anwaltssuche

Rechtsanwälte und Kanzleien für Versicherungsrecht in Bonn finden

Rechtsanwälte aus Bonn für das rechtliche Fachgebiet Versicherungsrecht. Wählen Sie schnell und einfach einen persönlichen Anwalt für Ihren Rechtsfall.

Infos über Anwälte für Versicherungsrecht in Bonn
Versicherungsrecht
Versicherungsrecht ©freepik - mko

Die Sparten des Versicherungsrechts

Auffahrunfall schwarzes FahrzeugAuffahrunfall schwarzes Fahrzeug Die staatliche Absicherung durch Versicherungen wie der Kranken- oder Rentenversicherung ist in Deutschland verpflichtend. Daneben gibt es jedoch eine Vielzahl freiwilliger privater Versicherungen. Diese privaten Versicherungen unterliegen dem Versicherungsrecht. Die Rechtsbeziehungen des Vesicherungsrechtes werden durch das Zivilrecht geregelt. Geregelt wird das privatrechtliche Versicherungsgesetz überwiegend im Versicherungsvertragsgesetz oder kurz VVG genannt.

Alles ist versicherbar.

50 Euro Scheine in Gesäßtasche50 Euro Scheine in Gesäßtasche Welche Versicherungen sinnvoll sind und welche nicht, wird von Finanzexperten immer wieder diskutiert. Ohne Privathaftpflicht kommt man schnell in die Bredouille. Für sehr sinnvoll werden auch die Risikolebensversicherung, die Berufsunfähigkeitsversicherung und eine Auslandsreisekrankenversicherung erachtet. In Bundesländern wie Berlin, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt ist sie Pflicht, die Tierhalterpflichtversicherung, aber sinnvoll ist sie auch für Tierhalter in allen anderen Bundesländern. Hausbesitzer sollten unbedingt eine Wohngebäudeversicherung abschließen. Dies gilt auch für Bauherren und der möglichen Bauherrenhaftpflichtversicherung. Ergänzt werden kann sie mit einer Elementarschadensversicherung. Eine freiwillige gesetzliche Rentenversicherung ist für alle Selbstständigen interessant. Weitere interessante Versicherungen wären eine Pflegezusatzversicherung, Kinderinvaliditätsversicherung und auch die Vollkaskoversicherung. Es fallen hier allerdings sehr hohe monatliche Beiträge an. Für Zahnzusatzversicherungen gilt das gleiche. Eine Rechtsschutzversicherung ist hilfreich, sie zahlt aber nur in den jeweils versicherten Bereichen. Die Gefahr sich doppelt zu versichern ist bei dem unübersichtlichen Leistungsumfang der Versicherungsunternehmen groß. Dieses passiert gern mit Reiseepäckversicherungen, meist ist dieses nämlich bereits durch die Hausratversicherung abgedeckt. Das Kosten- Nutzen Verhältnis fällt auch bei Handyversicherungen für den Versicherten nicht positiv aus. Um auf der sicheren Seite zu sein, ist es bei versicherungstechnischen Fragen empfehlenswert sich anwaltlichen Rat zu holen. Jede Versicherung hat ihrerseits selbstverständlich auch eine eigene Rechtsabteilung. Geht es vor Gericht, vertritt Sie ein Rechtsanwalt in Bonn mit Schwerpunkt Versicherungsrecht.

Wenn die Versicherung nicht zahlen will

zornige junge Frau mit defektem Smartphonezornige junge Frau mit defektem Smartphone Entsteht dem Versicherten ein Schaden, der im vereinbarten Leistungsumfang enthalten ist, so wird eine zuverlässige Versicherung diesen Schaden in vereinbarter Höhe begleichen. Eventuell wird sie vorher eine Prüfung veranlassen. Dies wird umso wahrscheinlicher, je höher die Leistungen sind die sie zu übernehmen hat. Diese Prüfung darf jedoch nicht unverhältnismäßig lange dauern. Der Versicherung droht dann auch die Kostenübernahme von entstandenen Verzugskosten. Auch angefallene Anwaltskosten könnten hier mitunter einberechnet werden. Jedoch sollte man nicht sofort einen Anwalt bemühen, da diese Kosten, bei einfach gelagerten Fällen oder schneller Einigung, vom Versicherten selbst zu tragen sind. Am besten ist es zuerst eine schriftliche Erinnerung an die Versicherung zu verfassen. Ein Grund für die Verzögerung könnte ein sich negativ auswirkender HIS-Eintrag des Versicherungsnehmers sein. HIS (Hinweis- und Informationssystem) kann man sich wie die Schufa vorstellen, auch sie dient der Aufdeckung von Missbrauch, in diesem Fall Versicherungsbetrug. Ein Ombudsmann könnte benannt werden. Dieser ist eine kostenfreie Option um zu einer, für beide Seiten, zufriedenstellenden Lösung zu kommen. Optional kann man sich auch an die BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstaufsicht) wenden. Oftmals muss ein Versicherungsnehmer jahrelang auf die Zahlung seiner Versicherung warten. Hilfreich ist meist erst die fachgerechte Unterstützung durch einen Anwalt für Versicherungsrecht. Holen Sie sich Rat bei einem Anwalt für Versicherungsrecht in Bonn.