Logo anwaltssuche.de

Anwalt Kaufrecht

Zum Anwalt für Kaufrecht bitte Anfangsbuchstaben Ihres Ortes auswählen
A B D F G H K L M N R S W

Das Kaufrecht regelt Verkäufe mit und ohne Vertrag

Kaufverträge sind nicht an eine Form gebunden. Trotzdem regelt das Gesetz, wie das Kaufen sich abzuspielen hat, und zwar im Kaufrecht. Formvollendet oder nicht, der Kaufvertrag ist dabei Herz und Kern. Zusammen mit weiteren allgemeinen vertragsrechtlichen Regeln und Bestimmungen regelt das Kaufrecht, wie ein (Kauf-) Gegenstand vom Verkäufer an den Käufer übergeben wird, und welche Rechte und Pflichten beide dabei zu beachten haben usw.

Ware gegen Geld - oder was man alles kaufen kann

Kaufen kann man bewegliche Sachen (von der Briefmarke bis zum Automobil) oder Forderungen (Vollstreckungstitel, Schulden, Rechnungen). Für den Kauf von Häusern / Immobilien oder Grundstücken gelten, wegen der hohen Bedeutung des Kaufvertrages, eigene Regelungen.

Pflichten für Käufer und Verkäufer

Aus dem Kaufvertrag zwischen Verkäufer und Käufer resultieren für beide Rechte und Pflichten.
  • Für den Verkäufer: Er muss dem Käufer den Kaufgegenstand übergeben und ihm damit "das Eigentum an der Sache verschaffen". Die Kaufsache muss dabei frei von Mängeln sein.
  • Für den Käufer: Er ist durch den Kaufvertrag verpflichtet, den vereinbarten Kaufpreis an den Verkäufer zu bezahlen.

Rechte des Käufers

Bei einem Kauf zwischen Privatleuten sieht das Kaufrecht andere Regelungen vor als bei einem Kauf zwischen Unternehmer und Verbraucher. Vom Kauf eines gebrauchten Autos bis zur Regentonne, die über das Internet erworben wird: Bei einem Privat(ver)kauf ist es zulässig, eine Gewährleistung für den gekauften Gegenstand im Kaufvertrag auszuschließen. Wird ein gebrauchter Gegenstand bei einem Händler erworben, kann dieser die Gewährleistung auf maximal ein Jahr verkürzen. Hier ist dennoch Vorsicht geboten: Bei Verkäufen "im Kundenauftrag" können die gesetzlichen Gewährleistungsrechte ausgeschlossen werden - wie bei einem Verkauf zwischen Privatleuten. Beim Kauf neuer Gegenstände gilt immer ein zweijähriges Gewährleistungsrecht, das vom Händler nicht umgangen werden kann.

Wenn der gekaufte Gegenstand Mängel aufweist

Wenn ein gekaufter Gegenstand Mängel aufweist, hat der Käufer unterschiedliche Rechte gegenüber dem Verkäufer. Ein Mangel besteht dann, wenn der Gegenstand eine der im Vertrag zugesicherten Eigenschaften nicht hat (z.B. wenn der im Internet gekaufte Teppich nicht die angegebene Größe besitzt). Das Gewährleistungsrecht gestattet dem Käufer wenn ein Mangel vorliegt:
  • vom Verkauf zurückzutreten
  • die Nacherfüllung durch den Verkäufer (Nachbesserung, Reparatur, Umtausch)
  • Minderung (Reduzierung der Kaufsumme)
  • usw.
Wichtig: Auch der Verkäufer hat Rechte. Das Gesetz billigt ihm (im übertragenen Sinne) eine zweite Chance zu. Er darf in der Regel "nachbessern", also eventuelle Mängel beseitigen, die der verkaufte Gegenstand aufweist. Weist der gekaufte Gegenstand keinerlei Mängel auf, kann der Käufer nicht grundsätzlich einfach vom Vertrag zurücktreten. Er ist an den Vertrag gebunden, den er abgeschlossen hat - mit ein paar wenigen Ausnahmen (Internetkauf, Haustürgeschäft). Lassen Sie sich in anstehenden Angelegenheiten des Kaufrechts von einem Fachmann beraten. Kontaktieren Sie am besten jetzt gleich unverbindlich einen Rechtsanwalt Kaufrecht / Vertragsrecht in Ihrer Nähe!

