Rechtsanwalt Immobilienrecht Frankfurt | Fachanwalt Immobilienrecht Frankfurt

Rechtsanwalt Immobilienrecht Frankfurt

Bitte wählen Sie jetzt einen Frankfurter Stadtteil:

Bezirk
Ihre Eingaben werden automatisch vervollständigt.
Auswahlliste schliessen
Plz
Rechtsanwalt
Ihre Eingaben werden automatisch vervollständigt.
Auswahlliste schließen

Anwalt Frankfurt InnenstadtAnwalt Frankfurt NordendAnwalt Frankfurt WestendAnwalt Frankfurt GallusAnwalt Frankfurt Ostend, BornheimAnwalt Frankfurt SüdAnwalt Frankfurt WestAnwalt Frankfurt Nord-WestAnwalt Frankfurt NordAnwalt Frankfurt Ost

Sie finden Rechtsanwälte für Immobilienrecht in folgenden Frankfurter Stadtbezirken: Immobilienrecht Frankfurt Gallus · Immobilienrecht Frankfurt Innenstadt · Immobilienrecht Frankfurt Nord · Immobilienrecht Frankfurt Nord-West · Immobilienrecht Frankfurt Nordend · Immobilienrecht Frankfurt Ost · Immobilienrecht Frankfurt Ostend · Immobilienrecht Frankfurt Süd · Immobilienrecht Frankfurt West · Immobilienrecht Frankfurt Westend

Rechtsanwalt Immobilienrecht Frankfurt

Sie wohnen in Frankfurt und haben eine Frage zum Thema Immobilienrecht ?

für Immobilienrecht in Frankfurt unterstützt Sie kompetent und schnell. Vereinbaren Sie dazu einfach gleich hier einen persönlichen Beratungstermin.

Warum Sie einen Anwalt in Frankfurt beauftragen sollten

Stimmt: Ein Rechtsanwalt muss fürs Erste nicht unbedingt in Ihrer Nähe wohnen, um Ihre Rechtsfrage im Bereich Immobilienrecht beantworten oder ein entsprechendes Schreiben aufsetzen zu können. Doch auf den zweiten Blick spricht vieles dafür, einen Anwalt zu beauftragen, der in oder bei Frankfurt ansässig ist.

Denn in den meisten Rechtsgebieten benötigt ein Rechtsanwalt von Ihnen eine ganze Reihe vertraulicher Dokumente, um Sie optimal vertreten zu können. Diese beinhalten detaillierte Informationen über Ihre Finanzen oder Ihre persönliche Lebenssituation. Möchten Sie ihm diese Dokumente tatsächlich per Fax, Mail oder Post schicken oder nicht doch lieber persönlich in der Kanzlei vorbeibringen? Dort können Sie Ihren Fall auch garantiert ohne Mitwisser schildern und müssen sich keine Sorgen darüber machen, dass intime Details ihren Weg ins Internet finden.

Zudem kann es im Bereich Immobilienrecht vorkommen, dass ein Vor-Ort-Termin notwendig wird. Und wenn es allen Einigungsversuchen zum Trotz zum Gerichtsverfahren kommt, wird in den allermeisten Fällen in erster Instanz am nächstgelegenen Gericht verhandelt. Solche Ortstermine nehmen Sie am einfachsten mit einem Anwalt in Frankfurt wahr.

Aktuelle Expertentipps zum Immobilienrecht

Hauskauf: Mangel Feuchtigkeit!

Das kennen viele Immobilienerwerber: Nach dem Kauf treten nach kurze Zeit im Traumhaus die zunächst versteckten Mängel, wie etwa Feuchtigkeit im Mauerwerk, auf. Was können Immobilienerwerber jetzt tun?

vom 05.03.2015

mehr ...


Wintereinbruch: Wer haftet für Dachlawinen?

In vielen Teilen Deutschlands zog am Wochenende mit viel Schnee der Winter ein. Damit entstand auch plötzlich die Gefahr von Dachlawinen und die Frage, welche Verkehrssicherungspflichten Hauseigentümer treffen.

vom 26.01.2015

mehr ...


Juristische Fachbeiträge

Götz Klinkenberg Rechtsanwalt/Fachanwalt Emmendingen Drogen und Führerschein
Häufig kommt es vor, dass nach einer Hausdurchsuchung das Erwachen groß ist, wenn ein Haftbefehl mit einer Mindeststrafe von nicht unter 5 Jahren verhängt wird. Dieses ist deshalb so, weil die meisten nicht wissen, dass der Besitz von Betäubungsmitteln dann zu einer derart hohen Strafe führt, wenn
vom 14.02.2014  mehr...
 GKS Rechtsanwälte Rechtsanwälte Wuppertal Filesharing: Eltern haften nicht für Downloads volljähriger Kinder!
Tauschbörsen im Internet sind seit jeher urheberrechtlich problematisch. Verworren wird es besonders, wenn nicht der Besitzer des Internetanschlusses für den illegalen Datentausch verantwortlich ist, sondern ein Dritter das Filesharing betrieben hat.
vom 13.01.2014  mehr...
 GKS Rechtsanwälte Rechtsanwälte Wuppertal Ex-Partner erhält einen Dienstwagen? Auswirkungen auf die Höhe des Unterhalts!
Wer als Unterhaltsverpflichteter von seinem Arbeitgeber einen Dienstwagen „auch zur privaten Nutzung“ erhält, muss damit rechnen, dass sich die Höhe des zu zahlenden Unterhalts nach oben verändert. Dies musste zumindest ein geschiedener Ehemann in einem Fall hinnehmen, der vor dem Oberlandesgerich
vom 10.04.2014  mehr...
 GKS Rechtsanwälte Rechtsanwälte Wuppertal Verkehrsrecht: Ein- und Aussteigender hat Unfälle grundsätzlich zu vermeiden!
Unfälle beim Einsteigen oder Verlassen von Fahrzeugen passieren regelmäßig - stets stellt sich in diesen Fällen die Frage nach der Schuld an auftretenden Schäden.
vom 05.01.2015  mehr...
 GKS Rechtsanwälte Rechtsanwälte Wuppertal Keine Steuerpflicht für Ausgleichszahlungen nach Ausschluss des Versorgungsausgleichs
Wird bei einer Scheidung der Versorgungsausgleich zwischen den Partnern wirksam ausgeschlossen, so darf das Finanzamt nicht steuerlich erfassen, wenn anstelle des Versorgungsausgleiches andere Ausgleichszahlungen von einem an den anderen Partner fließen. Dies ergibt sich aus einem Urteil des Finanzg
vom 29.09.2014  mehr...