anwaltssuche

Anwalt Hauskauf

Hier finden Sie zum Anwalt für Immobilienrecht in Ihrer Nähe. Suchen Sie nach Plz, Ort oder nutzen Sie die Filter.

Filtern nach Ballungsraum
Filtern nach Ort alphabetisch
anwaltssuche.de Anwalt Hauskauf

Welche rechtlichen Dinge Sie beim Hauskauf beachten sollten

Ein Haus zu kaufen, sollte man sich gut überlegen

Obwohl Deutschland zu den begüterten Nationen gehört, ist es schwer, sich hierzulande ein Haus zu kaufen. Der Markt ist eng, vor allem in den Großstädten sind die Preise derart angestiegen, dass der Erwerb eines erschwinglichen Objekts für die meisten Bürger in weite Ferne rückt. In besonders gefragten Regionen wird der Traum von den eigenen vier Wänden zur reinen Illusion. Selbst mit dem Rückenwind der derzeitigen Niedrigzinsphase, die den Abschluss günstiger Immobiliendarlehen ermöglicht, ist ein solches Unterfangen für Durchschnittsverdiener kaum zu stemmen. Wer es trotzdem tut, hat jeden Grund, mit der gebotenen Vorsicht an das Objekt der Begierde heranzugehen und die dafür notwendigen Entscheidungen nüchtern zu treffen. Die Finanzierung will auf eine solide Basis gestellt werden, das Haus sollte möglichst mängelfrei sein, bzw. wenn es renoviert werden soll, müssen die notwendigen Investitionen übersichtlich sein. Es gibt eine Menge zu bedenken; neben entsprechender Eigeninitiative ist guter Rat das wichtigste, was man sich dazu holen sollte.

Welche Fragen beim Hauskauf häufig relevant sind

Ist ein Objekt gefunden, in das man sich verlieben könnte, werden mit klarem Blick die nächstliegenden Fakten abgeklopft: Stimmt die Lage des Objektes, ist die Nachbarschaft und deren Bebauung in Ordnung, wie sieht es mit Immissionen aus (Lärm, Geruch et.), sind größere Bauvorhaben in der Umgebung geplant, passen Infrastruktur und Verkehrsanbindung usw. - alles Fragen, die mit dem Objekt direkt noch nichts zu tun haben, die aber deshalb besonders wichtig sind, weil man gerade die wahrscheinlich größte Investition seines Lebens plant. Erst dann geht es um das Haus: Sind Mängel vorhanden (Keller feucht?), wie ist der energietechnische Zustand des Hauses zu sehen, wie ist der Zustand der Fenster, sind Dach und Dachaufbauten in Ordnung - diese Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Wer es tatsächlich ernst meint mit einem Objekt, sollte (zumindest bei Altbauten) einen Fachmann zu Rate ziehen und mit diesem eine Begehung vereinbaren.

Habe ich beim Hauskauf ein Gewährleistungsrecht?

Der Käufer hat Gewährleistungsrechte gegenüber dem Verkäufer. Hier gelten die folgenden Voraussetzungen: Es muss ein „versteckter“ Mangel vorliegen, und im Kaufvertrag darf kein genereller Ausschluss der Gewährleistung vereinbart sein. Ist beides gegeben, kann der Käufer die Beseitigung der Mängel, eine Minderung des Kaufpreises oder Schadenersatz gegenüber dem Verkäufer geltend machen bzw. er kann vom Kaufvertrag zurücktreten. Verkäuferpflicht: Der Verkäufer muss Mängel, die ihm bekannt sind, beim Verkauf eines Hauses offenbaren. Verschweigt er sie (arglistig), haftet er dafür (selbst dann, wenn jegliche Gewährleistung ausgeschlossen wurde). Der Erwerber hat dem Verkäufer die Arglist nachzuweisen. Der Beweis, ob und wann die vorliegt, kann sehr problematisch zu führen sein. Beim Kauf einer neuen Immobilie gilt in der Regel eine Gewährleistung von 5 Jahren.

Hauskauf: Ohne Notar nicht möglich!

Für den Kauf einer Immobilie braucht es zwingend einen Notar. Der Kauf kann nur dann rechtskräftig werden, wenn dabei ein notariell beglaubigter Kaufvertrag abgeschlossen wird. Der Notar kümmert sich um den juristisch einwandfreien Ablauf des Geschäfts, sorgt dafür, dass alle notwendigen Unterlagen vorhanden und geprüft sind, beantwortet die Fragen von Käufer und Verkäufer und kümmert sich um die notwendigen Einträge und Änderungen im Grundbuch. Aufgabe des Notars ist es auch, alle betroffenen Behörden über den Eigentumswechsel zu informieren.

Anwalt für Immobilienrecht für Fragen beim Hauskauf

Wenn Sie beim Kauf Ihres Lebens auf Nummer sicher gehen wollen, wenden Sie sich bei allen Fragen rund um den Erwerb Ihrer Traum-Immobilie an einen Anwalt. Der beantwortet alle Ihre Fragen rund um dieses Thema nicht nur gerne und fachlich fundiert. Er berät und vertritt sie auch, wenn bei einem vorangegangenen kauf etwas schief gegangen sein sollte. Kontaktieren Sie jetzt gleich unverbindlich einen Anwalt für Immobilienrecht in Ihrer Nähe!

Letzte Aktualisierung am 2017-02-27

Weiterführende Informationen
Das könnte Sie auch interessieren
Das Bauplanungsrecht, auch Städtebaurecht genannt, gibt der Planung jeglicher Bauvorhaben in der Bundesrepublik Deutschland einen rechtlichen Rahmen. Das Bauplanungsrecht basiert auf mehreren Gesetzeswerken; sein Ziel ist es, die bauliche Entwicklung in den Kommunen in geordneten Bahnen ablaufen zu lassen. (vom 16.11.2016) mehr...
Die Einträge in das Grundbuch sind in ganz Deutschland identisch. Über den Inhalt kommt es trotzdem häufig zu Streit, wenn Lage oder Größe eines Grundstücks nicht detailliert genug oder falsch eingetragen sind. (vom 18.08.2016) mehr...
Bei der Finanzierung von Immobilien vergeben Banken entsprechende Darlehen nur dann, wenn Sicherheiten vorhanden sind. Darlehensnehmer können als Sicherheit für die Bank eine Grundschuld ins Grundbuch eintragen lassen. (vom 13.02.2017) mehr...
Die Aufnahme einer Hypothek auf eine Immobilie ist eine bewährte Form der Immobilienfinanzierung, bei der der Sach- oder Ertragswert einer Immobile an einen Gläubiger / Darlehensgeber verpfändet wird. Hypotheken kommen allerdings immer mehr aus der Mode. Banken bevorzugen heute die Grundschuld, die flexibler ist und die Gläubiger und Schuldner mehr Möglichkeiten einräumt. (vom 19.10.2017) mehr...
Wohnungseigentumsrecht ist vor allem dann ein heikles Thema, wenn Sie Eigentümer einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus sind. Damit verbunden haben Sie viele Pflichten, aber auch Rechte. (vom 01.12.2015) mehr...
Immobilien-Kaufvertrag, versteckte Mängel, Finanzierung, Grundschulden, Dienstbarkeiten - der künftige Immobilienbesitzer darf sich spätestens beim Kauf zu den Spezialisten zählen. Das sollte er auch, denn manch ein Fehler, der hier gemacht wird, ist kaum zu korrigieren und ärgert ein Leben lang. (vom 27.09.2017) mehr...
Ein Nottestament ist ein Testament, das in einer konkreten Gefahren- oder Notsituation angefertigt wurde. Anfertigen kann in Ausnahmenfällen auch bedeuten, dass die Person seinen Willen nur mündlich unter Zeugen äußert. (vom 16.06.2016) mehr...
Gleich zu Anfang ist ein Irrtum aufzuklären: Dass die Anwohner die Kosten der Erschließung ihres Grundstücks tragen müssen, ist klar vom Gesetz vorgegeben. Dass die Gemeinden die Erschließungskosten sofort erheben müssen, ist nicht wahr. Das dürfen sie auch noch Jahre später. (vom 04.11.2015) mehr...
Wer ein Pferd kaufen möchte, ist gut beraten, sich davor eingehend mit den rechtlichen Rahmenbedingungen des Kaufs zu beschäftigen. In der Öffentlichkeit jagt ein Gerücht das andere; viele entbehren jeglicher Grundlage. Entscheidende Fragen ( z.B. der Gewährleistung beim Kauf) sind hoch komplex und keinesfalls in einem Satz zu beantworten. (vom 05.09.2016) mehr...
Expertentipps zu Wohnen & Bauen