anwaltssuche

Anwalt Steuerrecht München Obermenzing

Rechtsanwalt Jochen T. Schulte-Uffelage München
Rechtsanwalt Jochen T. Schulte-Uffelage
Rechtsanwalt · Fachanwalt für Steuerrecht
Ottostraße 8 (Lenbach Palais, 4. OG), 80333 München

Jochen T. Schulte-Uffelage, Ihr Rechtsanwalt für Sozialversicherungsrecht, Datenschutzrecht und Fachanwalt für Steuerrecht in München. Sie haben Fragen zur Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), dem Sozialversicherungsrecht oder dem Steuerrecht? Dann bin ich Ihnen sehr gern behilflich. Schreiben Sie mir über das Kontaktformular in der rechten Spalte und ich kann Ihnen meine kompetente Hilfe als Grundlage für eine zufriedenstellende Konfliktlösung sofort zur Verfügung stellen. Meine Kompetenzen als Rechtsanwalt für Datenschutzrecht und Sozialversicherungsrecht und als Fachanwalt für Steuerrecht. Mein erstes Staatsexamen legte ich an der Universität in Passau ab und nach dem juristischen Vorbereitungsdienst das zweite Staatsexamen in München. Nach meiner juristischen Ausbildung wurde ich 1998 als Rechtsanwalt zugelassen und bin seitdem im Bereich des Datenschutzrechts, des Steuerrechts und des Sozialversicherungsrechts tätig. Durch die jahrelange Tätigkeit habe ich in diesen Bereichen viel Erfahrung sammeln können. Im Jahr 2002 habe ich zusätzlich die Ausbildung zum Fachanwalt für Steuerrecht erfolgreich absolviert. Ich bin außerdem als Co-Autor für eine ...mehr
Zu meinem Profil

Alkohol am Steuer – Limits und Folgen © freepik - mko
Expertentipp vom 10.07.2019 (94 mal gelesen)

Bei wieviel Promille droht der Führerscheinentzug? Wie kann man ein Fahrverbot nach einer Trunkenheitsfahrt vermeiden? Wann wird eine MPU angeordnet? Ist Alkohol am Steuer eine Straftat? Was gilt für Fahranfänger? Wann verjähren Alkoholverstöße? Unsere Checkliste klärt Schritt für Schritt Ihre Fragen zum Thema Alkohol am Steuer – garantiert aktuell, kompetent und verständlich! (Checkliste Alkohol am Steuer)

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (2 Bewertungen)
Expertentipp vom 12.01.2016 (705 mal gelesen)

Im neuen Jahr ändert sich einiges beim Thema Steuern: Unter anderem steigt der Kinderfreibetrag, die Beitragsbemessungsgrenzen in der Renten- und Arbeitslosenversicherung, wie auch der Grundfreibetrag bei der Einkommenssteuer und die Angabe der Steueridentifikationsnummer wird immer wichtiger!

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.1 / 5 (39 Bewertungen)
Weitere Expertentipps für Steuern & Finanzen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung