anwaltssuche

Anwalt Saatgut

Hier finden Sie zum Anwalt für Agrarrecht in Ihrer Nähe. Suchen Sie nach Plz, Ort oder nutzen Sie die Filter.

Filtern nach Ballungsraum
Filtern nach Ort alphabetisch

Wichtiger Rechtsbereich Saatgut: Basis unserer Ernährung

Derzeitige Rechtslage

Es gibt in der Landwirtschaft derzeit verschiedene Richtlinien für unterschiedliche Saatgüter, also Gemüsesaat, Futterpflanzensaatgut, Öl- und Fasersaatgut usw. Generell gilt: Seit Juli 2012 ist es Europas Landwirte nur erlaubt, amtlich zugelassenes Saatgut zu verkaufen. Ausgenommen von der Regelung sind alte und seltene Saatgutsorten. Diese dürfen bislang unter Landwirte getauscht oder an Freizeitgärtner verkauft werden. Ein Entwurf der Europäischen Kommission zur Harmonisierung des europischen Saatgutmarkts wurde 2013 vom europäischen Parlament sehr deutlich abgelehnt. Allerdings wird es vermutlich nicht der letzte Vorstoß dieser Art gewesen sein, da hier massive Interessen großer Saatguthersteller vorhanden sind.

Gentechnisch verändertes Saatgut

Jedoch belasten nicht nur solche Vereinheitlichungstendenzen die Produktion und das Handeln mit Saatgut: Vor allem auch die zentrale Frage, inwieweit das Saatgut künftig gentechnisch verändert sein darf (oder ob dies unwissentlich schon der Fall ist), wird in der Branche heiß diskutiert. Insbesondere fragen sich:
  • Landwirte, inwieweit sie unwissentlich Mitproduzent oder Weiterverkäufer von gentechnisch verändertem Saatgut werden könnten und sich dadurch ggf. strafbar machen?
  • Kleingärtner, inwieweit auch sie hier durch Einkreuzungen und Verkauf von gentechnisch verändertem Saatgut und deren etwaiger Folgen für Mensch und Natur belangt werden können?
  • Hobbygärtner und Verbraucher, wen sie beim unwissentlichen Verzehr von gentechnisch veränderten Pflanzen und daraus resultierenden Erkrankungen strafrechtlich verfolgen können?

Korrekte Kennzeichnung und Zulassung neuer Pflanzensorten

Doch juristische Probleme entstehen nicht nur in diesem noch eher wagen Bereich der Gentechnik, sondern bereits jeden Tag in Bezug auf die -korrekte- Kennzeichnung von Saatgütern. Hier gibt es einen wahren Auflagen-Dschungel, in dem man schnell den Überblick verlieren kann. Darüber hinaus ist die Zulassung von Pflanzensorten Voraussetzung für den gewerblichen Vertrieb von Saatgut landwirtschaftlicher Pflanzenarten und Gemüsearten. Diese Sortenzulassung wird behördlich streng überwacht. Dabei bzw. beim Sortenschutz kommt es immer wieder zu Streitigkeiten zwischen Landwirten und Behörden. Haben Sie Fragen zum Thema Saatgut oder haben Sie bereits ein konkretes Problem, sollten Sie sich möglichst bald von einem Experten beraten lassen. Kontaktieren Sie zu Ihrer Frage unbedingt einen Experten, einen Rechtsanwalt für Agrarrecht mit Spezialisierung auf das Saatgut.

Letzte Aktualisierung am 2015-11-26

Weiterführende Informationen
Das könnte Sie auch interessieren
Im Landwirtschaftsrecht geht es um mehr als die ertragsreiche Bewirtschaftung von Ackerflächen. Landwirte sind heutzutage wahre Manager. Rechtliche Fragen tangieren meist verschiedene Rechtsbereiche gleichzeitig und sind deshalb bei einem Anwalt mit Schwerpunkt Landwirtschaftsrecht gut aufgehoben. (vom 24.11.2015) mehr...
Anlegeranwälte sind keine Anlageberater. Sie helfen eher die "Kuh vom Eis zu holen" bzw. den Schaden, den eine schlechte oder betrügerische Anlage in Ihrem Geldbeutel verursacht hat, zu minimieren. Anlegeranwälte bieten aufgrund ihres Berufstands besondere Vorteile bei strafrechtlichen Ermittlungen und Verfahren. (vom 18.10.2016) mehr...
Der Verkauf eines Unternehmens ist eine höchst komplexe Angelegenheit, die auch unter Ehrenmännern kaum mit einem Handschlag zu erledigen ist. Für einen rechtssicheren Verkauf bedarf es erheblicher Vorbereitungen und Verhandlungen sowie kundiger Beratung. (vom 23.01.2017) mehr...
Der Kauf einer Immobilie birgt Fallstricke; dazu gehören versteckte Mängel. Ein Verkäufer ist verpflichtet, einen Mangel, den er kennt, zu offenbaren. Tut er das nicht, kann es sich um ein arglistiges Verschweigen handeln - mit der Folge, dass der Käufer Ansprüche gegen ihn geltend machen kann. (vom 22.06.2017) mehr...
Legt man das Geld für die Zeitung in die Zeitungsbox an der Ecke und nimmt sich eine Zeitung heraus, entsteht ein Kaufvertrag. Mit Erwerb einer Fahrkarte am Automaten oder mit dem Tanken an der SB-Tankstelle ebenfalls. Schriftliche Kaufverträge mit Brief und Siegel sind nicht notwendig, es geht sogar ohne (mündliche) Übereinkunft oder durch konkludentes "schlüssiges" Verhalten. (vom 16.11.2015) mehr...
Verbraucher haben heute mehr und bessere Rechte und trotzdem wird es schnell schwierig, wenn ein Gebrauchtwagenkauf schief geht. Zu beachten sind insbesondere Unterschiede zwischen dem Kauf bei einem Händler und bei einem Privatverkäufer. (vom 23.01.2017) mehr...
Gehen Eltern getrennte Wege, wirft dieser Umstand sofort die Frage auf, ob das Geld für alle reicht bzw. ob das vorhandene Geld auch gerecht verteilt wird. Um diese Fragen geht es vorrangig, wenn von Alimenten die Rede ist. (vom 13.04.2016) mehr...
Alle Personen- und Kapitalgesellschaften kennen die Gesellschafterversammlung (bei der Aktiengesellschaft die Hauptversammlung). Hier treffen sich die Mitglieder in regelmäßigen Abständen (oder auch außerordentlich) um Beschlüsse zu fassen; hier werden die wesentlichen Entscheidungen für die Zukunft der Gesellschaft getroffen. (vom 16.11.2015) mehr...
Wenn Schuldner ihre Schulden nicht mehr zurückzahlen können, sieht das Gesetz mehrere Möglichkeiten vor, die Forderungen der Gläubiger zu befriedigen. Wenn kein bewegliches Vermögen oder andere Sachwerte zur Pfändung zur Verfügung stehen, steht das Vollstreckungsverfahren der Zwangsversteigerung zur Verfügung. (vom 01.12.2015) mehr...
Expertentipps