anwaltssuche

Anwalt für Steuerrecht in Würzburg Sanderau

Anwälte für Steuerrecht, die im Umkreis von Würzburg Sanderau Mandate annehmen

Symbolbild Rechtsanwalt

Jürgen Beier

Fachanwalt für Familienrecht
Rottendorfer Straße 2 c, 97072 Würzburg
in 0.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Arzthaftungsrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Baurecht, Steuerrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Oliver Fischer

Scheffelstraße 11 b, 97072 Würzburg
in 0.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Bankrecht und Kapitalmarktrecht, Genossenschaftsrecht, Kapitalanlagenrecht, Steuerrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Klaus Friederich

Fachanwalt für Steuerrecht
Martin-Luther-Straße 6, 97072 Würzburg
in 0.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Insolvenzrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Ulrike Lang

Ludwigstraße 10 1/2, 97070 Würzburg
in 1.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Steuerrecht, Erbschaftsteuerrecht, GmbH-Recht, Immobiliensteuerrecht, Insolvenzrecht, Lohnsteuerrecht, Umsatzsteuerrecht, Umwandlungsrecht, Verbraucherinsolvenzrecht, Bilanzrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Ellen Stellwagen-Bormann

Juliuspromenade 17 a, 97070 Würzburg
in 1.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Einkommensteuerrecht, Erbschaftsteuerrecht, Gesellschaftsrecht, GmbH-Recht, Personengesellschaften, Unternehmensnachfolgerecht, Steuerrecht, Steuerstrafrecht, Unternehmenssteuerrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Ralph Schmitt

Fachanwalt für Steuerrecht
Sandbergerstraße 12, 97074 Würzburg
in 2.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Familienrecht, Verkehrsunfallrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Scheidungsrecht, Arbeitsrecht, Inkassorecht, Erbrecht, Kapitalanlagenrecht, Steuerrecht, Steuerstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Ulrich N. Bildl

Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
Steinbachtal 2 b, 97082 Würzburg
in 2.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Gesellschaftsrecht, Zivilrecht, Kapitalanlagenrecht, Steuerrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Nicolas Wisshofer

Fachanwalt für Steuerrecht
Zeller Straße 3, 97082 Würzburg
in 2.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Steuerrecht, Steuerstrafrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Manfred Böhm

Schürerstraße 3, 97080 Würzburg
in 4.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Erbrecht, Unternehmensnachfolgerecht, Gesellschaftsrecht, Handelsrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Steuerrecht, Wirtschaftsrecht, Zivilrecht, Vertragsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

René C. Cornea

Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
Berliner Platz 10, 97080 Würzburg
in 4.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Aktiengesellschaftsrecht, Handelsrecht, Insolvenzrecht, Kreditrecht, Unternehmensnachfolgerecht, Steuerrecht, Unternehmenskaufrecht, Wettbewerbsrecht, Wirtschaftsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Hubert Humm

Schürerstraße 3, 97080 Würzburg
in 4.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Unternehmenssteuerrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, Umwandlungsrecht, Handelsrecht, Internationales Privatrecht, Steuerrecht, Wirtschaftsrecht, Zivilrecht, Vertragsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Jürgen A. Kappel

Fachanwalt für Steuerrecht
Schweinfurter Straße 6, 97080 Würzburg
in 4.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Gesellschaftsrecht, Erbrecht, Steuerrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Christian Richter

Fachanwalt für Steuerrecht
Schürerstraße 3, 97080 Würzburg
in 4.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, Unternehmenskaufrecht, Handelsrecht, Steuerrecht, Wirtschaftsrecht, Zivilrecht, Vertragsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Karina Kuhn

Place de Caen 11, 97084 Würzburg
in 4.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Steuerrecht, Familienrecht, Lohnsteuerrecht, Erbrecht, Betreuungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Manfred Wießner

Fachanwalt für Steuerrecht
Am Sonnenhof 12, 97076 Würzburg
in 4.8 km Entfernung
Schwerpunkte: Bilanzrecht, Einkommensteuerrecht, Erbrecht, Handelsrecht, Personengesellschaften, Unternehmensnachfolgerecht, Steuerrecht, Steuerstrafrecht, Unternehmenskaufrecht, Unternehmenssteuerrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Hartmut Leo

Am Rosengarten 10, 97270 Kist
in 8.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht, Steuerrecht

Infos zu Anwälte Steuerrecht in Würzburg Sanderau
Steuerrecht
Steuerrecht ©freepik - mko

Steuerrecht - das ist was für Spezialisten

verzweifeltes Paar hat Steuern hinterzogenverzweifeltes Paar hat Steuern hinterzogen Um die jährliche Steuererklärung zu erstellen, fehlt den meisten Mitbürgern das Wissen und oft auch die Motivation. Steuerberater mit dieser ungeliebten Aufgabe zu betrauen liegt da nahe. Ist der Steuerberater fertig, so benötigt er lediglich noch eine Unterschrift des Mandanten. Wohl den meisten bekannt sind einige Fälle von Steuerhinterziehung, deren heftige Bestrafung bis hin zu Gefängnisstrafe nach sich zogen. Das Rechtsgebiet, welches sich mit Steuervergehen befasst ist das Steuerstrafrecht und als solches ein Teil des Steuerrechts.

Steuerrecht - wenn man nicht Bescheid weiß, kann das leicht ins Auge gehen

Steueranwältin liest SteuerbescheidSteueranwältin liest Steuerbescheid Wird ein Sparguthaben aus einer Erbschaft erst später entdeckt, so muss es trotzdem unverzüglich angezeigt werden (auch bei geringem Wert), damit eine Neufestsetzung der Erbschaftsteuer eingeleitet werden kann. Verschweigen ist strafbar. Selbst die Geburt eines Kindes verändert die steuerliche Situation und muss angegeben werden. Selbständige haben auch mit Betriebsprüfungen zu rechnen oder bekommen unklare Steuerbescheide die der Hilfe eines Experten benötigen. Das Finanzamt zu betrügen ist eine strafbare Handlung Ein frühzeitiger Gang zum Anwalt für Steuerrecht, ist bei Fragen das Steuerrecht betreffend, unbedingt anzuraten. Sie suchen einen Anwalt für Steuerrecht? Wir können Ihnen helfen.

Rechtliche Möglichkeiten gegen einen Steuerbescheid

Steueranwalt widerspricht FinanzamtSteueranwalt widerspricht Finanzamt Eine abgegebene Steuererklärung wird vom Finanzamt geprüft, anschließend wird ein Steuerbescheid erstellt und zugesandt. In diesem Steuerbescheid steht die tatsächlich fällige Steuerlast und man wird zur Nachzahlung aufgefordert oder über eine Rückzahlung von zu viel entrichteter Steuer informiert. Zweifelt man den Steuerbescheid des Finanzamtes an, bleibt die Möglichkeit des Einspruchs innerhalb eines Monats. Das sehr komplexe Rechtsgebiet des Steuerrechts erschließt sich nur mit entsprechendem Wissen. Fragen Sie einen Anwalt für Steuerrecht in Würzburg Sanderau zu Ihrem Steuerbescheid.

Steuerhinterziehung

TaschenrechnerTaschenrechner Die Finanzbehörden bewusst in Unkenntnis über steuer erhebliche Tatsachen zu lassen ist als Steuerhinterziehung zu bewerten. Dabei haben Sie einen Steuervorteil erlangt und Ihre Steuerzahlungen verkürzt. Die folgende Staffelung von Geld- und Freiheitsstrafen unterliegt keinem Regelwert, sie sind vielmehr als Richtwert zu sehen. Ein Steuerbetrug von maximal 50.000 Euro zieht meist nur eine Geldstrafe nach sich. Werden Steuern zwischen 50.000 Euro und 100.000 Euro hinterzogen so kann bereits eine Geldstrafe oder auch Freiheitsentzug, meist noch auf Bewährung, drohen. Eine eigenmächtige Steuerminderung bis zu 1.000.000 Euro führt meist zu einer Geldstrafe und einer Freiheitsstrafe, auch hier oft noch auf Bewährung. Ab einer Million Euro Steuerhinterziehung ist mit einer Freiheitsstrafe ohne Bewährung zu rechnen.

