anwaltssuche

Anwalt Transportrecht

Hier finden Sie zum Anwalt für Transportrecht in Ihrer Nähe. Suchen Sie nach Plz, Ort oder nutzen Sie die Filter.

Filtern nach Ballungsraum
Filtern nach Ort alphabetisch

Transportrecht - sicher auf der Straße, der Schiene, dem Wasser und in der Luft

Gütertransporte sind ein Wirtschaftsmotor. Wenn nicht ankommt, was ankommen soll, stehen Maschinen still, ruhen Baustellen, drehen Arbeiter Däumchen. Wenn die Produktion wegen fehlender Teile ausfällt, wird es schnell teuer. Einleuchtend, dass hier Streitigkeiten an der Tagesordnung sind.

Das Transportrecht ist ein Teil des Handelsrechts

Das Transportrecht wird in wesentlichen Teilen dem Handelsrecht zugeordnet. Es findet Anwendung für alle Transportwege: Transporte auf der Schiene, auf dem Wasserweg (Binnen- und Seetransporte), auf der Straße, durch die Luft. Allerdings bezieht es sich nicht auf den Transport von Personen sondern nur und ausschließlich auf Waren und Güter. Wichtige benachbarte Rechtsgebiete für das Transportrecht sind Besonderheiten des Vertragsrechts (z.B. Transportverträge, Frachtverträge, Logistikverträge), das Arbeitsrecht (besondere Arbeitsbedingungen für Berufskraftfahrer), das Versicherungsrecht (Transportversicherungen, Schadenabwicklungen) und das Speditionsrecht. Transporte machen nicht an der deutschen Grenze halt. Eine Exportnation wie Deutschland ist auf Regularien angewiesen, die auch für den grenzüberschreitenden Transport gelten. Hier kommen internationale Abkommen zur Anwendung, sofern sie für das betreffende Land gelten, bzw. werden Abkommen durch das jeweils geltende nationale Recht ergänzt.

Frachtverträge müssen nicht schriftlich abgeschlossen werden

Wann eine Ware am Zielort ankommen soll und wie sie transportiert wird ist, neben anderen Details, Gegenstand eines Frachtvertrages, der in der Regel zwischen dem Versender und dem Transporteur (Frachtführer) abgeschlossen wird. Zu den Pflichten des Frachtführers gehört es, das Frachtgut rechtzeitig und unbeschädigt anzuliefern; der Versender dagegen zahlt für die Lieferung (Frachtkosten). Wer Waren und Güter transportiert, ist Frachtführer; sie sind in der Regel selbständige gewerbliche Unternehmer (Unterfrachtführer sind seine Subunternehmer). Spediteur dagegen ist, wer Transporte lediglich organisiert, dafür Frachtführer engagiert und mit ihnen einen Frachtvertrag abschließt. Besonderheit bei Frachtverträgen: Sie bedürfen keiner Schriftform. Allerdings ist es hier - wie auch in vielen anderen Bereichen - stark anzuraten, den Frachtvertrag in Schriftform abzufassen, und zwar durch einen kundigen und erfahrenen Fachmann.

Haftungsfragen im Transportrecht

Gegenüber transportierten Waren und Gütern hat der Frachtführer eine Obhutspflicht. Er haftet ab der Übernahme bis hin zur Übergabe - und er muss sie unbeschädigt abliefern. Ebenso haftet er bei Verlust oder Beschädigung - allerdings nur dann, wenn er seine Obhutspflicht verletzt. Das kann bereits dann der Fall sein, wenn er zu schnell fährt und einen Unfall verschuldet bzw. die Ware für den Transport nur unzureichend sichert. Für den Fall der Fälle (und weil Unfallgefahren allgegenwärtig sind), müssen Transportunternehmen bzw. Speditionen eine Transport(schaden)versicherung abschließen, die bei etwaigen Transportschäden eintritt. Zahlreiche Anwälte im Transportrecht haben sich auf die Abwicklung von Transportschäden und die Regressführung / das Schadenmanagement spezialisiert. Sie sind kundige Ansprechpartner bei Transportschäden - auch dann, wenn es sich nicht um einen Großtransport sondern nur um die beschädigte Ware bei einer Internetbestellung handelt.

Transportieren von gefährlichen Gütern

Besondere Aufmerksamkeit legt der Gesetzgeber im Transportrecht auf den Umgang mit Gefahrguttransporten. Hier gelten eigene Gesetzesvorschriften, denn es geht darum, Schäden mit allen Mitteln zu verhindern und Gefahren bereits im Vorfeld abzuwenden. Die besonderen Vorschriften betreffen den gesamten Ablauf und die Organisation eines Transportes, die Dokumentation der Verantwortlichkeiten, Ladungssicherung und Lenkzeiten etc. Das Transportrecht ist ein besonders komplexes Rechtsgebiet. Das Wissen eines Anwalts für Transportrecht reicht über die inländischen Verordnungen und Gesetze hinaus, denn Transport ist international und findet im internationalen Rechtsraum statt. Einen guten Anwalt für Transportrecht finden Sie per Klick hier bei uns.

Letzte Aktualisierung am 2015-11-30

Weiterführende Informationen
Weiterführende Informationen zu Transportrecht
Die Mautpflicht für Kraftfahrzeuge gilt hierzulande bisher nur für bestimmte Fahrzeugklassen, nur für Bundesautobahnen und einen geringen Teil der Bundestraßen. Sie orientiert sich an Straßennutzung und Schadstoffausstoß des betroffenen Fahrzeugs. (vom 04.08.2016) mehr...
Transportschäden sind ärgerlich; zwar regelt das Gesetz klar und deutlich, wer im Falle eines Transportschadens das Risiko zu tragen hat und für den Schaden verantwortlich ist. Wenn es dumm kommt, schieben sich die Beteiligten den Schaden jedoch gegenseitig in die Schuhe. (vom 30.05.2017) mehr...
Zoll ist einerseits die Behörde, die u.a. mit der Kontrolle der ein- und ausgeführten Waren zu tun hat, andererseits eine Abgabe, die auf eingeführte Waren beim Transport über Grenzen zu entrichten ist. Innerhalb Europas gilt der europäische Zollkodex. (vom 14.06.2016) mehr...
Expertentipps

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung