigt hat.

4.0 / 5 (19 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2012-04-10 (393 mal gelesen)

Bei Mängeln in der Wohnung (Schimmelschäden, Wasserschäden, Heizungsausfall, undichte Fenster etc.) ist der Gebrauchswert der Wohnung regelmäßig beeinträchtigt. Die Miete ist dann regelmäßig in dem Maße gemindert, in dem der Gebrauchswert der Wohnung durch den Mangel beeinträchtigt ist. Bei leichten Mängeln - optische Mängel durch Schimmelflecken, kurzzeitiger Heizungsausfall im Herbst - ist die Miete nur um eine geringe Quote (regelmäßig 5-15 %) gemindert. Bei schweren Mängeln - gesundheitsschädlicher Schimmel, Ausfall der Heizungsanlage über Wochen - kann die Miete um bis zu 80-100 % gemindert sein.

3.6666666666666665 / 5 (18 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2008-04-03 (1778 mal gelesen)

Mieter dürfen nicht eigenmächtig einen Handwerker mit einer Reparatur beauftragen, wenn sie in der Wohnung einen Mangel feststellen. Sie müssen dem Vermieter zunächst ausreichend Zeit lassen, den Mangel zu prüfen und beseitigen zu lassen. Tun sie das nicht, müssen Mieter die Kosten für die Reparatur selbst tragen, entschied der Bundesgerichtshof (BGH, Az. VIII ZR 222/06).

3.701492537313433 / 5 (134 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Zivilrecht GKS Rechtsanwälte 2014-06-23 (518 mal gelesen)

3.888888888888889 / 5 (9 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Reiserecht 2012-05-16 (161 mal gelesen)

Verspätet sich ein Flug, können Ersatzansprüche von Reisenden gegenüber dem Veranstalter fällig werden. Dass dies unter bestimmten Voraussetzungen auch für vorverlegte Flüge gelten kann, entschied der Bundesgerichtshof.

3.5714285714285716 / 5 (7 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 2013-01-16 (218 mal gelesen)

Hoppe, hoppe Reiter, wenn er fällt dann schreit er! In vielen Fällen klagt der gestürzte Reiter aber auch und die Gerichte müssen sich mit der Frage auseinandersetzen, ob jemand für den Reitunfall und seine Folgen haftet. Hier einige Urteile.

4.083333333333333 / 5 (12 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Reiserecht 2010-08-16 (227 mal gelesen)

Für Badeferien am Meer hat der Strand selbstverständlich eine besondere Bedeutung. Wenn er nicht den Erwartungen der Urlauber entspricht, ziehen sie gerne vor den Kadi – vorausgesetzt, sie haben jemanden, den sie verklagen können. Meist sind das die Reiseveranstalter, die zumindest aus Sicht ihres Kunden zuviel versprochen haben. Entschädigung oder nicht?

3.3636363636363638 / 5 (11 Bewertungen)
Weitere Expertentipps für Reise & Freizeit