Logo anwaltssuche.de

Anwalt Arzthaftungsrecht

Zum Anwalt für Arzthaftungsrecht bitte Anfangsbuchstaben Ihres Ortes auswählen
A B C D E F G H I K L M N P R S T U W

Arzthaftungsrecht - wenn dem Arzt ein Fehler passiert

Anwalt Arzthaftungsrecht

Behandlungsfehler: Eine Behandlung muss nach den Regeln der Kunst erfolgen

Zur ärztlichen Sorgfaltspflicht gehört die Qualität der Behandlung. Danach ist jeder Arzt grundsätzlich verpflichtet, jeden seiner Patienten nach den "Regeln der Kunst" zu behandeln. Das bedeutet: Er schuldet seinem Patienten eine Behandlung, die sich an aktuellen Standards und an den Erkenntnissen medizinischen Wissens und Könnens orientiert und fachgerecht vorgenommen wird. Tut der Arzt dies nicht, so kann ein Behandlungsfehler vorliegen. Patientenorganisationen schätzen die Anzahl der Behandlungsfehler in Deutschland auf ca. 600.000 pro Jahr. Entsprechend zahlreich sind die Prozesse, die Medizinrechtsanwälte / Patientenanwälte im Auftrag ihrer Mandanten führen. Allerdings sind ärztliche Behandlungsfehler eine komplexe Materie. Ob ein Verstoß vorliegt oder nicht lässt sich nur mit entsprechendem Fachwissen beurteilen. Ärztliche Kunstfehler / Behandlungsfehler werden im Streitfall daher meist von medizinischen Sachverständigen oder medizinischen Gutachtern beurteilt.

Dokumentationspflicht: Ärzte müssen die Behandlung eines Patienten dokumentieren

Verstöße gegen das Arzthaftungsrecht beziehen sich nicht nur auf ärztliche Behandlungsfehler. Ein Verstoß kann auch dann vorliegen, wenn ein Arzt eine Behandlung nicht ausreichend dokumentiert. Das bedeutet: Alle Maßnahmen, Verordnungen, Operationen usw. sind ärztlicherseits lückenlos zu dokumentieren, Laborbefunde sind aufzubewahren, MRT- und Röntgenbilder zu sichern etc. Sinn der Dokumentationspflicht: Sie soll u. a. einen Fachkollegen in die Lage versetzen, die Behandlung des Patienten zu übernehmen und auf Basis dieser Hintergrundinformation fachlich korrekt fortzusetzen. Eine präzise Dokumentation hat aber auch die Funktion einer Gedächtnisstütze für den Arzt; auch legt sie Rechenschaft gegenüber Kasse und Patient zu Details der Behandlung ab. Behandlungsunterlagen müssen daher nicht nur präzise geführt sondern auch ausreichend lange aufbewahrt werden.

Aufklärungspflicht: Der Arzt klärt den Patienten über Risiken und Gefahren auf

Kaum weniger bedeutsam im Kanon der ärztlichen Verpflichtungen, die das Arzthaftungsrecht vorschreibt, sind die Aufklärungspflichten des Arztes. Bevor ein Patient in eine Behandlung oder gar in eine Operation einwilligt, muss er in die Lage versetzt werden, eine eigene Einschätzung der Sachlage zu treffen: Ist das Risiko zu groß, sollte man statt der modernen und schnellen lieber eine bewährtere Operationsmethode wählen, wäre es nicht sinnvoll, den Eingriff noch zu verschieben etc. Solche wichtigen Fragen können Patienten nur dann beantworten, wenn sie ausreichen aufgeklärt wurden. Diese Aufgabe obliegt dem Arzt - und er hat sie mit der gebührenden Sorgfalt vorzunehmen. Ein Aufklärungsversäumnis bzw. Aufklärungsfehler kann als Körperverletzung gewertet und entsprechend geahndet werden.

Prozess Patient gegen Arzt: Wer wem etwas nachweisen muss

Kommt es zu einem Prozess wegen eines Verstoßes gegen die ärztliche Sorgfaltspflicht, muss, im Falle eines Behandlungsfehlers, der Patient den Fehler des Arztes nachweisen - es sei denn, der Arztfehler ist grob und offensichtlich. Das kann ein schwieriges Unterfangen sein. Zum einen ist die Materie aus Laiensicht nicht unbedingt leicht zu beurteilen. Zum anderen tritt der Patient in der Regel gegen eine Übermacht geschulter Anwälte an. Ärzte sind nämlich zum Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung verpflichtet. Die Versicherer (die natürlicherweise ihre Ausgaben begrenzen wollen), halten sich ganze Abteilungen spezialisierter Anwälte, die nichts anderes tun als Arzthaftungsprozesse zu führen. Einem geschädigten Patienten ist daher anzuraten, sich ebenfalls entsprechend kompetenter Hilfe zu versichern.

Arztfehler: Nicht immer führt der erste Weg zu einem Gericht

Es muss aber nicht immer gleich zum Prozess zwischen Patient und Arzt kommen, wenn es um die Kompensation wegen eines Verstoßes gegen die ärztlichen Pflichten geht. Vor einem Gerichtsverfahren kann eine Schlichtung oder auch eine außergerichtliche Einigung erfolgen. Hier unterstützen in der Regel die Krankenkassen den Patienten mit Informationen. Ein Anwalt für Medizinrecht /Arzthaftungsrecht ist ein kompetenter Ansprechpartner, wenn es um solche Fragen geht. Er weiß Rat zu Schadenersatz und Schmerzensgeld; er kann unterstützen, wenn es durch einen Arztfehler zu ernsteren Komplikationen bekommen ist und es um die Existenzsicherung seines Mandaten geht (z.B. Minderung der Erwerbsfähigkeit, Anspruch auf eine Rente). Kontaktieren Sie am besten jetzt gleich unverbindlich einen Rechtsanwalt für Medizinrecht in Ihrer Nähe!

Letzte Aktualisierung am 2015-09-17

Weiterführende Informationen zu Arzthaftungsrecht

Arztfehler
Ärzte tragen bei jeder Behandlung, jeder Medikamentengabe, jeder Entscheidung große Verantwortung. Aber auch ein Arzt kann eine Fehlentscheidung treffen; wer diesen beweisen muss und welche Folgen sich daraus ergeben können, erfahren Sie hier. (vom 2016-10-25)  mehr ...

Arzthaftung
Ein Arzt haftet, wenn er seinen Patienten nicht mit der gebotenen Sorgfalt und nach den Regeln der aktuellen ärztlichen Kunst behandelt. Wenn der Patient als Folge daraus einen Schaden erleidet, kann er den Arzt verklagen. Neben eines Prozesses ist auch eine außergerichtliche Schlichtung möglich. (vom 2016-11-14)  mehr ...

Arztstrafrecht
Im Arztstrafrecht geht es um Rechtsberatung in klassischen Straftatbeständen wie fahrlässige Körperverletzung oder im schlimmsten Fall Totschlag. Zudem gibt es Straftatbestände jüngeren Datums aus anderen Rechtsgebieten, die vermehrt Krankenhäuser und Ärzte im medizinischen und organisatorischem Sinne betreffen. (vom 2016-10-26)  mehr ...

Behandlungsfehler
Die Voraussetzung für das Vorliegen eines Behandlungsfehlers ist nicht etwa eine gescheiterte Heilung, sondern mangelnde Sorgfalt des Arztes. Die Beweisführung ist für Laien oftmals schwierig. Mehr Informationen dazu hier. (vom 2016-10-25)  mehr ...

Fehldiagnose
Ein falsches Beurteilen von Beschwerden kann fatale Folgen haben, an denen Betroffene oft viele Jahre oder gar ein Leben lang leiden. Oder liegt gar keine Fehldiagnose vor? Hilfe bei der Ursachenforschung erhalten Betroffene und Ärzte nur bei Anwälten, die gleichermaßen juristische und medizinische Experten sind. (vom 2015-11-11)  mehr ...

Medizin
Wer nach Medizin sucht, möchte entweder Hilfe wegen den Folgen einer Behandlung erhalten (Vorwurf Behandlungsfehler), oder es geht um "falsche Medizin", also darum, dass ein falsche Medikament verabreicht wurde. Gut zu wissen, dass es Anwälte gibt, die je nach Sachlage versierte Rechtsberatung anbieten. (vom 2016-10-26)  mehr ...

Patientenanwalt
Ein Patientenanwalt ist auf die ausschließliche Interessensvertretung von Patienten spezialisiert. Dabei spielen neben medizinischen Kenntnissen auch versicherungsrechtliches Know-How eine entscheidende Rolle. (vom 2016-04-20)  mehr ...

Patientenrecht
Durch das Patientenrechtegesetz sollen Patientenrechte durch Aufklärung und Information gestärkt werden. Das Patientenrecht zielt aber nicht nur auf die Position der Patienten ab. Auch soll es Ärzten mehr Sicherheit bei medizinischen Entscheidungen geben. (vom 2016-11-30)  mehr ...

medizinischer Sachverständiger
Medizinische Sachverständige kommt eine große Bedeutung zu, da es auf vielen Seiten um sehr viel Geld geht. Ein Anwalt als medizinischer Sachverständiger kennt neben einem ausgezeichnetem medizinischen Wissen auch über die nötigen juristischen Spielregeln, damit ein Gutachten erfolgreich ist. (vom 2015-12-02)  mehr ...

Ärztepfusch
Die allermeisten Ärzte machen hervorragende, engagierte Arbeit. Doch auch ihnen können Fehler passieren. Wie lassen sich tatsächliche Behandlungsfehler, ja womöglich sogar Ärztepfusch, vom Risiko unterscheiden, dass jeder Behandlung mit sich bringt? (vom 2016-10-25)  mehr ...

Was?
Wo?
Expertentipps zu Arzthaftungsrecht
Kategorie: Anwalt Arztrecht 2015-03-11 (371 mal gelesen)

Nicht nur Ärzte müssen für Behandlungsfehler bei Patienten aufkommen, auch Heilpraktiker müssen für ihre Fehlbehandlungen gegenüber ihren Patienten finanziell gerade stehen.

3.857142857142857 / 5 (21 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arztrecht 2015-03-19 (685 mal gelesen)

Geht eine Operation schief oder führte eine ärztliche Behandlung nicht zum erhofften Erfolg, stellt sich die Frage nach der Verantwortlichkeit und damit letztlich nach der Haftung des behandelnden Arztes. Wir haben Ihnen einige ärztliche Behandlungsfehler und das dazugehörige, dem Patienten zugesprochene Schmerzensgeld, zusammengestellt …

3.8 / 5 (45 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arztrecht 2013-11-27 (451 mal gelesen)

Führt eine ärztliche Behandlung nicht zum gewünschten Heilungserfolg, vermuten immer mehr Patienten darin einen ärztlichen Behandlungsfehler. Ein Arzt muss aber nur für fahrlässige Fehldiagnosen und Behandlungsfehler einstehen, wie folgendes Urteil zeigt.

4.076923076923077 / 5 (26 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arztrecht 2016-11-04 (262 mal gelesen)
© VadimGuzhva - Fotolia

Asthma, Verhütung, Kreislaufbeschwerden – Immer mehr deutsche Patienten nehmen die Dienste ausländischer Online-Arztpraxen in Anspruch. Ob Ärzte Patienten per Mausklick behandeln dürfen, oder sollten, ist zurzeit hoch umstritten. Für deutsche Arztpraxen sind solche Behandlungsmethoden jedenfalls unzulässig.

4.142857142857143 / 5 (14 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arztrecht 2015-08-13 (657 mal gelesen)

Nach einem aktuellen Bericht der Schlichtungsstelle für Arzthaftpflichtfragen der norddeutschen Ärztekammern sind die Fälle von ärztlichen Behandlungsfehlern im Jahr 2014 gestiegen. Die meisten ärztlichen Kunstfehler unterlaufen dabei Orthopäden und Unfallchirurgen. Wir haben Ihnen interessante Rechtsprechung zu Behandlungsfehlern in der Orthopädie zusammengestellt, die zeigen was als ärztlicher Behandlungsfehler gewertet wird und viel Schadensersatz es dafür gibt.

4.037037037037037 / 5 (27 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arztrecht 2013-09-23 (573 mal gelesen)

Ärztliche Behandlungsfehler können für die betroffenen Patienten erhebliche, nicht nur gesundheitliche Konsequenzen haben. Patienten, die der Meinung sind von ihrem Arzt falsch behandelt worden zu sein, klagen zu Recht auf Schadensersatz und Schmerzensgeld. Aber längst nicht in allen Fällen liegt auch tatsächlich ein Behandlungsfehler vor. Dies zeigen folgende aktuelle Gerichtsentscheidungen.

3.8157894736842106 / 5 (38 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 2013-07-18 (315 mal gelesen)

Eine private Zahnzusatzversicherung soll die Kosten einer Zahnbehandlung übernehmen, für die die gesetzliche Krankenversicherung nicht eintritt. Oft wird Patienten die Notwendigkeit einer privaten Zahnzusatzversicherung aber erst bewusst, wenn sie schon beim Zahnarzt waren. Vorsicht, wurde eine Behandlung schon vor dem Abschluss des Versicherungsvertrags begonnen, kann das dazu führen, dass die private Zahnzusatzversicherung die Kosten für diese Behandlung nicht übernehmen muss.

3.9411764705882355 / 5 (17 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arztrecht 2012-11-06 (353 mal gelesen)

Ob es die Brustvergrößerung, die Faltenreduzierung oder das Fettabsaugen ist- Schönheitsoperationen versprechen ein besseres Aussehen und sind deshalb en vogue. Nicht selten misslingen aber diese Eingriffe und der Patient ist nachher mit seinem neuen Äußeren alles andere als zufrieden. Wir haben Ihnen Urteile zusammengestellt, die zeigen, welche Reche Patienten nach einer missglückten Schönheitsoperation haben.

3.6 / 5 (20 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arztrecht 2012-01-16 (463 mal gelesen)

Im Arzthaftungsprozess ist der Vortrag des Patienten, nicht ordnungsgemäß aufgeklärt worden zu sein, für den Arzt oft eine brenzliche Situation im Strafraum.

3.611111111111111 / 5 (18 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arztrecht 2016-02-09 (452 mal gelesen)

Ob Kronen, Implantate oder Prothesen- Zahnersatz ist in Deutschland ein teueres Vergnügen. Umso ärgerlicher wenn die Zahnprothetik dann Probleme macht. Neben den Torturen, die der Patient erleiden muss, stellt sich die Frage, wer die Kosten für den mangelhaften Zahnersatz tragen muss.

3.8275862068965516 / 5 (29 Bewertungen)
Weitere Expertentipps