anwaltssuche

Anwalt Kostenübernahme

Hier finden Sie zum Anwalt für Medizinrecht in Ihrer Nähe. Suchen Sie nach Plz, Ort oder nutzen Sie die Filter.

Filtern nach Ballungsraum
Filtern nach Ort alphabetisch

Kostenübernahme: Wann übernimmt Ihre Kasse die Kosten?

Wir leben in einem Sozialstaat - die meisten Bürger finden’s gut. Es gibt Sicherungssysteme, die soziale Härten abfedern helfen, z.B. in den Bereichen Gesundheit, Arbeit, Alterssicherung, Pflege im Alter usw. Solidarsysteme übernehmen Kosten, die manche Menschen alleine nicht aufbringen könnten. Auch das "unterschreiben" die viele Bürger.

Der Leistungskatalog bei den Gesetzlichen

Ob und was etwa Ihre Krankenkasse an ärztlichen und zahnärztlichen Behandlungskosten und an Kosten weiterer Heilbehandlungen übernimmt, wird bei den gesetzlichen Kassen über ein recht kompliziertes Verfahren geregelt. Einen festen Leistungskatalog gibt es nicht; ein Ausschuss aller am Gesundheitssystem beteiligten Gruppen erlässt Richtlinien, die den Leistungsanspruch der Versicherten regeln. Es gibt also kein Gesetz, das Punkt für Punkt auflistet, welche Leistungen Ihnen zustehen und welche Kosten von Ihrem Versicherer - sei er privat oder gesetzlich - übernommen werden (müssen).

Der Vertrag bei den Privaten

Welche Kosten die privaten Krankenversicherer übernehmen müssen, ist normalerweise in dem Vertrag geregelt, den ein privat Versicherter mit seiner Krankenversicherung abschließt. Der Leistungsumfang kann schmaler oder umfassender sein, je nach Mensch und Bedürfnis. Doch gleich welchen Umfang Ihr Vertrag hat, jede private Krankenversicherung muss Kosten übernehmen, die aufgrund einer medizinisch notwendigen Heilbehandlung entstehen.

Was eine Kasse zahlen muss ist oft Grund für Streit

Jede Kasse - gesetzlich oder privat - prüft kritisch, welche Kosten zu übernehmen sind. Es gibt unzählige Gerichtsverfahren, die sich mit solchen Fragen beschäftigen: Muss die Kasse die Kosten für neue (viel versprechende aber noch nicht zugelassene) Heilverfahren übernehmen? Muss sie nicht mehr zum Hörgerät für Opa beisteuern? Einer Freundin, die sich unbedingt ein Kind wünscht, wurden die Kosten für eine künstliche Befruchtung von ihrer gesetzlichen Kasse erstattet - ich bin zwar privat versichert, warum zahlen die das bei mir nicht? Nicht wenige dieser Verfahren liefen durch die Instanzen und landeten vor dem Bundesgerichtshof.

Haben Sie den nötigen medizinischen Hintergrund?

Jeder Versicherte hat das Recht, der Entscheidung seiner Kasse zu widersprechen und / oder rechtliche Schritte einzuleiten, wenn sie die Übernahme einer Heilbehandlung ablehnt. Vorsicht: Hier geht es schnell ins Detail; Fachwissen ist gefragt. Meist genügt das eigene Verständnis sowohl des medizinischen Hintergrundes als auch der rechtlichen Voraussetzungen nicht, um die Sachlage richtig und umfassend beurteilen zu können.

Hier sind Sie mit Ihrem Anliegen gut aufgehoben

Wenn die Frage der Kostenübernahme streitig wird, ist Ihre erste Adresse ein Anwalt für Medizinrecht. Der kennt sich mit dem Recht der Krankenkassen, der Heilberufe, der Krankenhäuser usw. bestens aus. Lassen Sie sich also in allen anstehenden Fragen rund um die Kostenübernahme von einem Fachmann beraten. Kontaktieren Sie am besten jetzt gleich unverbindlich einen Rechtsanwalt für Medizinrecht in Ihrer Nähe!

Letzte Aktualisierung am 2015-11-16

Weiterführende Informationen
Das könnte Sie auch interessieren
Seit 2009 muss jeder Bundesbürger krankenversichert sein - entweder in einer gesetzlichen Krankenkasse (GKV) oder in einer privaten Krankenversicherung (PKV). Beide Systeme vergüten Ärzte unterschiedlich: Für PKV-Patienten können Ärzte mehr Honorar verlangen. (vom 01.12.2015) mehr...
Alle Kostenträger in der gesetzlichen Sozialversicherung (Krankenversicherung, Rentenversicherung, Unfallversicherung, Arbeitslosenversicherung und Pflegeversicherung) haben ihren Versicherten gegenüber definierte Verpflichtungen, denen sie nachkommen müssen. Wenn Ihre gesetzliche Krankenkasse sich weigert, sind Sie nicht machtlos. (vom 16.11.2015) mehr...
Zahnarztrechnungen können für den Laien schwer verständlich sein. Es ist daher gut, vorab Fragen zur Art und Durchführung der Behandlung und zur Höhe der Kosten mit dem Zahnarzt und der Krankenversicherung abzuklären. Was tun, wenn das versäumt wurde? (vom 22.12.2015) mehr...
Arztrechnungen sind für Privatpatienten Gang und Gäbe, bei gesetzlich Versicherten kommen sie immer häufiger vor. Denn viele Leistungen, die sinnvoll oder gar notwendig wären, werden von den gesetzlichen Kassen nicht mehr übernommen. (vom 19.10.2016) mehr...
Berufsunfähigkeitsversicherungen sind dazu da, bei Berufsunfähigkeit finanzielle Absicherung zu bieten. Sie sind besonders wichtig für Menschen, für die hoch spezialisiert sind und für die kaum berufliche Alternativen oder Umstiegsmöglichkeiten gibt, sollten sie in ihrem angestammten Beruf nicht mehr arbeiten können. (vom 30.11.2016) mehr...
Wer privat versichert ist (und das sind nur ca. 11 % der Bevölkerung), der geht erster Klasse zum Arzt, liegt im Krankenhaus im Einbettzimmer - und hat auch sonst kaum Sorgen. Wenn er mal krank ist, zahlt seine private Krankenversicherung alles. Er wird luxuriös gesund, denken alle gemeinhin. Aber diese Zeiten (wenn es sie je gab) sind vorbei. (vom 16.11.2015) mehr...
In Deutschland können wir auf ein umfassendes Krankenversicherungssystem zurückgreifen. Das verwundert wenig: Wir haben die Krankenversicherung quasi erfunden. Trotzdem gibt es viele Fragen und Probleme, die am besten mit einem Anwalt zu lösen sind. (vom 29.02.2016) mehr...
Alle wesentlichen Verträge, die uns begegnen (mit einigen speziellen Ausnahmen), werden durch das Vertragsrecht geregelt. Es umschreibt die Begründung, den Inhalt und die Beendigung von Verträgen und ist ein Teilgebiet des Zivilrechts. (vom 01.12.2015) mehr...
Ob Zeitungsabos, Versicherungen oder Fitnessstudio - es gibt Verträge, die würde man am liebsten gerne schnell wieder loswerden. Um einen Vertrag zu kündigen, gibt es je nach Vertragstyp (Mietvertrag, Arbeitsvertrag, Handyvertrag, etc.) unterschiedliche Formalien und Fristen, die beachtet werden müssen. (vom 20.06.2017) mehr...
Expertentipps

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung