Logo anwaltssuche.de

Anwalt Sozialbetrug

Hinweis: Wir haben Ihre Suche nach Sozialbetrug der Kategorie Rechtsanwalt Sozialrecht zugeordnet.

Zum Anwalt für Sozialrecht bitte Anfangsbuchstaben Ihres Ortes auswählen
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T W Z
Sozialbetrug Andernach
weitere Orte >>>
Sozialbetrug Jülich
weitere Orte >>>
Sozialbetrug Oschatz
weitere Orte >>>
Sozialbetrug Quickborn
weitere Orte >>>
Sozialbetrug Zeuthen
weitere Orte >>>

Was passiert beim Sozialbetrug?

Seit 2005 haben Behörden aufgrund des Gesetzes zur Förderung der Steuerehrlichkeit Zugriff auf die Bankdaten der Sozialleistungsempfänger und es werden immer mehr Fälle von Sozialbetrug aufgedeckt. Während im Jahr 2015 laut der Statistik des Bundeskriminalamtes deutschlandweit 2.500 Fälle von Sozialbetrug registriert wurden, verzeichnet allein das Land Niedersachsen für das Jahr 2016 rund 2.500 Fälle.

Was ist ein Sozialbetrug?

Unter Sozialbetrug versteht man jede Art von Betrug, die im Zusammenhang mit Sozialleistungen steht. Rechtlich handelt es sich beim Sozialbetrug um einen „normalen“ Betrug, dessen Tatbestandsvoraussetzungen erfüllt sein müssen. Es gibt mehrere Arten des Sozialbetrugs, etwa durch falsche Angaben beim Antrag auf Sozialleistungen. Häufig werden in diesem Zusammenhang Fragen zu Einkommensverhältnissen falsch beantwortet oder Vermögen und Erbschaften verschwiegen. Eine andere Form des Sozialbetrugs ist das Unterlassen einer pflichtgemäßen Mitteilung über die Veränderungen der persönlichen oder wirtschaftlichen Verhältnisse. Dies sind beispielsweise die Aufnahme einer neuen Beschäftigung oder Veränderungen bei der Vermögenssituation. Wichtig zu wissen: Die Behörde ist nicht verpflichtet den Sozialleistungsempfänger zu dieser Mitteilung aufzufordern. Den Sozialleistungsempfänger trifft die Pflicht, die Behörde schriftlich über relevante Veränderungen zu informieren. Für den Tatbestand des Sozialbetrugs ist es allerdings zwingend, dass der Sozialbetrüger vorsätzlich, also wissentlich und willentlich, den Sozialbetrug begeht. Wenn der Vorsatz fehlt, liegt kein Sozialbetrug vor.

Mit welcher Strafe wird ein Sozialbetrug geahndet?

Ein Betrug wird in Deutschland mit einem Strafmaß von bis zu fünf Jahren Freiheitsstrafe oder einer Geldstrafe geahndet. Auch wenn in vielen Fällen bei Betrug nur eine Geldstrafe verhängt wird- ab einer Geldstrafe von über 90 Tagessätzen gilt man als vorbestraft und die Strafe wird im polizeilichen Führungszeugnis vermerkt. Ein solcher Eintrag kann im Hinblick auf die berufliche Zukunft gravierende Folgen mit sich bringen. Der Sozialbetrug verjährt nach fünf Jahren. Sozialbetrug kann nach dem Sozialgesetzbuch auch als Ordnungswidrigkeit mit einer Geldbuße von bis zu 5.000 Euro geahndet werden. Dies betrifft insbesondere die Fälle, die wichtige Veränderungen bei ihren wirtschaftlichen Verhältnissen der Behörde nicht mitteilen. Hier tritt eine Verjährung nach zwei Jahren ein.

Anwalt bei Vorwurf Sozialbetrug

Wem Sozialbetrug vorgeworfen wird oder wer möglicherweise schon eine polizeiliche Ladung erhalten hat, sollte einen Rechtsanwalt konsultieren. Dieser kann nach einer umfassenden Beratung möglicherweise den Vorsatz beim Sozialbetrug entkräften, eine Selbstanzeige stellen und Einspruch gegen einen Strafbefehl oder Bußgeldbescheid erheben.

Letzte Aktualisierung am 2017-05-23

Was?
Wo?
Expertentipps zu Sozialbetrug
Fixieren im Pflegeheim – Ist das rechtlich zulässig? © spotmatikphoto - Fotolia
Kategorie: Anwalt Sozialrecht 2017-04-20 (79 mal gelesen)

Die Deutsche Hospizstiftung geht davon aus, dass rund 40 Prozent der Bewohner eines Pflegeheims mittels Fixierung an Bett oder Stuhl zeitweise oder dauerhaft ruhig gestellt werden. Für die Betroffenen und ihre Angehörigen ist das ein schwer zu ertragendes Bild und viele stellen sich die berechtigte Frage, ob ein Pflegeheim diese Maßnahme einfach durchführen darf.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8 / 5 (5 Bewertungen)
Was ist Hartz 4 - einfach erklärt © Coloures-pic - Fotolia
Kategorie: Anwalt Sozialrecht 2017-03-30 (119 mal gelesen)

Arbeitslosengeld II alg 2 Hartz IV: Diese Leistung hat viele Namen und Schreibweisen. Es ist für Personen gedacht, die im rechtlichen Sinne bedürftig sind. Unter dem Begriff Arbeitslosengeld 2 sind Arbeitslosenhilfe und die Sozialhilfe zusammengefasst. Meist spricht man von "Hartz IV". Die wichtigsten Fakten einfach zusammengestellt erhalten Sie hier.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.2 / 5 (10 Bewertungen)
Handgreiflichkeiten beim Nachbarschaftsstreit – gesetzliche Unfallversicherung muss nicht zahlen © Maksym Dykha - Fotolia
Kategorie: Anwalt Sozialrecht 2017-01-17 (145 mal gelesen)

Eskaliert ein Nachbarschaftsstreit derart, dass es zu einer tätlichen Auseinandersetzung mit Verletzungen kommt, muss die gesetzliche Unfallversicherung dafür nicht einspringen – selbst wenn sich die Auseinandersetzung während der beruflichen Tätigkeit abgespielt hat.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.875 / 5 (8 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Sozialrecht 2014-03-03 (997 mal gelesen)

In Deutschland müssen die Angehörigen eines Verstorbenen die Bestattungskosten übernehmen. Unter bestimmten Voraussetzungen kommt das Sozialamt für Bestattungskosten auf. Nach einer aktuellen Entscheidung hat aber ein Bestattungsunternehmen keinen Anspruch auf Sozialhilfe.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.727272727272727 / 5 (55 Bewertungen)
2014 – Interessante Hartz IV – Urteile! © Coloures-pic - Fotolia
Kategorie: Anwalt Sozialrecht 2014-12-29 (1169 mal gelesen)

Hartz IV – Angelegenheiten beschäftigten auch im Jahr 2014 wird die Sozialgerichte. Hier einige interessante Entscheidungen rund um Hartz IV …

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.838709677419355 / 5 (62 Bewertungen)
Hartz IV: Kosten für Schülernachhilfe müssen erstattet werden! © JiSign - Fotolia
Kategorie: Anwalt Sozialrecht 2015-01-09 (555 mal gelesen)

Benötigen Kinder von Hartz IV - Empfängern zur Lernförderung kostenpflichtigen Nachhilfeunterricht außerhalb der Schule, muss das Jobcenter diesen finanziellen Mehraufwand übernehmen.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.757575757575758 / 5 (33 Bewertungen)
Unfallfahrt ohne Fahrerlaubnis – Keine Erwerbsminderungsrente! © Andrey Popov - Fotolia
Kategorie: Anwalt Sozialrecht 2015-01-22 (566 mal gelesen)

Autofahren ohne Fahrerlaubnis ist eine Straftat, die mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe geahndet wird. Kommt es dabei zu einem Unfall, der aufgrund der Verletzungen zu einer Erwerbsminderung beim Straftäter führt, kann dies zusätzlich zum Verlust der Erwerbsminderungsrente führen.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.774193548387097 / 5 (31 Bewertungen)
Hartz IV und Eigenheim © Coloures-pic - Fotolia
Kategorie: Anwalt Sozialrecht 2015-01-28 (1006 mal gelesen)

Hartz IV Bezieher können finanzielle Belastungen im Zusammenhang mit ihrem eigenen Haus oder ihrer Eigentumswohnung als Mehraufwand vom Jobcenter bezahlt bekommen. Wir sagen Ihnen welche.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.872340425531915 / 5 (47 Bewertungen)
10 Jahre Hartz IV – Neue Rechtsprechung! © Coloures-pic - Fotolia
Kategorie: Anwalt Sozialrecht 2015-04-07 (854 mal gelesen)

Vor 10 Jahren wurde Hartz IV in Deutschland eingeführt und seit dem beschäftigen unzählige Klagen die Sozialgerichtsbarkeit. Wir haben Ihnen einige aktuelle Urteile zusammengefasst …

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.972972972972973 / 5 (37 Bewertungen)
Sozialhilfe für Deutsche im Ausland? © Marco2811 - Fotolia
Kategorie: Anwalt Sozialrecht 2015-07-09 (1596 mal gelesen)

Haben deutsche Staatsangehörige die im Ausland leben, oder dort Immobilien besitzen, einen Anspruch auf deutschen Sozialhilfeleistungen? Lesen Sie mehr …

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.875 / 5 (104 Bewertungen)
Weitere Expertentipps für Sozialleistungen