anwaltssuche

Finden Sie einen Anwalt für Forstwirtschaft für Ihre Rechtsfragen

Hier finden Sie Anwälte für Agrarrecht in Ihrer Nähe. Jetzt Anwaltssuche starten!

Filtern nach Ballungsraum
Filtern nach Ort alphabetisch
anwaltssuche junge Pflanze sprießt aus der Erde
junge Pflanze sprießt aus der Erde ©freepik - mko

Forstwirtschaft: ordnungsgemäß und nachhaltig forsten

Letzte Aktualisierung am 12.11.2015 / Lesedauer ca. 2 Minuten

Wem gehört der Wald?

Jeder Eigentümer eines Waldes muss in Deutschland ordnungsgemäß und nachhaltig forsten. Wälder gehören in Deutschland hauptsächlich dem Staat oder dem Land, den Kommunen oder Privatpersonen. Aber nicht nur deshalb kommt auch eine Privatperson mit der Forstwirtschaft in Berührung. Jede Person, die in Deutschland etwa unbefugt aus einem Wald etwa Holz entnimmt oder die Umwelt verunreinigt, macht sich strafbar. Auch wenn dies im kleineren Maß in aller Regel eine Ordnungswidrigkeit ist und weniger in den Bereich der Forstwirtschaft, sondern in den Bereich des Verwaltungsrechts gehört - rechtliche Auswirkungen hat ein solcher vermeintlicher Kavaliersdelikt allemal. Wer dagegen zum privaten Gebrauch in Gegenden Beeren, Kräuter oder Pilze sammelt, wo dies nicht untersagt ist, muss selbstredend nicht mit einer Strafe rechnen.

Rechtliche Anforderungen an die Besitzer

Waldbesitzer müssen ihren Besitz nachhaltig pflegen. Im Vordergrund ihres Interesses steht natürlich der wirtschaftliche Faktor, d.h. die Entnahme von Holz, was ja u.a. auch dem Erhalt des Waldes zu Gute kommt und vom Gesetzgeber explizit gewünscht wird. Allerdings muss müssen dabei viele weitere Faktoren berücksichtig werden, denken Sie an den Artenschutz, an den Bodenschutz, an den Klimaschutz oder an den Wasserschutz. Die Auflagen der zuständigen Behörden müssen eingehalten werden; wer hiergegen verstößt, macht sich strafbar. Ein weiterer Bereich ist das Jagdrecht und die entsprechenden Regeln, die auch hier strengstens zu beachten sind. Besitzer von Wäldern können diese nicht alleine bewirtschaften. Sie benötigen dazu Arbeitskräfte, wobei die geltenden Regelungen zu Vergütung, Urlaub, Krankheit sowie auch alle relevanten sozialversicherungsrechtlichen Gesetze einzuhalten sind.

Fragen und Probleme im Bereich der Forstwirtschaft

Ein Anwalt für Forstwirtschaft hilft
  • Förstern bzw. allen leitenden Angestellten eines Waldes bei Angriffen bzgl. Arbeitsrecht, Strafrecht, Umweltrecht oder Tierschutzrecht von Behördenseite oder bei Anzeige durch Privatpersonen
  • privaten Waldbesitzern in allen forstwirtschaftlichen Bereichen sowie Fragen und Problemen, die wie bei Förstern auch andere Rechtsgebiete betreffen können
  • Behörden bei der gesetzeskonformen Umsetzung von Regelungen und bei Anfragen und Klagen seitens Dritter.

Rechtshilfe vom Fachmann

Kontaktieren Sie bei einer Frage oder einem Problem im Bereich der Forstwirtschaft unbedingt einen Experten, einen Rechtsanwalt für Agrarrecht mit Schwerpunkt Forstwirtschaft.


Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung