Logo anwaltssuche.de

Anwälte in Neugablonz

Anwälte anzeigen
Rechtsgebiete anzeigen

1 Anwälte in Neugablonz

Überblick der Rechtsgebiete
Arbeitsrecht Insolvenzrecht Kündigungsschutzrecht Sozialhilferecht Sozialrecht Sozialversicherungsrecht

Gesuchtes Rechtsgebiet nicht dabei? Auswahl erweitern:
Neugablonz und Umkreis 20km Neugablonz und Umkreis 50km
Standortinfo Neugablonz
  • Bundesland: Bayern
Was?
Wo?
Expertentipps
Kategorie: Anwalt Reiserecht 2016-01-06 (297 mal gelesen)

Das neue Jahr beginnt mit guten Vorsätzen. Mehr Sport zu machen ist bei vielen Menschen einer davon. Fitnessstudios locken daher gerade zum Jahresanfang mit Super-Konditionen für eine Mitgliedschaft. Ist der Fitnessstudiovertrag dann unterschrieben, gibt es nur wenige Gründe diesen wieder vor Ablauf der Mitgliedschaft zu beenden.

3.933333333333333 / 5 (15 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Familienrecht 2009-11-12 (55 mal gelesen)

Jahr für Jahr werden in Deutschland mehr als 200.000 Ehen geschieden. Während in der Bevölkerung häufig nur der nachehelich zu zahlende Unterhalt eine besondere Rolle spielt, gibt es gerade bei dem Vorhandensein eines Unternehmens noch ein viel größeres Problem: Die Durchführung des Zugewinnausgleichs.

3.6666666666666665 / 5 (3 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht GKS Rechtsanwälte 2014-03-20 (223 mal gelesen)

Der Frühling naht und damit steigt die Lust, die schönen Tage zum Fahren zu nutzen. Und für viele Radler stellt sich erneut die Frage: Muss ich einen Helm tragen?

3.0 / 5 (2 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Reiserecht 2008-07-15 (106 mal gelesen)

Immer wieder sieht man zur Ferienzeit völlig überladene Autos auf den Strassen. Gerade die ladefreundlichen Kombis oder Vans werden oft planlos bepackt. Auf Autodächern drohen schwankende Fahrräder und rutschende Surfbretter.

3.5 / 5 (4 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 2014-12-16 (556 mal gelesen)

Kann ein Skiunfall ein Arbeitsunfall sein, für dessen Folgen die gesetzliche Unfallversicherung aufkommen muss? Mit dieser Frage beschäftigten sich schon mehrere Gerichte.

3.769230769230769 / 5 (26 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht Renate Winter 2015-08-10 (456 mal gelesen)

Die Kündigung des Vermieters wegen Eigenbedarfes hat hohe Anforderungen, was die Begründung anbetrifft. Immer wieder scheiterten Eigenbedarfskündigungen, weil Gerichte den geltend gemachten Bedarf für unangemessen halten oder die Kündigung deshalb als rechtsmissbräuchlich ansehen, weil der Bedarf nur vorübergehend ist.

3.5454545454545454 / 5 (11 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 2009-02-02 (73 mal gelesen)

Schnurlose Festnetztelefone, die auf dem sogenannten Standard CT1+ und CT2 basieren, dürfen ab dem 1. Januar 2009 nicht mehr genutzt werden. Wer trotz des Verbotes noch mit den alten Geräten telefoniert, kann Funkstörungen auslösen

3.75 / 5 (4 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht 2013-01-17 (235 mal gelesen)

Verträge mit Fitnessstudios werden in der Regel für einen längeren Zeitraum abgeschlossen. Tritt beim Kunden dann eine Erkrankung auf, die ein weiteres Training nicht mehr möglich macht, hat er ein Interesse aus seinem Vertrag mit dem Fitnessstudio vorzeitig auszusteigen. Wir haben Ihnen Urteile zusammengestellt, die zeigen unter welchen Voraussetzungen eine vorzeitige Kündigung eines Vertrages mit einem Fitnessstudio möglich ist, und bei welchen Erkrankungen der Studiogast an seinen Vertrag gebunden bleibt.

3.6153846153846154 / 5 (13 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Familienrecht GKS Rechtsanwälte 2013-04-30 (184 mal gelesen)

Leibliche Väter, können die Hoffnung hegen, alsbald im Umgangsrecht mit Ihren Kindern gestärkt zu werden. Am 25.04.2013 hat der Bundestag das "Gesetz zur Stärkung der Rechte des leiblichen, nicht rechtlichen Vaters" verabschiedet, welches noch vom Bundesrat abgesegnet werden muss. Wir erklären die wichtigsten Neuerungen und Folgen der Reform für leibliche Väter.

3.7142857142857144 / 5 (7 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Internetrecht 2012-01-17 (113 mal gelesen)

Weisen Veranstalter unzulässiger „Hausverlosungen“ darauf hin, dass rechtliche Vorgaben eingehalten worden seien, so täuschen sie damit die Teilnehmer und machen sich wegen Betrugs strafbar.

3.8333333333333335 / 5 (6 Bewertungen)
Weitere Expertentipps