Logo anwaltssuche.de

Anwalt Rufmord

Hinweis: Wir haben Ihre Suche nach Rufmord der Kategorie Rechtsanwalt Medienrecht zugeordnet.

Zum Anwalt für Medienrecht bitte Anfangsbuchstaben Ihres Ortes auswählen
B D F H K L M R S

Wann handelt es sich um Rufmord?

Was ist Rufmord?

Vorweg gesagt: Das Strafgesetzbuch kennt den Straftatbestand „Rufmord“ nicht. Hinter dieser umgangssprachlichen Bezeichnung verbergen sich allerdings die Straftatbestände üble Nachrede (§ 186 StGB) und Verleumdung (§ 187 StGB). Unter Rufmord fällt daher, wenn jemand ehrverletzende Tatsachenbehauptung oder unwahre ehrverletzende Behauptungen über eine Person gegenüber anderen verbreitet, die geeignet sind den Betroffenen in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen. Bei der Verleumdung kommt noch das Bewusstsein, bzw. der Vorsatz, des Täters hinzu, dass er die Unwahrheit seiner Behauptungen kennt. Rufmord kann im beruflichen Umfeld eines Menschen geschehen, etwa, wenn jemand gegenüber anderen behauptet, dass der Bio-Metzger sein Fleisch nicht vom Bio-Bauernhof, sondern von einer Großschlachterei bezieht. Oder im privaten Lebensbereich, wenn in der Nachbarschaft getuschelt wird, dass Nachbar X seine Frau schlägt.

Ist Rufmord strafbar?

Strafbar ist Rufmord dann, wenn die Delikte üble Nachrede und Verleumdung erfüllt sind. Das Gesetz sieht bei der üblen Nachrede eine Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren und bei Verleumdung von bis zu fünf Jahren vor, oder jeweils eine Geldstrafe.

Wie kann man sich bei Rufmord wehren?

Opfer eines Rufmords können zunächst versuchen den Täter zur Rede zu stellen und bestenfalls eine öffentliche Richtigstellung seiner Behauptungen bewirken. Ist diese Vorgehensweise nicht von Erfolg gekrönt, kann ein Rufmord-Opfer Anzeige bei der Polizei erstatten und Strafantrag stellen. Wichtig ist dabei, das der Täter benannt und der Sachverhalt vollständig und detailliert dargelegt wird- am besten unter Benennung von Zeugen oder anderen Beweisstücken (wie EMails oder Briefe). Es muss bei der Sachverhaltsschilderung klar werden, warum es sich bei den Täter-Behauptungen um einen Rufmord handelt.

Unser Tipp: Experten für Strafrecht fragen!

In Fällen von Rufmord besteht immer die Gefahr, dass Polizei und Staatsanwaltschaft das Verfahren wegen mangelnder Beweis oder Erheblichkeit einstellen. Damit Opfer dem Rufmord-Treiben wirkungsvoll mit einer Anzeige ein Ende setzen können, empfiehlt sich der Gang zum Fachanwalt für Strafrecht.

Letzte Aktualisierung am 2017-05-17

Was?
Wo?
Das könnte Sie auch interessieren
Blogs sind Internet-Foren, in denen Meinungen frei geäußert werden können und die bestimmten Interessengruppen zum Austausch von Informationen dienen. Für Blogs gelten zwar die Regeln der Pressefreiheit, aber auch entsprechende Einschränkungen. (vom 30.05.2016) mehr...
Auch wenn das Gesagte dann bereits in der Welt ist, kann man sich mit einer Gegendarstellung gegen unerwünschte Äußerungen wehren, wenn sie einen persönlich betreffen. Das Pressemedium, das die Äußerung veröffentlicht hat, ist verpflichtet, die Gegendarstellung möglichst bald und an der gleichen Stelle zu publizieren. (vom 19.01.2017) mehr...
Ehrverletzende Delikte, zu denen die Verleumdung gehört, geschehen sehr viel häufiger als man denkt; nur selten werden sie allerdings verfolgt. Sie sind belastend, und manchmal sind sie nicht mehr aus der Welt zu schaffen. Wer betroffen ist, muss sich also darüber klar werden, welche Haltung er dazu einnimmt. (vom 13.06.2017) mehr...
Es ist nicht egal, was andere über einen sagen oder verbreiten. Worte können weh tun, kränken, unter die Gürtellinie gehen. Derlei Ehrverletzungen muss man sich das nicht gefallen lassen, gleichgültig ob sie öffentlich behauptet oder im Internet gepostet werden. (vom 22.06.2017) mehr...
Mit dem Täter-Opfer-Ausgleich steht in Strafverfahren ein außergerichtliches Verfahren zur Verfügung, das eine Aussöhnung zwischen Täter und Opfer anstrebt und einen materiellen Ausgleich für die begangene Tat schafft - bei entsprechenden Voraussetzungen. (vom 22.09.2016) mehr...
Die Opfervertretung in einem Strafverfahren, in dem das Opfer einer Straftat als Zeuge aussagt oder in einem Adhäsionsverfahren, in dem es als Nebenkläger auftritt, kann juristisch, sachlich und besonders menschlich höchst anspruchsvoll sein und hohe Sensibilität erfordern. (vom 27.06.2016) mehr...
Als Opfer einer Straftat können Sie in mehrfacher Hinsicht Hilfe in Anspruch nehmen. Mehr zu Ihren rechtlichen Möglichkeiten erhalten Sie hier. (vom 25.11.2015) mehr...
Bei der Verhandlung einer Strafsache denken Richter und Staatsanwaltschaft per Gesetz in erster Linie an den vermeintlichen Täter, den Angeklagten. Das Opfer kann sich jedoch spürbar Gehör verschaffen, mit Hilfe der Nebenklage. (vom 02.02.2016) mehr...
Das Presserecht gehört zum Medienrecht. Die Freiheit der Berichterstattung und die Meinungsfreiheit sind seine grundgesetzlichen Wurzeln. Sie können mit anderen Rechten kollidieren; häufiges Konfliktpotenzial besteht zu den Persönlichkeitsrechten. (vom 26.04.2017) mehr...
Hehlerei ist eine strafbare Handlung, die im Strafgesetzbuch genau beschrieben ist. Hierbei ist das Bereichern an gestohlener oder illegaler fassbarer Sachen gemeint. Seit 2015 gibt es im Strafgesetzbuch neu den Straftatbestand der Datenhehlerei. (vom 10.11.2016) mehr...
Expertentipps zu Rufmord
Strafbarkeit von Fake News, hate post & Co. © mko - topopt
Kategorie: Anwalt Strafrecht 2017-03-02 (112 mal gelesen)

Fake News, Fake Posts und Hate Posts haben durch Social Media Dienste wie Facebook, Twitter und Co. enorm an Bedeutung gewonnen. Blitzschnell verbreitet sich eine Falschnachricht oder ein Hasskommentar unkontrolliert im Internet. An sich sind Fake Posts nicht strafbar. Strafbar werden sie erst, wenn eine Person durch die falsche Nachricht in ihren Rechten verletzt wird. Hate Post hingegen erhalten in aller Regel strafrechtlich relevante Inhalte.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.7777777777777777 / 5 (9 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Strafrecht Alexander Stevens 2015-10-26 (1583 mal gelesen)

Informationen zum Vorwurf der sexuellen Nötigung / Vergewaltigung, den Voraussetzungen, den rechtlichen Problemen, den Strafen und Möglichkeiten der Strafmilderung sowie den juristischen Optionen und der anwaltlichen Hilfe im Falle des Tatvorwurfs einer sexuellen Nötigung / Vergewaltigung

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.953488372093023 / 5 (86 Bewertungen)
Stalking oder Cyberstalking - Wer kann Opfern schnell helfen? © mko - topopt
Kategorie: Anwalt Strafrecht 2017-02-14 (1033 mal gelesen)

Stalking hat in Deutschland nach einer aktuellen Statistik im letzten Jahr rund 20.000 Menschen betroffen. Mit einem neuen Gesetz soll die strafrechtliche Verurteilung von sogenanntem Nachstellen erleichtert werden.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.065573770491803 / 5 (61 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Strafrecht 2014-03-10 (1294 mal gelesen)

Stalking-Opfer werden verfolgt, bedroht und im äußersten Fall sogar verletzt und getötet. Seit dem Jahr 2007 ist Stalking in Deutschland als eigener Straftatbestand der "Nachstellung" strafbar - eine Übersicht.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.048192771084337 / 5 (83 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 2017-06-28 (394 mal gelesen)

Tattoos sind in – jeder zehnte Deutsche ist mittlerweile tätowiert! Doch nicht immer fällt das Tattoo so aus wie es sich sein Träger vorgestellt hat – schief, verschwommen oder im schlimmsten Fall der falsche Name! Muss das Tattoo-Studio in diesen Fällen Schadensersatz leisten? Und welche Ansprüche bestehen, wenn das Tattoo Gesundheitsschäden verusacht?

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.6363636363636362 / 5 (22 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Strafrecht Alexander Stevens 2016-08-08 (1529 mal gelesen)


Aus ist es jetzt mit der Frage „Wann wird er mich das erste Mal küssen“
Aus ist es mit Sex an einsamen Orten
Aus ist es mit spontanem Sex
Aus ist es mit Sex nach ein paar Gläsern Wein
Aus ist es mit Sex zu später Stunde
Aus ist es mit gemeinsamen Freunden um die Häuser zu ziehen

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9065420560747666 / 5 (107 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Steuerrecht GKS Rechtsanwälte 2010-02-20 (319 mal gelesen)

Wer als Steuerberater Unternehmen mit wirtschaftlichen Problemen berät, kann leicht in das Visier der Staatsanwaltschaft geraten.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.875 / 5 (16 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Strafrecht Ralf Kaiser 2015-01-24 (822 mal gelesen)

Verbreiten von kinderpornographischen Schriften (§ 184 b I Nr. 1 StGB), Öffentliches Zugänglichmachen von kinderpornographischen Schriften (§ 184 b I Nr. 2 StGB), Besitz-Verschaffen von kinderpornographischen Schriften (§ 184 b II StGB)

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9705882352941178 / 5 (34 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Strafrecht Ralf Kaiser 2014-12-18 (774 mal gelesen)

Der Straftatbestand der Verbreitung, des Erwerbs und Besitzes von Kinderpornographie (§ 184 b StGB) setzt in Absatz 1 Nr. 1 voraus, dass jmd. kinderpornographische Schriften verbreitet.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.772727272727273 / 5 (22 Bewertungen)
Weitere Expertentipps