Letzte Aktualisierung am 2015-11-16

Weiterführende Informationen zu Kaufrecht

Rückgaberecht
Verträge sind einzuhalten - diese Regel gilt auch für Kaufverträge, die ja bei jedem Einkauf entstehen. Sie regeln auch die Bedingungen der Rücknahme einer Ware. Wichtig: Der Händler ist nicht grundsätzlich dazu verpflichtet, eine Ware zurückzunehmen. (vom 2016-09-12)  mehr ...

Verbraucherschutz
Verbraucherschutz ist wichtig. Wir entscheiden eben nicht immer vernünftig und sind alle auch leicht zu verführen - zu (Kauf-)Entscheidungen, die schwer oder gar nicht wieder rückgängig zu machen sind und für die es daher einen besonderen Schutz braucht. (vom 2016-08-04)  mehr ...

Was?
Wo?
Expertentipps zu Kaufrecht
Kategorie: Anwalt Internetrecht 2010-07-22 (1035 mal gelesen)

Versteigerungen im Internet werden immer beliebter. Beim Marktführer ebay und unzähligen anderen Auktionsplattformen wird vom Auto über die Examensarbeiten bis zum angelutschten Promi-Kaugummi auf alles geboten, was sich versteigern lässt.

3.7872340425531914 / 5 (47 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht Siegfried Reulein 2014-03-07 (589 mal gelesen)

In den vergangenen Jahren hat sich vermehrt eine Praxis bei dem Verkauf von Immobilien herausgebildet, die für Verkäufer nun zum Bumerang wird.

3.9166666666666665 / 5 (24 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht Siegfried Reulein 2015-04-01 (818 mal gelesen)

Einen wichtigen Beitrag zum Anlegerschutz hat der BGH mit einer aktuellen Entscheidung vom 19.12.2014 (V ZR 194/13) geleistet.

4.068965517241379 / 5 (29 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2012-10-22 (509 mal gelesen)

Rechtsstreitigkeiten fangen oft schon beim Kauf eines neuen Autos an. Das muss nicht sein: Wenn Sie einige Regeln beachten, können Sie beim Kauf eines neuen Autos viel Geld sparen und unangenehme Überraschungen vermeiden.

3.774193548387097 / 5 (31 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2009-11-04 (198 mal gelesen)

Wie jede andere Kaufsache muss eine Immobilie die vertraglich vereinbarte Beschaffenheit aufweisen. Andernfalls stehen dem Käufer Mängelrechte zu, etwa ein Recht auf Nacherfüllung, Minderung, Rücktritt oder Schadensersatz.

3.8 / 5 (10 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Internetrecht 2013-06-05 (180 mal gelesen)

Nach einer aktuellen Studie des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (vzbv) kaufen 86 Prozent der Deutschen ihre Waren im Internet ein. Doch viele Konsumenten wissen laut dieser Studie nicht um ihre Rechte und Pflichten beim Online-Shopping. Hier einige Tipps für eine Online-Shoppingtour ohne Reue.

3.0 / 5 (9 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2009-04-15 (308 mal gelesen)

Asbest im Haus – Haftungsrisiko bei Immobilienverkauf

4.2 / 5 (15 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Zivilrecht GKS Rechtsanwälte 2016-06-24 (648 mal gelesen)

Wer ein Poltern bzw. ein Klappern an der Vorderachse seines Audi A6 bemerkt und daraufhin im Internet nach den Ursachen forscht, wird anhand von Berichten anderer Betroffenen in einschlägigen Foren schnell herausfinden, dass er mit dem Problem keineswegs alleine ist.

4.235294117647059 / 5 (34 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Internetrecht 2013-04-24 (300 mal gelesen)

Versteigerungen im Internet erfreuen sich großer Beliebtheit. Vom gebrauchten Kinderbett bis zum Kunstgemälde wird auf alles geboten was sich versteigern lässt. Wenn der „Hammer“ dann fällt, freut sich der Gewinner und auch der Veräußerer. Doch was tun, wenn es bei der Abwicklung des Geschäfts Probleme gibt?

3.4444444444444446 / 5 (18 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2009-06-24 (7666 mal gelesen)

BGH: Finanzierungskosten bei Rückabwicklung eines Immobilienkaufs (hier: einer Eigentumswohnung) ersatzfähig

3.765853658536585 / 5 (410 Bewertungen)
Weitere Expertentipps