Logo anwaltssuche.de

Anwalt Straftat

Bitte Ort anklicken oder erweitertes Suchformular verwenden

A B C D E F G H I K L M N O P Q R S T U V W Ü
Straftat Bad Berneck Straftat Bad Homburg vor der Höhe Straftat Bad Kreuznach Straftat Bad Oeynhausen Straftat Bad Salzungen Straftat Bad Schwalbach Straftat Bad Segeberg Straftat Baiersbronn Straftat Ballenstedt Straftat Baunatal Straftat Bayreuth Straftat Benningen am Neckar Strafrecht Berlin Straftat Berlin Charlottenburg Straftat Berlin Friedrichshain Straftat Berlin Hellersdorf Straftat Berlin Köpenick Straftat Berlin Kreuzberg Straftat Berlin Lichtenberg Straftat Berlin Marzahn Straftat Berlin Mitte Straftat Berlin Neukölln Straftat Berlin Pankow Straftat Berlin Prenzlauer Berg Straftat Berlin Reinickendorf Straftat Berlin Schöneberg Straftat Berlin Spandau Straftat Berlin Steglitz Straftat Berlin Tempelhof Straftat Berlin Tiergarten Straftat Berlin Treptow Straftat Berlin Wedding Straftat Berlin Wilmersdorf Straftat Berlin Zehlendorf Straftat Biberach Strafrecht Bielefeld Straftat Bielefeld Brackwede Straftat Bielefeld Dornberg Straftat Bielefeld Gadderbaum Straftat Bielefeld Heepen Straftat Bielefeld Jöllenbeck Straftat Bielefeld Mitte Straftat Bielefeld Schildesche Straftat Bielefeld Senne Straftat Bielefeld Sennestadt Straftat Bielefeld Stieghorst Straftat Bietigheim-Bissingen Straftat Blankenfelde Straftat Bocholt Strafrecht Bochum Straftat Bochum Mitte Straftat Bochum Wattenscheid Straftat Bönebüttel Strafrecht Bonn Straftat Bonn Bad Godesberg Straftat Bonn Beuel Straftat Bonn Hardtberg Straftat Bonn Stadtbezirk Straftat Bornheim Straftat Braunschweig Strafrecht Bremen Straftat Bremen Nord Straftat Bruchsal Straftat Bünde
weitere Orte >>>
Straftat Quedlinburg
weitere Orte >>>
Straftat Ulm
weitere Orte >>>
Straftat Überlingen
weitere Orte >>>

Nicht jede Tat ist eine Straftat

Definition einer Straftat

Generell kann man sagen: Eine Straftat ist ein Verhalten, dass per Gesetz mit einer Strafe belegt ist. Das ist beispielsweise bei Diebstahl, auch Ladendiebstahl, Mord, Vergewaltigung, Betrug, Unterschlagung, Stalking, Steuerhinterziehung der Fall. Je nach Schwere der Tat hat der Gesetzgeber die Möglichkeit, eine Freiheitsstrafe auszusprechen oder den Täter mit einer Geldstrafe zu belegen.

Gibt es die Tat im Strafgesetzbuch nicht, ist es keine Straftat

Umgekehrt bedeutet dies: Ist eine Tat nicht gesetzlich festgeschrieben - dies ist zum Beispiel bei Mobbing nach wie vor der Fall (nur Vergehen, die im Zusammenhang stehen, sind strafbar) - können die Richter ein Verhalten nicht oder nur schwerlich belangen.

Frage der Schuldfähigkeit

In vielen Prozessen ist eine zentrale Frage die, ob der Täter beim Ausüben der Tat schuldfähig war. Das ist er, wenn er die Tat im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte begangen hat. Liegt z.B. eine psychische Krankheit vor, gilt der Täter als schuldunfähig. Kann jemand sein Verhalten rechtfertigen - zum Beispiel mit einer stichhaltigen Erklärung, dass er aus Notwehr gehandelt hat, kann dieser Umstand den Richterspruch ebenfalls wesentlich beeinflussen.

Straftat und Ordnungswidrigkeit: Was sind die Unterschiede?

Zusammengefasst muss eine Straftat drei Bedingungen erfüllen: Es muss per Gesetz eine verbotene Tat inklusive Strafe sein, der Täter muss bei vollem Bewusstsein (schuldhaft) gehandelt haben, der Täter muss rechtswidrig gehandelt haben (ohne Rechtfertigungsgründe wie Notwehr etc.). Diese Bedingungen sind bei einer Ordnungswidrigkeit ebenfalls gegeben. Falsch Parken ist eine verbotene Tat, die (normalerweise) mit einer Geldstrafe belegt wird, Sie sind sich Ihrer Tat bewusst und Rechtfertigungsgründe außer Zeitmangel wird es auch nicht viele geben. Juristisch werden Ordnungswidrigkeiten trotzdem anders behandelt, da sie weniger schwerwiegend sind und meist nicht aus kriminellen Motiven heraus verübt werden. Deshalb werden Ordnungswidrigkeiten dem Verwaltungsrecht zugeordnet und das entsprechende Bußgeld kommt auch von der Verwaltungsbehörde und nicht von der Staatsanwaltschaft. Natürlich entsteht daraus kein Recht, ständig falsch zu parken oder zu schnell zu fahren. Auch wird es bei einem Richter nicht gut ankommen, wenn in einem Strafverfahren neben der eigentlichen Straftat (Überfall mit Schusswaffengebrauch) auch noch Ordnungswidrigkeiten (Auto nicht umgemeldet, kein Versicherungsschutz, Parken innerhalb der Feuerwehrzufahrt). Eine Geschwindigkeitsüberschreitung sollte also als ebenso wichtig angesehen werden wie eine (schwerere) Straftat - auch wenn weder Autounfall oder Personenschaden zu beklagen sind.

Abläufe und "Gebräuche" müssen bekannt sein

Entgegen Medienberichten oder TV-Sendungen sind die meisten Verfahren im Strafrecht für Opfer wie Täter fair gestaltet. Eines muss jedoch klar sein: Wer seine Rechte und Ansprüche sowie die Abläufe und Gepflogenheiten vor Gericht nicht genau kennt, der wird in einem Strafprozess wenig Chancen haben. Ob Geschädigter / Opfer oder (vermeintlicher) Täter: Suchen Sie sich sobald als möglich Ihren Rechtsbeistand selbst aus. Denn bei strafrechtlichen Angelegenheiten spielt neben Fachwissen und Erfahrung auch die "persönliche Chemie" eine entscheidende Rolle. Kontaktieren Sie hier Ihren Anwalt für Strafrecht.

Letzte Aktualisierung am 2017-01-11

Was?
Wo?
Das könnte Sie auch interessieren
Der Mord an einem Menschen ist in Deutschland mit einer langen Haftstrafe belegt. Für Hinterbliebene ist nicht nur die Tatsache an sich, sondern vor allem ein entsprechender Prozess meist kaum zu ertragen. Aber auch (vermeintliche) Täter haben ein Recht auf einen fairen Prozess. (vom 25.11.2015) mehr...
Wer einen Menschen vorsätzlich tötet, der hat im strafrechtlichen Sinne einen Totschlag zu verantworten. Eine vorsätzliche Tötung liegt dabei nicht nur vor, wer aktiv wird, sondern ggf. auch wer im entscheidenden Moment in vollem Bewusstsein, was passieren wird, nichts tut. (vom 30.11.2015) mehr...
Stalking kennt man insbesondere im prominenten Umfeld. Doch auch viele Privatpersonen sind der Beschattung durch vermeintliche Freunde ausgesetzt. 2007 wurde Stalking mit dem Begriff Nachstellung offiziell zur Straftat - Opfer können sich seither besser wehren. (vom 26.09.2016) mehr...
Handelt es sich um eine oder nicht? Bei der Körperverletzung ist dies oft nicht eindeutig. Denn: Der erlittene Schaden muss nicht sichtbar sein. Die Konsequenzen können aber sehr wohl spürbar sein - für Opfer und Täter. (vom 21.09.2016) mehr...
Der Diebstahl ist eine der häufigsten Straftaten in Deutschland. Milde Strafen gibt es für Langfinger jedoch nur anfänglich und nur wenn der Tatvorwurf tatsächlich Diebstahl lautet und nicht von Raub die Rede ist. Ein Überblick. (vom 26.09.2016) mehr...
Für viele Menschen überraschend: Ein Einbruch ist keine Straftat, die im Strafgesetzbuch verankert ist. Vielmehr kommen beim Einbrechen je nach Vorgehen und Absicht des Täters unterschiedliche Straftatbestände in Betracht. (vom 10.05.2017) mehr...
Ehrlich währt am längsten - schon wer eine Fundsache für sich behält, kann sich der Unterschlagung schuldig machen. Überhaupt geschehen Unterschlagungen oft „einfach mal so“ und ohne planvolle Absicht. Trotzdem sind sie mit empfindlichen Strafen belegt. (vom 19.06.2017) mehr...
Die Gründe für einen Ladendiebstahl ändern zunächst nichts an der Straftat an sich. Auf die Bemessung und die Art des Strafmaßes haben diese Umstände indes schon Einfluss; gerade bei Jugendlichen. Unschuldig des Ladendiebstahls bezichtigt? Dann lassen Sie Schmerzensgeldansprüche abklären! (vom 23.11.2015) mehr...
Berufsverbot kann eine Konsequenz für bestimmte Berufsgruppen sein, wenn diese ihre Tätigkeit missbrauchen. Davon abzugrenzen ist das Beschäftigungsverbot etwa für Schwangere. Dieses hat schützenden Gesundheitscharakter. Ihre Rechte und Pflichten sollten Sie in beiden Fällen genau kennen. (vom 17.10.2016) mehr...
In TV-Krimis ist eine Durchsuchung nichts Besonderes mehr. Klopfen aber die Beamten "in echt" an die heimischen vier Wände, sieht der Fall anders aus. Welche Rechte und welche Pflichten haben Sie jetzt? Und noch wichtiger: Was können Sie im Anschluss daran tun? (vom 24.10.2016) mehr...
Expertentipps zu Straftat
Berliner Richter verurteilen illegales Autorennen mit Mord-Strafe © CC0 - Daniel Nanescu- splitshire.com
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2016-09-16 (923 mal gelesen)

Auf deutschen Autobahnen wird immer wieder jenseits von jeder Geschwindigkeitsbegrenzung über den Asphalt geheizt. Nicht selten endet die Raserei im Tod oft unschuldiger Dritter, wie im Falle des 69-jährigen Rentners auf dem Berliner Kudamm im Februar 2016. CDU- und SPD-Politiker fordern seit längerem härtere Strafen. Nun haben die Richter am Berliner Landgericht im Berliner Raserprozess ein bahnbrechendes Urteil gesprochen: lebenslange Haftstrafen wegen Mordes.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.064516129032258 / 5 (62 Bewertungen)
Strafrecht: Diebstahl im Wert von 50 Euro kann zu Freiheitsstrafe führen! © jinga80 - Fotolia
Kategorie: Anwalt Strafrecht 2015-02-06 (1516 mal gelesen)

Ein Diebstahl von zwei Flaschen Whisky im Wert von insgesamt rund 48 Euro kann zu einer Freiheitsstrafe von drei Monaten ohne Bewährung führen!

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8 / 5 (90 Bewertungen)
Alkohol und die Frage der Schuldfähigkeit © mko - topopt
Kategorie: Anwalt Strafrecht 2017-02-21 (240 mal gelesen)

Alkohol zu trinken, ist in Deutschland erlaubt. Und grundsätzlich ist es auch erlaubt, große Mengen an Alkohol zu trinken. Was passiert aber demjenigen, der im Vollrausch eine Straftat begeht, an die er sich später nicht erinnern kann? Mit der Frage nach der Schuldfähigkeit im Alkoholrausch musste sich nun das Amtsgericht München beschäftigen.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.909090909090909 / 5 (22 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Strafrecht 2015-10-26 (1660 mal gelesen)

Informationen zum Vorwurf der sexuellen Nötigung / Vergewaltigung, den Voraussetzungen, den rechtlichen Problemen, den Strafen und Möglichkeiten der Strafmilderung sowie den juristischen Optionen und der anwaltlichen Hilfe im Falle des Tatvorwurfs einer sexuellen Nötigung / Vergewaltigung

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.967391304347826 / 5 (92 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Strafrecht 2016-10-04 (864 mal gelesen)

"Nein heißt Nein" – In Zukunft sind alle sexuellen Handlungen gegen den Willen eines Anderen strafbar. Dies sieht die Reform des Sexualstrafrechts vor, die in Kürze in Kraft treten wird. Damit werden in Zukunft auch Übergriffe strafrechtlich geahndet werden können, die bislang nicht als Vergewaltigung zu verfolgen waren.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0638297872340425 / 5 (47 Bewertungen)
Chat-Streit unter Schülern führt zu Körperverletzung und Schmerzensgeld © rawpixel.com
Kategorie: Anwalt Strafrecht 2017-02-07 (144 mal gelesen)

Ein Schüler, der einen anderen Schüler mit einer sogenannten Kopfnuss für einen beleidigenden Chat-Eintrag bestrafte, muss diesem aufgrund der verursachten schweren Verletzungen rund 13.000 Euro Schmerzensgeld zahlen.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.166666666666667 / 5 (12 Bewertungen)
Stalking oder Cyberstalking - Wer kann Opfern schnell helfen? © mko - topopt
Kategorie: Anwalt Strafrecht 2017-07-20 (1202 mal gelesen)

Stalking hat in Deutschland nach einer aktuellen Statistik im letzten Jahr rund 20.000 Menschen betroffen. Mit einem neuen Gesetz soll die strafrechtliche Verurteilung von sogenanntem Nachstellen erleichtert werden.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.055555555555555 / 5 (72 Bewertungen)
Neue Nebenstrafe: Fahrverbot bei allen Straftaten © Björn Wylezich - Fotolia
Kategorie: Anwalt Strafrecht 2017-01-16 (202 mal gelesen)

Das Bundeskabinett hat Ende Dezember des vergangenen Jahres ein Fahrverbot als Nebenstrafe bei allen Straftaten beschlossen. Die Bundesregierung will damit die Möglichkeiten strafrechtlicher Sanktionen erweitern, um noch genauer schuldangemessen reagieren zu können. Doch was bedeutet das Fahrverbot als weitere strafrechtliche Sanktion konkret?

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.3076923076923075 / 5 (13 Bewertungen)
Unfallfahrt ohne Fahrerlaubnis – Keine Erwerbsminderungsrente! © Andrey Popov - Fotolia
Kategorie: Anwalt Sozialrecht 2015-01-22 (597 mal gelesen)

Autofahren ohne Fahrerlaubnis ist eine Straftat, die mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe geahndet wird. Kommt es dabei zu einem Unfall, der aufgrund der Verletzungen zu einer Erwerbsminderung beim Straftäter führt, kann dies zusätzlich zum Verlust der Erwerbsminderungsrente führen.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.757575757575758 / 5 (33 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht GKS Rechtsanwälte 2013-11-12 (610 mal gelesen)

Am 1. Mai 2014 tritt die Reform des Punktesystems in Kraft. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Änderungen vor und erklären, wie Sie von der Reform profitieren können.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.65625 / 5 (32 Bewertungen)
Weitere Expertentipps für Strafrecht & Ordnungswidrigkeiten