anwaltssuche
Suche

Deinen Anwalt für Anlegerschutz findest Du hier

anwaltssuche Anwalt Anlegerschutz

Anlegerschutz - Investoren vor unseriösen Anbietern schützen

Letzte Aktualisierung am 30.01.2023 / Lesedauer ca. 3 Minuten

Was ist mit Anlegerschutz gemeint?

Anlegerschutz ist der Schutz von Anlegern vor Anlagebetrug. Es geht um dubiose Finanzgeschäfte auf dem Kapitalmarkt. Auf nationaler Ebene hat das Bundesfinanzministerium zu diesem Zwecke Regelungen erlassen, in denen die Anforderungen an Investmentberatungen festgelegt sind. Sie sollen den Schutz von Anlegern erhöhen. So gibt es seit 2015 das Kleinanlegerschutzgesetz und seit 2021 auch das Gesetz zur weiteren Stärkung des Anlegerschutzes (AnlSchStG).

Die Anforderungen an eine Beratung wurden damit anspruchsvoller. Ein Produktinformationsblatt soll den Anlegern Anlageprodukte verständlicher und transparenter machen und keine irreführenden Informationen enthalten. Ein Produktinformationsblatt ist lt. BaFin, der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, nur dann leicht verständlich, wenn „es so formuliert ist, dass ein durchschnittlich informierter Anleger ohne besondere fachliche und sprachliche Vorkenntnisse das Finanzinstrument gut verstehen kann.“ Um Anlieger vor unseriösen Anlageberatern zu schützen, werden Kundenbeschwerden in einem Mitarbeiter- und Beschwerderegister der BaFin, gespeichert. Außerdem sollen Banken, Kreditinstitute oder andere Investitionsunternehmen Anlagewerte besser schützen.

Zusätzlich dieser nationalen Verfügungen gibt es auch EU-Regelungen wie die EU-Prospektverordnung, die Verordnung (EU) 2017/1129.

Was bedeuten Prospektpflicht und Prospekthaftung?

Für Vermögensanlagen und Wertpapiere gilt in der Regel die Prospektpflicht. Die vorgeschriebenen Prospekte oder Kurzinformationsblätter müssen dem Anleger vor Kauf seines Anlageproduktes vorgelegen haben. Sie enthalten für den Anleger wesentliche Informationen und sollen so dem Anleger bei seiner Anlageentscheidung helfen. Es gibt Offenlegungspflichten, die durch diese Prospekte erfüllt werden müssen. So ist der Anleger vom Emittenten einer Kapitalanlage in diesen Prospekten u.a. über die Art des Anlageproduktes, Rendite, Risiko und Kosten der Anlageempfehlung zu informieren. Unter bestimmten Voraussetzungen, etwa wenn ein Wertpapier nicht öffentlich vertrieben wird, kann diese Prospektpflicht jedoch entfallen.

Ist ein Prospekt fehlerhaft oder dem Anleger beim Verkauf nicht vorgelegen, so tritt eine Prospekthaftung ein. Verantwortlich für den richtigen, vollständigen und verständlichen Inhalt eines Prospektes sind u.a. der Anbieter und der Emittent. Dem Anleger können dadurch Schadensersatzansprüche entstehen. Es gibt jedoch auch Verjährungsfristen von Schadensersatzansprüchen. Die Verjährung der Prospekthaftung ist komplex. Ein Anwalt für Bankrecht und Kapitalmarktrecht kann Ihnen hierbei in einer Erstberatung bereits wertvolle und hilfreiche Informationen geben.

Wie kann ein Rechtsanwalt für Bankrecht / Kapitalmarktrecht helfen?

Anlegerschutz ist für viele Anlegeranwälte der Ausgangspunkt dafür, den Schaden von geprellten Anlegern zu begrenzen oder die Anlage gänzlich rückabwickeln zu können. Ein seriöser Anwalt / Eine seriöse Anwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht kann seinem / ihrem Mandanten / Mandantin nicht garantieren, dass teure Prozesse auch wirklich gewonnen werden. Umso wichtiger ist es, mit dem Rechtsanwalt seines Vertrauens vorab alle möglichen Szenarien, "best und worst cases", durchzugehen. Lassen Sie sich in aller Ruhe und genauestens erklären, mit welchen Kosten Sie rechnen müssen und welche Chancen möglich sind.

Anlegerschutz bedeutet leider mitunter auch, einen betrogenen Anleger vor einem aussichtslosen Rechtsstreit zu bewahren. Riskante Kapitalanlagen, im sogenannten „Grauen Kapitalmarkt“ oder gar dem „Schwarzen Kapitalmarkt“ getätigt, können Ersparnisse vernichten und Betroffene finanziell ruinieren. Holen Sie sich in einem Beratungsgespräch eine Ersteinschätzung Ihrer Situation, oder nutzen Sie den fachlichen Rat und die Kompetenz für Ihre Bankgeschäfte von Anwälten einer Kanzlei für Bank- und Kapitalmarktrecht. Anwälte mit Schwerpunkt Anlegerschutz und Kapitalanlagerecht finden Sie in Ihrer Nähe gleich hier bei anwaltssuche.de.

Hilfe zu Ihrer Anwaltsuche?
Hilfe zur Anwaltssuche