Logo anwaltssuche.de
Anwalt Bielefeld Sennestadt Anwalt Bielefeld Senne Anwalt Bielefeld Brackwede Anwalt Bielefeld Gadderbaum Anwalt Bielefeld Dornberg Anwalt Bielefeld Schildesche Anwalt Bielefeld Mitte Anwalt Bielefeld Jöllenbeck Anwalt Bielefeld Stieghorst Anwalt Bielefeld Heepen

Sie finden Rechtsanwälte für Verbraucherrecht in folgenden Bielefelder Stadtbezirken:

Verbraucherrecht Bielefeld Brackwede

Rechtsanwalt Verbraucherrecht Bielefeld

Hinweis: Wir haben Ihre Suchanfrage "Verbraucherrecht" dem Rechtsgebiet Vertragsrecht zugeordnet.

Sie wohnen in Bielefeld und haben eine Frage zum Thema Verbraucherrecht ? Unsere Rechtsanwälte unterstützen Sie kompetent und schnell. Vereinbaren Sie dazu einfach gleich hier einen persönlichen Beratungstermin.

Warum Sie einen Anwalt in Bielefeld beauftragen sollten

Stimmt: Ein Rechtsanwalt muss fürs Erste nicht unbedingt in Ihrer Nähe wohnen, um Ihre Rechtsfrage im Bereich Verbraucherrecht beantworten oder ein entsprechendes Schreiben aufsetzen zu können. Doch auf den zweiten Blick spricht vieles dafür, einen Anwalt zu beauftragen, der in oder bei Bielefeld ansässig ist. Denn in den meisten Rechtsgebieten benötigt ein Rechtsanwalt von Ihnen eine ganze Reihe vertraulicher Dokumente, um Sie optimal vertreten zu können. Diese beinhalten detaillierte Informationen über Ihre Finanzen oder Ihre persönliche Lebenssituation. Möchten Sie ihm diese Dokumente tatsächlich per Fax, Mail oder Post schicken oder nicht doch lieber persönlich in der Kanzlei vorbeibringen? Dort können Sie Ihren Fall auch garantiert ohne Mitwisser schildern und müssen sich keine Sorgen darüber machen, dass intime Details ihren Weg ins Internet finden. Zudem kann es im Bereich Verbraucherrecht vorkommen, dass ein Vor-Ort-Termin notwendig wird. Und wenn es allen Einigungsversuchen zum Trotz zum Gerichtsverfahren kommt, wird in den allermeisten Fällen in erster Instanz am nächstgelegenen Gericht verhandelt. Solche Ortstermine nehmen Sie am einfachsten mit einem Anwalt in Bielefeld wahr.
Was?
Wo?
Expertentipps
Kategorie: Anwalt Mietrecht GKS Rechtsanwälte 2013-10-07 (566 mal gelesen)

Mieter werden nicht dadurch benachteiligt, dass Vermieter eine Mieterhöhung früher als gesetzlich vorgeschrieben ankündigen und hierzu die Zustimmung der Mieter verlangen. Dies geht aus einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs vom 25.09.2013 hervor (Az.: VIII ZR 280/12).

4.0 / 5 (25 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2012-02-22 (63 mal gelesen)

Der Winter entfaltet nun doch noch in vielen Teilen Deutschlands seine weiße Pracht. Damit kommt auf die Haus- und Grundstückseigentümer eine spezielle Aufgabe zu: Sie sind zur Räumung der Gehwege und Bürgersteige verpflichtet.

4.0 / 5 (1 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verwaltungsrecht GKS Rechtsanwälte 2012-08-23 (346 mal gelesen)

Bei Landesbeamten in NRW kann gem. § 32 Abs. 1 LBG NRW der Eintritt in den Ruhestand um bis zu drei Jahre hinausgeschoben werden, sofern dienstliche Gründe nicht entgegenstehen.

3.7222222222222223 / 5 (18 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht Siegfried Reulein 2015-04-01 (348 mal gelesen)

Mit seiner Entscheidung vom 19.02.2015 - III ZR 90/14 - hat der BGH eine wichtige Klarstellung vorgenommen, indem er festgestellt hat, dass Anleger im Falle einer fahrlässigen oder gar vorsätzlichen Falschberatung grundsätzlich kein Mitverschulden angelastet werden kann. Sie müssen sich also regelmäßig einen bestehenden Schadensersatzanspruch wegen fehlerhafter Anlageberatung nicht kürzen lassen.

3.75 / 5 (4 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arztrecht GKS Rechtsanwälte 2015-07-07 (372 mal gelesen)

Wer hat es noch nicht erlebt? Der Arzt stellt eine Diagnose und man ist nicht sicher, ob diese alternativlos ist. Viele werden dann selbst aktiv und forschen im Internet oder haben bestenfalls Ärzte im Bekanntenkreis, die nun intensiv befragt werden - ohne Untersuchung. Die Wenigsten wissen, dass sie ein Recht auf eine bezahlte Zweitmeinung haben: Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine ärztliche zweite Untersuchung bzw. Einschätzung.

4.1875 / 5 (16 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht GKS Rechtsanwälte 2014-11-12 (544 mal gelesen)

Wer auf einen öffentlichen Parkplatz auffährt oder ihn verlässt, darf darauf vertrauen, dass bereits in Parkbuchten stehende Fahrzeuge nicht plötzlich ausscheren - dies gilt zumindest dann, wenn die Fahrspur zwischen den Parkplätzen Straßencharakter hat. Das geht aus dem Urteil des Oberlandesgerichts Hamm (OLG) vom 29.08.14 hervor (Az.: 9 U 26/14).

3.6 / 5 (10 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2013-01-10 (559 mal gelesen)

Schnee und Eisglätte auf den Straßen- das wird für Autofahrer und Fußgänger schnell zur gefährlichen Rutschpartie. Die Kommunen haben zwar grundsätzlich die Pflicht die Straßen zu räumen und bei Glätte zu streuen, Straßenbenutzer haben allerdings keinen Anspruch darauf, auf welche Weise die Gemeinde ihrer Pflicht zur Straßenreinigung und Winterwartung nachkommt.

4.0344827586206895 / 5 (29 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Strafrecht 2009-04-29 (107 mal gelesen)

Mit den ersten warmen Tagen beginnt die Radfahr-Saison und damit auch jene der Fahrraddiebe. Die Polizeiliche Kriminalstatistik des Jahres 2007 weist 372 045 Fälle von Fahrraddiebstahl aus (2006: 368 308 Fälle). Erstmals seit drei Jahren ist damit wieder ein Anstieg zu verzeichnen.

3.8 / 5 (5 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2008-10-15 (156 mal gelesen)

Keine „Umwandlung“ des Geschäftsführervertrags in Arbeitsvertrag

3.6666666666666665 / 5 (3 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verwaltungsrecht 2013-03-01 (149 mal gelesen)

Die Schöffinnen und Schöffen für die Strafgerichte werden 2013 neu gewählt. Schöffen sind ehrenamtliche Richter. Ihre Stimme hat bei Beratungen und Abstimmungen das gleiche Gewicht wie die des Berufsrichters. Sie sind für die deutsche Rechtsprechung der Strafgerichte wichtig, da sie die Beteiligung des Volkes an der Rechtsprechung gewährleisten und mit ihrer Lebens- und Berufserfahrungen urteilen.

4.166666666666667 / 5 (6 Bewertungen)
Weitere Expertentipps