anwaltssuche

Anwalt Wettbewerbsrecht Düsseldorf Stadtbezirk 10

Rechtsanwalt Dr. Philipp Mels Düsseldorf
Rechtsanwalt Dr. Philipp Mels
Orth Kluth Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB
Kaistraße 6, 40221 Düsseldorf

Dr. Philipp Mels, Ihr Rechtsanwalt und Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz in Düsseldorf. Sie haben Fragen zum Markenrecht, Wettbewerbsrecht, Patentrecht oder im Gewerblichen Rechtsschutz? Als erfahrener Rechtsanwalt mit Fachanwaltsqualifikation stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Mit einer individuellen Strategie werden wir gemeinsam Ihren Konflikt lösen und Ihre Ziele erfolgreich erreichen. Kontaktieren Sie mich gern über das Kontaktformular in der rechten Spalte und wir können mit der Arbeit beginnen. Meine Kompetenzen als Rechtsanwalt und Fachanwalt. Nach meinem Studium der Rechtswissenschaft an der Universität zu Köln folgte zunächst ein von zwei Professoren betreuter juristischer Forschungsaufenthalt in Montpellier/Frankreich. Danach absolvierte ich mein Referendariat am Landgericht in Düsseldorf und erhielt 1999 meine Zulassung als Rechtsanwalt. Im Jahr 2001 trat ich in die Rechtsanwaltssozietät Orth Kluth & Kollegen in Düsseldorf ein. Schon bei meiner ersten Anstellung in einer Düsseldorfer Kanzlei war ich als Rechtsanwalt im Bereich des Markenrechts, Wettbewerbsrechts, und Patentrechts tätig. Ich habe schon sehr ...mehr
Zu meinem Profil

Black Friday: Chinesische Firma besitzt deutsche Wortmarke und mahnt ab! © dessauer - Fotolia
Expertentipp vom 30.11.2016 (541 mal gelesen)

Sogenannte Black-Friday-Sales begegnen Verbrauchern in dieser Woche nicht nur im Internet, sondern auch im Einzelhandel. Unbekannt ist vielen Händlern, dass eine chinesische Firma schon vor drei Jahren beim deutschen Patent- und Markenamt den Begriff „Black Friday“ schützen ließ. Laut dem Magazin Focus mahnt das Unternehmen bereits seit einiger Zeit deutsche Einzelhändler ab, die mit dem Begriff Black Friday werben.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 4.0 / 5 (30 Bewertungen)
Expertentipp vom 31.07.2014 (1324 mal gelesen)

Gute Nachrichten aus dem Wettbewerbsrecht: In einer Grundsatzentscheidung hat der Bundesgerichtshof in Karlsruhe die persönliche Haftung von Geschäftsführern beschränkt, wenn aus Ihrer Gesellschaft heraus Wettbewerbsverstöße begangen wurden (Urt. v. 18.06.2014 - Az.: I ZR 242/12).

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.1 / 5 (60 Bewertungen)
Weitere Expertentipps für Wettbewerb & Urheberrecht

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung