anwaltssuche

Anwalt Gemeinschaftspraxis

Hier finden Sie zum Anwalt für Arztrecht in Ihrer Nähe. Suchen Sie nach Plz, Ort oder nutzen Sie die Filter.

Filtern nach Ballungsraum
Filtern nach Ort alphabetisch
anwaltssuche.de Anwalt Gemeinschaftspraxis

Gemeinschaftspraxis

Was versteht man unter Gemeinschaftspraxis?

Wenn mehrere Ärzte, Zahnärzte oder Psychotherapeuten – egal, ob mit gleicher oder unterschiedlicher Fachrichtung – gemeinsam Praxisräume nutzen und Personal beschäftigen, spricht man von einer Gemeinschaftspraxis/Berufsausübungsgemeinschaft. Vertragsärzte benötigen für den Betrieb einer Gemeinschaftspraxis die Genehmigung der kassenärztlichen Vereinigung. Neben örtlichen Gemeinschaftspraxen können Ärzte, Zahnärzte und Psychotherapeuten sich auch zu überörtlichen – sogar länderübergreifenden - Gemeinschaftspraxen zusammentun. Seit 2004 dürfen auch Ärzte und Zahnärzte sich zu einer Gemeinschaftspraxis zusammenschließen. Wird allerdings nur nach außen das Bild einer Gemeinschaftspraxis vermittelt, tatsächlich befindet sich der Arzt aber in der Praxis in einem Anstellungsverhältnis, kann das vertragsärztliche Honorar zurückverlangt werden, entschied das Bundessozialgericht.

Welche Arten von Gemeinschaftspraxen gibt es?

Es gibt zwei Arten von Gemeinschaftspraxen: einmal die vertragsärztliche Gemeinschaftspraxis und zum anderen die privatärztliche Gemeinschaftspraxis. Der wichtige Unterschied zwischen beiden ist, dass vertragsärztliche Gemeinschaftspraxen von der Kassenärztlichen Vereinigung genehmigt werden müssen. Privatärztliche Gemeinschaftspraxen unterliegen dieser Regulierung nicht.

Welche Rechtsform hat eine Gemeinschaftspraxis?

In den meisten Fällen wird bei einer Gemeinschaftspraxis die BGB-Gesellschaft, also die GbR, gewählt. Es gibt aber auch die Möglichkeit als Gemeinschaftspraxis eine Partnerschaft zu gründen. Diese muss in ein Partnerschaftsregister beim Amtsgericht eingetragen werden.

Versteht man unter Praxisgemeinschaft das Gleiche?

Bei einer Praxisgemeinschaft bilden Ärzte, Zahnärzte oder Psychotherapeuten im Gegensatz zur Gemeinschafspraxis keine wirtschaftliche Abrechnungseinheit, sondern nur eine Kostengemeinschaft. Die ärztliche Tätigkeit wird bei der Praxisgemeinschaft nicht gemeinschaftlich ausgeübt und abgerechnet.

Wer haftet für Behandlungsfehler in einer Gemeinschaftspraxis?

In einer Gemeinschaftspraxis wird gemeinsam abgerechnet, haften tut jeder Arzt aber nur für seine eigenen Behandlungsfehler. Die übrigen Mitglieder der Gemeinschaftspraxis haften nicht.

Letzte Aktualisierung am 2017-09-28

Weiterführende Informationen
Das könnte Sie auch interessieren
Ein Arzt haftet, wenn er seinen Patienten nicht mit der gebotenen Sorgfalt und nach den Regeln der aktuellen ärztlichen Kunst behandelt. Wenn der Patient als Folge daraus einen Schaden erleidet, kann er den Arzt verklagen. Neben eines Prozesses ist auch eine außergerichtliche Schlichtung möglich. (vom 14.11.2016) mehr...
Das Arztrecht fasst Themen zusammen, die einerseits das Arzt-Patientenverhältnis betreffen, andererseits beschäftigt es sich aber auch mit dem ärztlichen Berufs- und Standesrecht, Fragen der Prüfung, Ausbildung, Weiterbildung etc. (vom 17.09.2015) mehr...
Ärzte stellen privat Versicherten ihre Leistungen direkt in Rechnung. Aber auch gesetzlich Krankenversicherte können bei IGeL-Leistungen eine privatärztliche Rechnung erhalten. Solche Rechnungen können leicht höher ausfallen, als man vorab recherchiert hat. Warum? (vom 22.12.2015) mehr...
Das Arzthaftungsrecht ist dem Medizinrecht zugeordnet. Hier geht es im Wesentlichen um die Fragen der Arzthaftung: Ein Kunstfehler passiert und der Patient erleidet einen vorübergehenden oder andauernden Schaden oder kommt gar zu Tode. Für diesen Nachteil macht der Patient bzw. machen seine Hinterbliebenen Schadenersatz oder Schmerzensgeld geltend. Das Gesetz besagt: Wenn der Arzt gegen die ärztliche Sorgfaltspflicht verstoßen hat, und wenn ihm der Verstoß nachgewiesen werden kann, muss er haften. (vom 18.12.2017) mehr...
Ein Patientenanwalt ist auf die ausschließliche Interessensvertretung von Patienten spezialisiert. Dabei spielen neben medizinischen Kenntnissen auch versicherungsrechtliches Know-How eine entscheidende Rolle. (vom 20.07.2018) mehr...
Zahnarztrechnungen können für den Laien schwer verständlich sein. Es ist daher gut, vorab Fragen zur Art und Durchführung der Behandlung und zur Höhe der Kosten mit dem Zahnarzt und der Krankenversicherung abzuklären. Was tun, wenn das versäumt wurde? (vom 22.12.2015) mehr...
Das Gemeinschaftseigentum muss aus einem einfachen Grund genau definiert werden: Die Kosten, die dafür entstehen, tragen alle Wohnungseigentümer einer Anlage gemeinsam. Und wie immer, wenn es um Geld geht, wird bisweilen kräftig darüber gestritten. (vom 03.08.2016) mehr...
Eine Staatsangehörigkeit zu einem Land gibt Menschen viele Vorteile und Sicherheiten. So genießen deutsche Staatsangehörige zum Beispiel Reisefreiheit, Wahlfreiheit oder Berufsfreiheit. Und im Ausland stehen sie unter dem konsularischen Schutz ihres Staats. Fragen im Zusammenhang mit der Staatsangehörigkeit haben daher enormen Einfluss auf die Lebensführung einer Person. (vom 23.05.2017) mehr...
Für Unternehmen haben Fehlzeiten von Arbeitnehmern oft erhebliche negative Auswirkungen: Termine könne nicht gehalten werden, die Arbeitsbelastung der übrigen Mitarbeiter steigt an und es werden Lohnfortzahlungen ohne Gegenleistung fällig. (vom 17.07.2017) mehr...
Die Voraussetzung für das Vorliegen eines Behandlungsfehlers ist nicht etwa eine gescheiterte Heilung, sondern mangelnde Sorgfalt des Arztes. Die Beweisführung bei Falschbehandlung ist für Laien oftmals schwierig. Mehr Informationen dazu hier. (vom 12.07.2018) mehr...
Expertentipps zu Gesundheit & Arzthaftung

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung