Logo anwaltssuche.de

Anwalt Sportrecht

Zum Anwalt für Sportrecht bitte Anfangsbuchstaben Ihres Ortes auswählen
B

Sportrecht - Rechtsrahmen für Vereine, Freizeit- und Profisportler

Die mediale Aufmerksamkeit für den Sport ist ungebrochen, professionelle Sportler dienen als Werbe- und Sympathieträger für den ständig wachsenden Markt der Sport- und Konsumartikel. Insgesamt hat der Sport eine hohe wirtschaftliche Bedeutung. Im und durch den Sport fließt viel Geld, wird gekauft, werden Verträge abgeschlossen. Es braucht also Gesetze und rechtskundige Spezialisten, um Betroffene zu ihrem Recht zu verhelfen.

Drei Welten des Sportrechts

Das Sportrecht ist kein eigenes Rechtsgebiet sondern eine juristische Querschnittsmaterie, die Berührungspunkte mit zahlreichen anderen Rechtsgebieten aufweist. Es berührt so unterschiedliche Rechtsprobleme wie die frühzeitige Entlassung eines Profifußballers, der zu häufig zu spät zum Training kam, die Schadenersatzklage eines Skifahrers, der von einem "Pistenrowdi" verletzt wurde oder den Einspruch eines Basketballvereins gegen die Spielplangestaltung seines Verbandes. Ein grundsätzliches Problem im Sportrecht (und in der Sportgerichtsbarkeit): Es gibt drei weitgehend autonom voneinander agierende ("Rechts"-)Systeme:
  • Das der Verbände, Organe und Vereine, eine interne Gerichtsbarkeit, auf deren Basis Sportrecht gesprochen wird (z.B. Spielersperren, Vereinsausschlüsse). Hier kommt es in der Regel nicht zu zivilrechtlichen Auswirkungen.
  • Die staatliche Gerichtsbarkeit, auf deren Grundlage die Zivilgerichte auch im Sport entscheiden (z.B. die arbeitsrechtlichen Probleme eines Profifußballers mit seinem Arbeitgeber).
  • Die (sportliche) Schiedsgerichtsbarkeit, durch die auf den Sport bezogene Probleme von einem privaten, von allen Parteien beauftragten Schiedsgericht entschieden werden können.
Es besteht eine Durchlässigkeit zwischen den rein verbandsinternen Entscheidungen und der staatlichen Gerichtsbarkeit. Sportler haben in der Regel das Recht, eine verbandsrechtliche Entscheidung von einem staatlichen Gericht überprüfen zu lassen. In der jüngeren Vergangenheit geschah dies häufig im großen Problemfeld des Sport-Doping. Da greifen dann Zivilgerichte auch schon mal in die Urteile eines Weltverbandes ein.

Häufige Rechtsprobleme im Sportrecht

Sport wird zunehmend kommerzialisiert und professionalisiert. Leicht gerät er damit in Bereiche, in denen das klassische Vereins- und Verbandsrecht nicht mehr greift. Es geht schlicht um viel sehr Geld, und inzwischen auch um Existenzen. Verständlich, dass ein Sportler, der sich ein halbes Leben lang im Training gequält hat, sich sein Lebenswerk von einem Regionalverband nicht kaputt machen lassen will. Der Anwalt für Sportrecht begegnet zahlreichen Rechtsproblemen, die klassischen Rechtsgebieten zugeordnet werden können, aber dennoch ein Verständnis des sportlichen Bezugs voraussetzen:
  • Ein Sportverein, der eine Profiabteilung betreibt, möchte weiterhin als Idealverein gelten.
  • Ein Sportler sieht sein Persönlichkeitsrecht verletzt, weil mit seinem Namen unerlaubt geworben wird.
  • Ein Sportverein möchte einen Sponsorenvertrag schließen, ist aber mit dem Vertragsentwurf des potenziellen Sponsors nicht einverstanden.
  • Ein Sportveranstalter möchte nicht für den durch einen Motocross-Fahrer verursachten Unfall mit einem Zuschauer haften.
  • Wer trägt die Kosten, wenn zwei Radler einer Hobby-Triathlon-Veranstaltung kollidieren und sich dabei schwer verletzen?
  • Die Krankenkasse weigert sich, Behandlungskosten zu übernehmen mit dem Argument, der verunfallte Freizeitsportler habe keinen Helm getragen.

Bei Problemen im Sportrecht empfehlen wir einen Spezialisten

Vertrauen Sie sich (und Ihr sportrechtliches Problem) einem Anwalt an, der sich auf das Sportrecht spezialisiert hat. Bei uns finden Sie einen - mit einem einfachen Klick!

Letzte Aktualisierung am 2016-09-13

Weiterführende Informationen zu Sportrecht

Was?
Wo?
Expertentipps zu Sportrecht
Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 2016-06-13 (513 mal gelesen)

Die Eisschnellläuferin Claudia Pechstein ist mit ihrer Schadensersatzklage gegen die Internationale Eislauf-Union (ISU) vor dem Bundesgerichtshof gescheitert. Das Gericht hält die Klage Pechsteins für unzulässig und stärkt mit dieser Entscheidung die Schiedsgerichtsbarkeit im Sport.

4.2 / 5 (30 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 2015-05-14 (673 mal gelesen)

Sei es Fußball, Reiten oder Skifahren- beim der Ausübung eines Sport besteht auch stets die Gefahr eines Unfalls. Muss dann die gesetzliche Unfallversicherung für die Unfallfolgen aufkommen?

3.7714285714285714 / 5 (35 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Familienrecht 2009-09-18 (198 mal gelesen)

Es gibt nun eine neue Entscheidung, wonach die Kindergartenbeiträge nicht mehr im Kindesunterhalt enthalten ist, so dass nunmehr diese Kosten zusätzlich zum Kindesunterhalt geltend gemacht werden können. Bislang wurde danach differenziert, ob es sich um einen halbtägigen Kindergartenbesuch handelt (dann im Kindesunterhalt enthalten) oder ob das Kind einen ganztägigen Kindergarten besucht.

3.8 / 5 (5 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 2016-06-23 (516 mal gelesen)

Gesund, schlank und fit mit nur 20 Minuten Training pro Woche, dass verspricht das sogenannte Elektro-Myo-Stimulationstraining (ESM-Training). Hier wird mit Sportgeräten trainiert, die mit Hilfe von Stromreizen verschiedene Körperteile des Sportlers stimulieren. Dafür muss der Sportler eine bestimmte Kleidung mit Elektroden tragen. Ein Trainer steuert am Gerät die Stärke des Stroms entsprechend der Fitness des Sportlers. Kann der Sportler bei fehlerhaften Bedienung Schadensersatz verlangen?

3.888888888888889 / 5 (27 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Familienrecht GKS Rechtsanwälte 2014-07-21 (1037 mal gelesen)

Bei häuslicher Gewalt und/oder Stalking gilt es, schnellstmöglichen Schutz für die Opfer zu erreichen. In solch schwierigen Situationen darf dem Täter kein Aufschub gewährt und keine Möglichkeit gegeben werden, weiter in die Rechte des Opfers einzugreifen.

3.953488372093023 / 5 (43 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 2013-10-03 (148 mal gelesen)

Auch Tierärzte sind berufsrechtlichen Pflichten unterworfen. Ist ein Tierarzt etwa im Notdienst nicht erreichbar, kann das zu einem saftigen Bußgeld für ihn führen.

4.0 / 5 (7 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2009-09-30 (93 mal gelesen)

220 000 Rehe, etwa 12 000 Wildschweine und über 200 000 Hasen und Kaninchen kommen jedes Jahr unter die Räder. Mit Beginn des Herbsts, der Erntezeit und der Brunft des Rotwildes, ist auf Deutschlands Straßen wieder vermehrt mit Wildwechsel zu rechnen.

3.5 / 5 (4 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Erbrecht 2016-11-10 (224 mal gelesen)
© Zerbor - Fotolia

Bei der Abwicklung des Nachlasses eines Verstorbenen stellt sich für die Erben die Frage, wie mit der Mitgliedschaft des Verstorbenen in einem Verein umzugehen ist. Erlischt diese mit dem Tod automatisch? Treten die Erben in die Vereinsmitgliedschaft anstelle des Verstorbenen ein?

3.8461538461538463 / 5 (13 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2012-06-20 (362 mal gelesen)

Viele Mieter und Eigentümer haben sich vom Fußballfieber anstecken lassen. Dem fangerechten Fußballgenuss werden allerdings von den Gerichten Grenzen gesetzt. Andererseits fallen einige Urteile auch fußballfreundlich aus.

3.6666666666666665 / 5 (24 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2014-10-23 (235 mal gelesen)

Dürfen Arbeitgeber dicke Bewerber für einen Arbeitsplatz in ihrem Unternehmen ablehnen?

3.6153846153846154 / 5 (13 Bewertungen)
Weitere Expertentipps