Selbstanzeige einer Steuerstraftat

Anwälte bereiten Selbstanzeige Steuerhinterziehung vorAnwälte bereiten Selbstanzeige Steuerhinterziehung vor Täter oder Teilnehmer einer Steuerstraftat haben unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit durch eine Selbstanzeige Straffreiheit zu erhalten. Dies ist allerdings nur solange möglich, wie noch keine sogenannte Tatendeckung (in diesem Fall hat die Finanzbehörde bereits Anhaltspunkte) eingetreten ist. Auch wenn die Selbstanzeige, übrigens beim zuständigen Finanzamt, keiner speziellen Form bedarf, so muss ihr Inhalt doch einigen Anforderungen entsprechen. So muss der Inhalt der Selbstanzeige alle nicht verjährten Steuerstraftaten beinhalten. Werden hier Angaben irrtümlich ungenau oder unvollständig gemacht, führt das zur Anzeige wegen Steuerhinterziehung. Eine Selbstanzeige ist bei einer schweren Steuerhinterziehung, von mehr als 25.000 Euro, jedoch nicht mehr gänzlich straffrei möglich. Weiterhin wird selbstverständlich eine Rückzahlung des hinterzogenen Betrages incl. 6% Zinsen gefordert. Da es bei einer Selbstanzeige sehr vieles gibt, das man falsch machen kann, ist es unbedingt ratsam sich Rat bei einem Fachmann zu holen. Hier finden Sie einen kompetenten Ansprechpartner in Würzburg Sanderau.

Schwarzarbeit kurz erklärt

Richter Hammer über Geldscheinen SchwarzgeldRichter Hammer über Geldscheinen Schwarzgeld Als Schwarzarbeit bezeichnet man Dienst- oder Werksleistungen die erbracht werden ohne sozialversicherungsrechtliche Melde-, Beitrags- oder Aufzeichnungspflichten einzuhalten oder Steuer zu entrichten. Schwarzarbeit ist meist ein Verstoß gegen geltende Rechte wie z.B. das Steuerrecht und wird als Straftat geahndet.

Was ist eine Betriebsprüfung?

Figur Kompass Orientierung bei BetriebsprüfungFigur Kompass Orientierung bei Betriebsprüfung In § 193 AO ist festgelegt, dass auch Privatpersonen unter bestimmten Bedingungen eine Steuerprüfung angekündigt bekommen können. Das deutsche Steuerrecht möchte möglichst genau auch auf Einzelfälle gerecht reagieren, dies führt leider zu komplizierten Regelungen die oft nicht alle verstanden und richtig angewendet werden. Bei Prüfungen finden sich dann solche Missverständnisse und werden von den Prüfern beanstandet. Der Außenprüfer kann auch zu dem Ergebnis kommen, dass zu viel Steuern gezahlt wurden, die werden dann zurück erstattet. Tatsächlich kommt dies jedoch leider nicht oft vor. Nach der Prüfung fordert das Finanzamt meist Steuernachzahlungen. Kann der Steuerprüfer dem geprüften Betrieb eine bewusste Steuerstraftat nachweisen, so hat dies auch strafrechtliche Konsequenzen.

Das Arbeitszimmer in der eigenen Wohnung

Münzstapel vor heimischem ArbeitsplatzMünzstapel vor heimischem Arbeitsplatz § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 6b EStG legt fest, dass die Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer sowie die Kosten der Ausstattung grundsätzlich nicht als Betriebsausgaben oder Werbungskosten abgezogen werden dürfen. Aber es gibt Ausnahmen. Eine Sonderregelung ist, dass der Arbeitnehmer, wenn er nur diesen einen Raum hat um seiner Arbeit nachzugehen, er ihn als Werbungskosten in der Einkommenssteuererklärung angeben darf. So wurde es vom Bundesfinanzhof entschieden. Um sicher zu stellen, dass eine private Nutzung als Wohnraum so gut wie ausgeschlossen ist, ist deshalb, neben der Funktion des Raumes, auch dessen Ausstattung wie etwa Schreibtisch, Bürostuhl, Regalen, Büchern, Computer wichtig. Bereits eine geringfügige private Nutzung von nur 10 Prozent führt bereits dazu, dass der Steuervorteil nicht gewährt wird. Die Kosten können nur in Abzug gebracht werden, wenn das Arbeitszimmer das Zentrum der gesamten beruflichen Betätigung bildet. Wenn ein Kellerraum mit in die häusliche Sphäre eingebunden ist, kann auch dort ein Arbeitszimmer eingerichtet werden.