Logo anwaltssuche.de

Anwälte in Obergünzburg

Unsere Anwälte in Obergünzburg helfen Ihnen bestmöglich mit kompetenter Rechtsberatung bei allen rechtlichen Anliegen. Nutzen Sie die Möglichkeit zur unverbindlichen und kostenlosen Kontaktaufnahme!

Anwälte anzeigen Rechtsgebiete anzeigen
13 Anwälte im 40 km Umkreis von Obergünzburg

Rechtsanwalt Thomas Volmar
Rechtsanwälte Volmar Haase Dix
Hirnbeinstraße 2, 87435 Kempten
Rechtsanwalt Peter Bayerlein
Dr. Botzenhardt, Süskind, Menth, Bayerlein, Mailer, Schnetzer
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Rathausstraße 1, 87435 Kempten
Rechtsanwalt Peter Süskind
Dr. Botzenhardt, Süskind, Menth, Bayerlein, Mailer, Schnetzer
Rechtsanwalt und
Fachanwalt für Verkehrsrecht

Rathausstraße 1, 87435 Kempten
Rechtsanwalt Ulrich Menth
Dr. Botzenhardt, Süskind, Menth, Bayerlein, Mailer, Schnetzer
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Strafrecht

Rathausstraße 1, 87435 Kempten
Rechtsanwalt Peter Casny
Ringweg 23, 87600 Kaufbeuren
Rechtsanwalt Wolfgang Hartmann
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Sandstr. 17, 87439 Kempten
Rechtsanwalt Jürgen Krause
Forum Rechtsanwälte Huber & Krause Partnerschaftsgesellschaft
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Fachanwalt für Familienrecht

Kaufbeurer Str. 1, 86825 Bad Wörishofen
Rechtsanwalt Steffen Schmidt-Hug
Recht am Rathaus
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Urheber- & Medienrecht

Hauptplatz 153, 86899 Landsberg
Rechtsanwalt Ulrich Baur
Rechtsanwalt und
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Kemptener Str. 4, 87629 Füssen
Rechtsanwalt Dr. Armin Kraft
Dr. Kraft & Rudolph Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Erbrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht

Eselberg 4, 88239 Wangen im Allgäu
Rechtsanwalt Geert-Dieter Gerrens
Rechtsanwälte Hollfelder & Kollegen
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Familienrecht

Bräuhausstr. 1, 87509 Immenstadt im Allgäu
Umkreis erweitern:
Obergünzburg und Umkreis 20km Obergünzburg und Umkreis 50km
Standortinfo Obergünzburg
  • Bundesland: Bayern
  • Einwohnerzahl Obergünzburg (Gemeinde) 6266
  • 5 Rechtsanwälte , davon 3 Frauen
  • 0 Fachanwälte , davon 0 Frauen.
(Stand Mon Jan 22 17:38:03 CET 2018)
Expertentipps
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 04.02.2014 (353 mal gelesen)

Vorübergehende Beschäftigung von Leiharbeitnehmern nur zur Abdeckung von Auftragsspitzen oder personellen Engpässen erlaubt

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8181818181818183 / 5 (11 Bewertungen)
Bußgeld verhängt: Sind Essig und Salz verbotene Pflanzenschutzmittel? © D. Ott - Fotolia
Kategorie: Anwalt Strafrecht 26.06.2017 (188 mal gelesen)

Der Kampf gegen das Unkraut zwischen Pflasterstein macht Hausbesitzer erfinderisch: Mit einem Gemisch als Essig und Salz rückte ein Hobby-Gärtner dem Unkraut zu Leibe und kassierte ein Bußgeld von 100 Euro, weil er gegen das Pflanzenschutzgesetz verstoßen haben soll.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9166666666666665 / 5 (12 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht GKS Rechtsanwälte 29.11.2013 (360 mal gelesen)

Wenn ein Autoreifen platzt, ist in der Regel nicht nur der Reifen, sondern auch das Fahrzeug (z.B. Karosserieteile) beschädigt. Viele Autofahrer beschäftigt nach einer Reifenpanne daher die Frage, ob der entstandene Schaden von ihrer Versicherung übernommen werden muss. Das Landgericht Karlsruhe hat bei dieser Frage nun für Rechtsklarheit gesorgt und eine Versicherung dazu verurteilt, den Schaden, der nach einem Reifenplatzer an der Karosserie eines Autos entstanden war, zu ersetzen (Az.: 9 O 95/12).

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.526315789473684 / 5 (19 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Familienrecht 04.12.2008 (104 mal gelesen)

In einem kürzlich veröffentlichten Beschluss des Bundesgerichtshofs (AZ.: XII ZB 5/08) hat das Gericht ausdrücklich festgestellt, dass Eltern bei der Wahl des Vornamens für ihr Kind grundsätzlich frei sind. Insbesondere seien sie nicht an einen Kanon herkömmlicher Vornamen gebunden.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.5 / 5 (6 Bewertungen)
Wettbewerbsrecht: Bier darf nicht als „bekömmlich“ beworben werden! © gornist - Fotolia
Kategorie: Anwalt Wettbewerbsrecht 21.11.2016 (486 mal gelesen)

Einer Brauerei wurde aktuell vom Oberlandesgericht Stuttgart untersagt, drei ihrer Biersorten als "bekömmlich" zu bewerben. Begründung: Es sei eine gesundheitsbezogene Aussage.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.03030303030303 / 5 (33 Bewertungen)
Weitere Expertentipps