anwaltssuche

Anwalt Management Buy Out

Rechtsanwälte für Gesellschaftsrecht. Wählen Sie schnell & einfach einen persönlichen Anwalt für Ihren Rechtsfall.

Filtern nach Ballungsraum
Filtern nach Ort alphabetisch

Management Buy Out : Wenn Mitarbeiter die Firma übernehmen

Der Seniorchef eines Unternehmens will aus Altersgründen nicht weitermachen, findet aber keinen Nachfolger in der Familie; die Eigentümer / Gesellschafter eines Unternehmens wollen verkaufen, ein Unternehmen ist insolvent geworden, und es gilt den drohenden Notverkauf und den Verlust von Arbeitsplätzen abzuwenden: alles gute Gründe für ein Management Buy Out (MBO), eine Unternehmensübernahme, bei der das bestehende eigene Management die Firma übernimmt.

Gute Chancen - warum?

Warum die Chancen von MBO´s viel versprechend sind: Wer würde den Markt, das Unternehmen und seine Chancen und Risiken besser kennen als das aktuelle Management?

MBO ist eine Unternehmensübernahme - mit allen Schikanen!

Ein MBO ist ein "normaler" Unternehmenserwerb oder Unternehmenskauf. Ist die Finanzierung für das neue Management realisierbar, geht der MBO den gleichen Weg:
  • Kaufpreisverhandlungen
  • Entscheidung über die Art des Kaufes (schrittweiser Kauf oder als Ganzes, Share Deal oder Asset Deal usw.),
  • die sorgfältige Ausarbeitung eines Kaufvertrages
  • Verteilung von Verantwortung (wer übernimmt die Geschäftsführung, wer verantwortet welche Bereiche?)
  • Minimierung von Risiko und Haftung (sofern möglich)
  • Ausarbeitung der Geschäftsführer-Dienstverträge
  • usw.
Da ist hohe Sorgfalt geboten - bei guter Beratung durch Fachleute, die alle Fallstricke kennen. Schwierig kann ein MBO werden, wenn er als Rettungsmaßnahme eines (fast) insolventen Unternehmens realisiert werden soll. Hier kommen bei der Übernahme nicht nur finanzielle Altlasten auf die Übernehmer zu. Häufig ist das Überleben des Unternehmens nicht ohne eine Verkleinerung der Belegschaft möglich. Damit sind Themen wie Mitarbeiterschutz und das Recht auf Weiterbeschäftigung im Spiel - vermintes Terrain, das unter Umständen schwer zu überwinden ist.

Ein MBO hat den richtigen Start verdient

Ein MBO birgt große Chancen - er kann ein fulminanter Neustart für Unternehmen und Mitarbeiter sein. Doch für die frische Unternehmensleitung gilt es, eine große Zahl komplizierter Rechtsfragen zu berücksichtigen, wenn alles glatt laufen soll. Da ist es besonders wichtig, einen kompetenten Berater an der Seite zu haben, der den MBO-Prozess von Beginn an mit seinem Fachwissen begleitet. Kontaktieren Sie am besten jetzt gleich unverbindlich einen Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht in Ihrer Nähe!

Letzte Aktualisierung am 2015-11-24

Weiterführende Informationen
Das könnte Sie auch interessieren
Die datenrechtlichen Vorschriften für den Umgang mit persönlichen Daten werden durch die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) innerhalb der europäischen Union harmonisiert und grundlegend reformiert. Aus den Änderungen resultieren umfassende Pflichten für Unternehmen, die ihre internen Prozesse entsprechend anpassen müssen. (vom 28.05.2018) mehr...
Compliance-Verantwortliche sind eine Art unternehmensinterne Aufsichtsinstanz, die laut ihrer Aufgabenbeschreibung darauf zu achten haben, dass aus dem Unternehmen heraus keine Rechtsverstöße und Straftaten begangen werden (können), die der Firma Nachteile durch Haftung oder Ansehensverlust einbringen können. Hier erfahren Sie mehr. (vom 26.10.2015) mehr...
Beratung im Wirtschaftsrecht ist ihren Preis wert. Denn sie vermeidet letztlich Risiken und Kosten, die einem Unternehmen im Dschungel der Paragraphen entstehen zwangsläufig würden. (vom 01.12.2015) mehr...
Wer seine Mitarbeiter am Betrieb beteiligen möchte, kann das aus den verschiedensten Gründen tun. Dabei sind unterschiedliche Formen einer Beteiligung denkbar. Eines verändert sich allerdings immer: die Grundlage der Zusammenarbeit. (vom 25.02.2016) mehr...
Ein gut eingeführter mittelständischer Betrieb - und der Senior und Unternehmensgründer muss sich aus Altergründen bald zurückziehen. Was geschieht mit seinem Lebenswerk und der daran gebundenen Verantwortung? Wer übernimmt die Unternehmensnachfolge? (vom 01.12.2015) mehr...
Aktiengesellschaften sind komplexe Gebilde; sie sind umfassenden Gesetzen und Formvorschriften unterworfen. Ein erfahrener Anwalt für Aktienrecht kann Sie hier fachlich versiert beraten. (vom 16.09.2015) mehr...
Das Konzept der Zeitarbeit könnte eine Win-Win-Situation für alle drei beteiligten Parteien sein. In vielen Fällen ist die das auch. In anderen Fällen ist sie problematisch - leider meist für den Zeitarbeiter, der sich gegen den Missbrauch seiner Rechte zur Wehr setzen muss. (vom 15.11.2017) mehr...
Der Anspruch auf Urlaub ist gesetzlich und im Arbeitsvertrag geregelt. Wie sooft leider nicht eindeutig. Bei Fragen zu Länge und Zeitpunkt des Urlaubs scheiden sich die Geister und ob der Resturlaub ins neue Jahr übertragen werden darf, steht nochmals auf einem ganz anderen Blatt. (vom 11.04.2016) mehr...
Expertentipps zu Personengesellschaften & Körperschaften

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung