anwaltssuche

Anwalt Agrarrecht

Hier finden Sie zum Anwalt für Agrarrecht in Ihrer Nähe. Suchen Sie nach Plz, Ort oder nutzen Sie die Filter.

Filtern nach Ballungsraum
Filtern nach Ort alphabetisch

Informationen zum Agrarrecht

Die Bezeichnung

Die Bezeichnung Agrarrecht hat sich erst nach Ende des Zweiten Weltkriegs etabliert und ist sprachlich eine Annäherung an andere europäische Länder (agricultural law, diritto agrario, droit agraire).

Juristische Teilbereiche

Ein Rechtsanwalt für Agrarrecht hat besondere Kenntnisse in den folgenden Bereichen:
  • Agrarzivilrecht: d.h. Fragen in Bezug auf das Erben, Vererben und Pachten von landwirtschaftlichen Gütern / Flächen bzw. Fragen, die die Grundstücke aus verkehrsrechtlicher Sicht betreffen
  • Agrarsozialrecht: d.h. Fragen zu den sozialrechtlichen Sonderregelungen für Angehörige der landwirtschaftlichen Berufe
  • und Fragen in Bezug auf das Tierseuchen- und Tierschutzrecht, das Umweltrecht sowie das Saatgutverkehrsrecht

Dominanz des Europarechts

Die meisten diesbezüglichen Regelungen werden vom Europarecht dominiert. Dabei ist der Streit schon fast vorprogrammiert, da das Agrarrecht inhaltlich sehr viele andere Rechtsgebiete tangiert (z.B. Erbrecht und Verkehrsrecht) und vor allem das Europarecht für Deutschland oftmals nicht oder nur schwer anwendbar scheint. In vielen Fällen gilt es für Landwirte / landwirtschaftliche Betriebe im Ernstfall auch rasch zu handeln, um späteren Nachteilen vorzubeugen. Doch nicht nur, dass Entscheidungen oftmals unter Zeitdruck getroffen werden müssen: Sie können -unwissentlich- Fehler begehen, die erhebliche Konsequenzen haben können. Eine möglichst frühzeitige juristische Beratung bildet die Basis für einen größtmöglichen Erfolg.

Letzte Aktualisierung am 2015-09-17

Weiterführende Informationen
Weiterführende Informationen zu Agrarrecht
Mit dem Fischereirecht kommen Berufsfischer, Eigentümer von Gewässern aber auch Hobbyangler in Berührung. Und nicht nur das: Wer unerlaubt fischt oder dabei Gewässer verunreinigt, erhält schnell Post von der Umweltbehörde oder der Staatsanwaltschaft. (vom 12.11.2015) mehr...
Wird in Deutschland eine Fläche zum Kauf angeboten, wird dieser Verkauf in aller Regel von den zuständigen Behörden überprüft. Grund: Die Behörden möchten sicherstellen, dass ihre übergeordneten infrastrukturellen Ziele eingehalten werden. (vom 12.11.2015) mehr...
Man soll dem Wald nicht mehr entnehmen als nachwächst. So kann man eine der obersten Zielsetzungen im Bereich der Forstwirtschaft zusammenfassen. So einfach das klingt, die Forstwirtschaft ist nicht nur eine Wirtschaft, sondern auch eine Wissenschaft für sich. (vom 12.11.2015) mehr...
Saatgut zu kaufen oder zu verkaufen, ist in Deutschland schon lange keine Privatangelegenheit mehr. Die Behörden sprechen hier mit einer Vielzahl an Auflagen mit. Es gibt auch Vorstöße aus Reihen der EU, den Saatgutmarkt noch stärker kontrollieren zu wollen, was zu einer Uniformierung der Nutzpflanzen führen würde. Produzenten und Weiterverkäufer von dann nicht mehr zugelassenem Saatgut würden sich plötzlich strafbar machen. (vom 26.11.2015) mehr...
Tiere haben Rechte, die vornehmlich aus den Tierschutzgesetzen abgeleitet sind. Tierrecht als eigenständiges Rechtsgebiet gibt es jedoch nicht. Ein Anwalt für Tierrecht muss deshalb sich mit zahlreichen Gesetzen und Verordnungen aus den unterschiedlichsten Rechtsgebieten auskennen. (vom 29.05.2017) mehr...
In kaum einem anderen Bereich schlagen die Gemüter derart hoch wie bei der Frage, wie ein verantwortungsvoller Umgang mit Tieren in der Praxis umgesetzt werden soll oder ob Tiere eine Behandlung verdienen, die uns Menschen ähnelt. (vom 30.11.2015) mehr...
Expertentipps