anwaltssuche

Anwalt Sozialversicherungsrecht

Hier finden Sie zum Anwalt für Sozialversicherungsrecht in Ihrer Nähe. Suchen Sie nach Plz, Ort oder nutzen Sie die Filter.

Filtern nach Ballungsraum
Filtern nach Ort alphabetisch

Sozialversicherungsrecht - Unterstützung in Fragen der Renten-, Kranken- und Arbeitlosenversicherung

Anwalt Sozialversicherungsrecht

Sie zahlen ein? Dann haben Sie ein Recht auf Leistungen!

Im Gegensatz zu zahlreichen anderen Ländern besitzt Deutschland gut entwickelte soziale Sicherungssysteme. Sie haben die Aufgabe, das Leben der Bürger gegen die schlimmsten existenziellen Risiken abzusichern. Niemand soll durch Krankheit, durch Arbeitslosigkeit, durch einen Unfall etc. seine existenziellen Grundlagen und die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben verlieren. Die sozialen Sicherungssysteme / Sozialversicherungen werden solidarisch (durch ein Umlageverfahren) finanziert. Will heißen: Die Lasten werden von allen Beteiligten geschultert; alle Beiträge fließen in einen Topf, aus dem dann die Leistungen entnommen werden.

Arbeitsunfall, Frührente, Pflegegeld - kennen Sie Ihre Rechte?

Wenn Sie in den Topf einzahlen, dürfen Sie auch Leistungen erwarten. Die Kostenträger der gesetzlichen Sozialversicherung haben ihren Versicherten gegenüber klar definierte Verpflichtungen. Diese Verpflichtungen sind im Sozialversicherungsrecht geregelt - ein hoch komplexes Rechtsgebiet mit laufenden Anpassungen und Veränderungen, durch die selbst Fachleute bisweilen nicht hindurchfinden.

Antrag abgelehnt - ein Anwalt kann das überprüfen

Durch Ihre Beiträge sind Sie Mitglied der Solidargemeinschaft - mit allen Rechten und Pflichten. Wenn Sie also nach langem Warten endlich aufgerufen und in das Zimmer des Sachbearbeiters eingelassen werden, der über Ihren Antrag auf Arbeitslosengeld entscheidet, erinnern Sie sich daran: Sie haben selbstverständlich Rechte. Und: Sein Wort ist nicht das Gesetz sondern eine Interpretation davon. Wie überall gibt es auch hier Probleme, Irrtümer, Formfehler. Wenn Sie Zweifel an der Richtigkeit eines Amts-Bescheides haben - nach einem Antrag in der Pflegeversicherung, zur Kostenübernahme in der gesetzlichen Krankenkasse, einem Rentenantrag oder bei einem Antrag auf Arbeitslosengeld  -  lassen Sie einen Anwalt drüberschauen.

Wenn Sie nicht einverstanden sind: Holen Sie sich rechtliche Unterstützung

Im Sozialversicherungsrecht können Sie gegen einen ablehnenden Bescheid in der Regel Widerspruch einlegen (schriftlich, mit möglichst genauer Begründung, Fristen beachten!). Wird der Widerspruch abgelehnt, bleibt noch der Gang zum Sozialgericht. Tipp: Holen Sie sich Unterstützung. Mal abgesehen davon, dass bereits manche Bescheide samt ihren (evtl. ablehnenden) Begründungen und den darin zitierten Paragraphen das Verständnis eines Laien überfordern, ist spätestens bei der Formulierung und Begründung Ihres Widerspruchs Sach- und Fachkenntnis gefragt. Wenn Sie also schon viel zu lange auf Ihren Rentenbescheid warten, wenn das Arbeitslosengeld wegen einer fadenscheinigen Begründung eingestellt wird, wenn das Pflegegeld für die Oma trotz Widerspruches abgelehnt wird; holen Sie sich Hilfe. Lassen Sie sich Fragen des Sozialversicherungsrechts von einem Fachmann beraten. Kontaktieren Sie am besten jetzt gleich unverbindlich einen Rechtsanwalt für Sozialrecht in Ihrer Nähe!

Letzte Aktualisierung am 2017-12-20

Weiterführende Informationen
Weiterführende Informationen zu Sozialversicherungsrecht
Die Entwicklung der Altersrenten kann nicht mehr mit der allgemeinen gesellschaftlichen Entwicklung Schritt halten. Die Rentenhöhe sinkt ständig ab, weil viele Rentenbezieher immer weniger Beitragszahlern gegenüberstehen. Weiten Teilen der Gesellschaft droht Altersarmut. (vom 24.10.2016) mehr...
Ein Arbeitsunfall ist ein Unfall, der sich bei der Arbeit ereignet. Das hört sich einfach und klar an. Ist es jedoch nicht, denn nicht jeder Unfall am Arbeitsplatz ist ein Arbeitsunfall. (vom 16.09.2015) mehr...
Die Betriebsrente ist eine der drei wichtigen Bausteine zur Altersversorgung. Schön, wer sie tatsächlich erhält. Oftmals entstehen dadurch erst (rechtliche) Probleme, die Sie ansonsten nicht gehabt hätten. Gründliche Recherche und detailliertes Fachwissen sind gefragt. (vom 24.01.2017) mehr...
In Deutschland können Menschen, die aufgrund von Krankheit oder Behinderung nicht in der Lage sind ihren Lebensunterhalt alleine zu bestreiten, unter bestimmten Voraussetzungen eine Erbwerbsunfähigkeitsrente bzw. eine Erwerbsminderungsrente erhalten. (vom 19.07.2017) mehr...
Ältere Arbeitnehmer kommen ab dem Jahr 2017 in den Genuss der neuen Flexirente. Durch diese Regelung können sie nicht nur den Übergang vom Arbeitsleben in die Rente flexibler und individueller gestalten. Sie haben durch Weiterarbeit auch zusätzlich die Gelegenheit, ihre Rentenansprüche zu erhöhen. (vom 20.03.2017) mehr...
Aktuellen Umfragen zur Folge würden die meisten Arbeitnehmer gerne statt mit dem 65. schon mit 60. Lebensjahr in Rente gehen. Die Frührente ist allerdings nur mit Abschlägen bei der Rente und nicht für alle Arbeitnehmer, sondern nur bei Erfüllung bestimmter Voraussetzungen möglich. (vom 14.09.2017) mehr...
Altersrente, Hinterbliebenenrente und Erwerbsminderungsrente sind Renten der gesetzlichen Rentenversicherung. Sie dienen dazu, Arbeitnehmer und Angestellte gegen soziale Härten abzusichern. Die Renten sind Umlagesysteme: die aktuelle Generation der Beitragszahler finanziert die Renten der aktuellen Rentenbezieher. (vom 13.11.2017) mehr...
Mediale Aufmerksamkeit bekommt "die" Rente meist dann, wenn dessen Höhe mal wieder angepasst werden muss: Man muss länger arbeiten, bis man Rente bekommt, beispielsweise. Geregelt werden Fragen rund um die Rente im Rentenrecht. (vom 26.11.2015) mehr...
Die gesetzliche Rentenversicherung gilt als eine der Errungenschaften des Sozialstaates. Noch vor einigen Jahren genügte das, was man als Altersrente nach Eintritt des Rentenalters monatlich ausgezahlt bekam, für das Auskommen im Alter. Heute droht vielen Menschen, die sich allein auf die gesetzliche Rentenversicherung verlassen, die Altersarmut. (vom 17.05.2017) mehr...
Expertentipps

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung