anwaltssuche

Anwalt Sportrecht Bönen

Andreas Habbes

Anwalt für Sportrecht
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Jahnstraße 80, 59174 Kamen
in 7.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Leasingrecht, Maklerrecht, Familienrecht, Sportrecht, Verkehrszivilrecht, Verkehrsunfallrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Werkvertragsrecht

Sebastian Voß

Anwalt für Sportrecht
Vivaldistraße 4, 59069 Hamm
in 7.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Sportrecht, Insolvenzrecht

Maike Wiemann

Rechtsanwältin für Sportrecht
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
Körnerstraße 24, 59423 Unna
in 8.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Handelsrecht, Insolvenzrecht, Gesellschaftsrecht, Sportrecht, Unternehmenskaufrecht

Dennis Kocker

Anwalt für Sportrecht
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Marktplatz 1, 59065 Hamm
in 10.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Maklerrecht, Immobilienrecht, Mietrecht, Betäubungsmittelrecht, Pachtrecht, Jugendstrafrecht, Opferschutzrecht, Sexualstrafrecht, Nachbarrecht, Eigentümergemeinschaftsrecht, Sportrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrsunfallrecht, Verkehrszivilrecht, Wohnungseigentumsrecht, Gewerbemietrecht, Zwangsversteigerungsrecht

Olaf Lamottke

Anwalt für Sportrecht
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Benninghofer Straße 161, 44269 Dortmund
in 19.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Internetrecht, Kaufrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Sportrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrsunfallrecht


Sportübertragungen: Was ist am Arbeitsplatz erlaubt? © mko - topopt
Expertentipp vom 18.09.2017 (543 mal gelesen)

Ob Fußballspiele, Olympia oder die Tennis-WM: Viele sportbegeisterte Arbeitnehmer sind bei Sportübertragungen im Fernsehen, am Radio oder per Internet-Stream gerne live dabei. Doch ist das am Arbeitsplatz erlaubt? Oder kann der Chef in diesen Fällen sogar den Arbeitnehmer abmahnen und kündigen?

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.1 / 5 (35 Bewertungen)
Expertentipp vom 14.06.2016 (678 mal gelesen)

Die Eisschnellläuferin Claudia Pechstein ist mit ihrer Schadensersatzklage gegen die Internationale Eislauf-Union (ISU) vor dem Bundesgerichtshof gescheitert. Das Gericht hält die Klage Pechsteins für unzulässig und stärkt mit dieser Entscheidung die Schiedsgerichtsbarkeit im Sport.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.1 / 5 (41 Bewertungen)
Weitere Expertentipps

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung