anwaltssuche

Anwalt Medizinrecht Rosdorf

Rechtsanwalt Dr. jur. Oliver Jürgens Göttingen
Rechtsanwalt Dr. jur. Oliver Jürgens
Rechtsanwalt · Fachanwalt für Arbeitsrecht · Fachanwalt für Medizinrecht · Fachanwalt für Versicherungsrecht
Maschmühlenweg 8-10, 37073 Göttingen
(1 Bewertung)

Dr. Oliver Jürgens, Ihr Fachanwalt für Medizinrecht. Sie haben Fragen zum Medizinrecht und benötigen anwaltlichen Rat? Ich stelle mich Ihnen gerne zur Verfügung. Als erfahrener Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht kann ich Sie in allen Fragen des Medizinrechts kompetent beraten und vertreten. Nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf – am besten über das Kontaktformular auf meinem Profil gleich hier in der rechten Spalte. Meine Kompetenzen als Fachanwalt. Nach meinem Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Göttingen und dem Referendariat beim Oberlandesgericht in Braunschweig wurde ich 2002 als Rechtsanwalt zugelassen. In dieser Zeit begann ich auch zu promovieren und schloss 2004 ...mehr
Zu meinem Profil

Expertentipp vom 19.03.2016 (1184 mal gelesen)

Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe (BGH) hat am 01.03.2016 eine Entscheidung veröffentlicht, die Ärzte aufhorchen lassen sollte: Die Richter des höchsten deutschen Zivilgerichts urteilten, dass die Betreiber von Bewertungsportalen (im konkreten Fall www.jameda.de) sorgfältig prüfen müssen, ob die einen Arzt bewertende, anonyme Person tatsächlich bei diesem in Behandlung war. Kommt das Portal dieser Anforderung nicht nach, so kann der Arzt die Löschung der negativen Bewertung verlangen (Az.: VI ZR 34/15).

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.2 / 5 (75 Bewertungen)
Kosten für die Schönheits-OP - In diesen Fällen haftet der Arzt! © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Expertentipp vom 06.04.2017 (1096 mal gelesen)

Hierzulande werden jährlich zirka eine halbe Million Schönheits-Operationen durchgeführt. Und Brustvergrößerung, schlanke Beine oder ein straffer Po gelingen in den meisten Fällen auch. Kommt es aber zu Komplikationen, muss möglicherweise der Arzt haften.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.138461538461539 / 5 (65 Bewertungen)
Kopftuchverbot - Wann Unternehmen das Kopftuch verbieten können © mko - topopt
Expertentipp vom 10.12.2018 (750 mal gelesen)

Nachdem der Europäische Gerichtshof (EUGH) entschieden hat, dass ein Unternehmen Regeln aufstellen darf, die seinen Arbeitnehmern das sichtbare Tragen von religiösen, politischen oder philosophischen Zeichen verbieten, kann auch das Kopftuchverbot im Job unter bestimmten Umständen rechtens sein! Einer Lehrerin, die aufgrund ihres muslimischen Kopftuchs nicht in den Schuldienst eingestellt wurden, sprach das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg allerdings jetzt eine Entschädigung zu.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9761904761904763 / 5 (42 Bewertungen)
Weihnachtsgeschenke im Geschäftsleben: Grenze zur Bestechung ist fließend! © magele - Fotolia
Expertentipp vom 07.12.2018 (10 mal gelesen)

In der Vorweihnachtszeit drücken viele Unternehmen ihren Geschäftspartnern mit Weihnachtsgeschenken ihre Wertschätzung aus. Oft handelt es sich dabei nicht nur um einen Kugelschreiber oder eine Flasche Wein, sondern um teure Einladungen zu Events oder hochwertige Luxusartikel. In diesem Fall wird das Weihnachtsgeschenk schnell ein Fall für den Compliance-Beauftragten. Podcast

Weitere Expertentipps

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung