anwaltssuche

Anwalt Aufsichtspflicht

Hier finden Sie zum Anwalt für Schulrecht in Ihrer Nähe. Suchen Sie nach Plz, Ort oder nutzen Sie die Filter.

Filtern nach Ballungsraum
Filtern nach Ort alphabetisch

Wer hat wann Aufsichtspflicht und wo sind die Grenzen?

Elterliche Aufsichtspflicht

Die Aufsichtspflicht bringt man typischerweise mit Kindern in Verbindung. Einerseits haben Eltern eine gesetzliche Aufsichtspflicht gegenüber ihren minderjährigen Kindern. Diese Aufsichtspflicht ist Teil der elterlichen Sorge (Sorgerecht). Sie umfasst auch Dritte, wenn deren Rechte durch das zu beaufsichtigende Kind verletzt wurde (Kind zerkratzt Auto des Nachbarn).

Schaden durch verletzte Aufsichtspflicht? Schilderung gegenüber Haftpflicht entscheidend

Eine dringend anzuratende Haftpflichtversicherung übernimmt entstandene finanzielle Schäden, wenn die Eltern einmal nicht aufpassen (Kind spielt im Nebenzimmer und verursacht Wasserschaden). Die Schilderung, wie es zu dem Schaden gekommen ist, ist dabei entscheidend, ob die Haftpflichtversicherung greift oder nicht. Hier kann Sie ein Anwalt für Versicherungsrecht bzw. für Familienrecht helfen.

Aufsichtspflicht in der Schule

Die Aufsichtspflicht spielt auch im Schulrecht eine große Rolle. Auch hier stellt sich insbesondere die Frage nach der Haftung, wenn etwas passiert ist. Sicherlich kennen Sie Elternbriefe mit dem Zusatz "Der Ausflug ist eine schulische Veranstaltung". Dieser Satz ist wichtig, um zu kennzeichnen, dass der Ausflug für die Kinder Pflicht ist (gemäß der Schulpflicht). Damit weist die Schule aber auch unmissverständlich darauf hin, dass die Kinder im Fall der Fälle über die Schule haftpflichtversichert sind und die Lehrer die Aufsichtspflicht übernehmen. Ein wichtiger Zusatz!

Aufsichtspflicht nicht verletzt, wenn Schüler unerlaubt Schulgelände verlassen!

Auch hier gibt es selbstverständlich Grenzen: Wenn sich Schüler unerlaubt vom Schulgelände wegstehlen, hat der Lehrkörper seine Aufsichtspflicht beispielsweise nicht verletzt. Oftmals wird versucht, aus der Verletzung der Aufsichtspflicht einen Anspruch auf Schadensersatz abzuleiten. Informieren Sie sich über Ihre Rechte bei einem erfahrenen Anwalt in Ihrer Nähe.

Letzte Aktualisierung am 2017-03-23

Weiterführende Informationen
Das könnte Sie auch interessieren
Zu den Kfz-Versicherungen zählt eine Reihe unterschiedlicher Versicherungsarten. Wenn man von "Autoversicherung" spricht, ist jedoch meist die Kfz-Haftpflichtversicherung gemeint. Sie ist in Deutschland eine Pflichtversicherung: Wer ein Auto zulassen und fahren möchte, muss eine Kfz-Haftpflichtversicherung dafür abschließen. (vom 27.09.2017) mehr...
Das Versicherungsrecht beschäftigt sich mit allen freiwillig abgeschlossenen Versicherungen und den damit verbundenen rechtlichen Problemen. Meistens geht es um Probleme bei der Schadensregulierung - wenn eine Versicherung überhaupt abgeschlossen werden darf. (vom 14.02.2018) mehr...
Wer einen Schaden verursacht, kommt dafür auf - eine logische Folge. Oft müssen Versicherungsunternehmen für Schäden einstehen, die ihre Kunden verursacht haben. Wer Schadenersatzansprüche geltend machen möchte, sollte seine Rechte gut kennen. (vom 12.09.2016) mehr...
Der Schädiger haftet bei einem Verkehrsunfall für die Schäden, die er angerichtet hat, in vollem Umfang. Das trifft nicht nur für die Schäden am Fahrzeug sondern auch für die Verkehrsunfallfolgen bei Personenschäden zu. (vom 13.09.2016) mehr...
Meistens ist es selbstverständlich, dass man seine eigenen Familienmitgliedern mit Rat, Tat und der notwendigen Finanzkraft unterstützt. Besonders nach einer Scheidung ist es aber gut, dass es Regeln gibt, die den Umfang von Betreuung und den Unterhalt festlegen. (vom 04.01.2018) mehr...
Ob sie wollen oder nicht: Bei einer Trennung müssen Eltern viele Entscheidungen auch weiterhin gemeinsam treffen. Gerade beim Thema Umgangsrecht ist es wichtig, seine Rechte und Pflichten zu kennen, damit die Kinder nicht zum Spielball ihrer Eltern werden. (vom 07.11.2016) mehr...
Bei Kindern, die in einer Ehe geboren werden, ist die Vaterschaft klar – zumindest für das Gesetz. Das ist anders bei Kindern, die unehelich zur Welt kommen. Hier muss der Vater seine Vaterschaft durch eine Beurkundung anerkennen. (vom 03.05.2017) mehr...
Neben Fragen zum Unterhalt und der Aufteilung von Geld- und Sachwerten nimmt das Thema Sorgerecht bei einer Scheidung meist den größten Raum ein. Neben gemeinsamen und alleinigem Sorgerecht kann auch ein Mittelweg sinnvoll sein. (vom 26.04.2016) mehr...
Ohne Nachhilfestunden scheint es inzwischen in keiner Schule mehr zu gehen - Karriere und Zukunftschancen stehen über allem. Wo Lehrer, Schüler und Eltern ein gemeinsames Interesse haben sollten, tobt ein Kampf, der immer häufiger mit juristischen Mitteln ausgetragen wird. (vom 21.06.2016) mehr...
Im Schulrecht werden die mit einer Schule verbundenen Rechten und Pflichten der Teilnehmer geregelt. Das sind Schüler, Lehrer, Eltern, Schulaufsicht und Schulträger. Auseinandersetzungen gibt es meist dann, wenn eine Versetzung gefährdert ist... (vom 21.06.2016) mehr...
Expertentipps