anwaltssuche

Anwalt für Steuerrecht in Schwalbach (Saar)

Anwälte für Steuerrecht, die im Umkreis von Schwalbach (Saar) Mandate annehmen

Symbolbild Rechtsanwalt

Hans Georg Altmaier

Fachanwalt für Steuerrecht
Brückenstraße 8, 66740 Saarlouis
in 5.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Unternehmensnachfolgerecht, Umwandlungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Johannes Burgard

Fachanwalt für Steuerrecht
Handwerkerstraße 11, 66740 Saarlouis
in 5.1 km Entfernung
Schwerpunkte: GmbH-Recht, Personengesellschaften, Steuerrecht, Steuerstrafrecht, Subventionsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Christina Zimmer

Lilienthalstraße 9, 66740 Saarlouis
in 5.1 km Entfernung
Schwerpunkte: Steuerrecht, Gesellschaftsrecht, Handelsrecht, Mietrecht und Pachtrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Wilhelm Stumpf

Breslauer Straße 13, 66787 Wadgassen
in 5.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Recht der betrieblichen Altersversorgung, Bilanzrecht, Erbschaftsteuerrecht, GmbH-Recht, Kündigungsschutzrecht, Steuerrecht, Straßenverkehrsrecht, Sozialrecht, Sozialversicherungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Georg Baus

Münchener Straße 1, 66763 Dillingen
in 7.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Gesellschaftsrecht, Umwandlungsrecht, Unternehmenskaufrecht, Steuerrecht, Wirtschaftsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Felix Groß

Fachanwalt für Steuerrecht
Münchener Straße 1, 66763 Dillingen
in 7.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Gesellschaftsrecht, Handelsrecht, Steuerrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Wolfram Ullrich

Fachanwalt für Steuerrecht
Merziger Straße 82, 66763 Dillingen
in 7.7 km Entfernung
Schwerpunkte: Gesellschaftsrecht, Internationales Steuerrecht, Unternehmensnachfolgerecht, Steuerrecht, Erbschaftsteuerrecht, Unternehmenssteuerrecht, Vertragsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Marion Luttenberger

Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Steuerrecht
Am Zollstock 1, 66265 Heusweiler
in 8.4 km Entfernung
Schwerpunkte: Berufsunfähigkeitsversicherungsrecht, Arbeitsrecht, Familienrecht, Erbschaftsteuerrecht, Steuerrecht, Pferderecht, Verkehrszivilrecht, Erbrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Christian Schlachter

Burgstraße 41, 66265 Heusweiler
in 8.4 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Grundstücksrecht, Immobilienrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Schadensersatzrecht, Steuerrecht, Verkehrszivilrecht, Straßenverkehrsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Stephan Staab

Schulstraße 11, 66802 Überherrn
in 11.5 km Entfernung
Schwerpunkte: Unternehmenskaufrecht, Einkommensteuerrecht, Unternehmenssteuerrecht, GmbH-Recht, Insolvenzrecht, Steuerrecht, Steuerstrafrecht, Unternehmensnachfolgerecht, Umwandlungsrecht, Unternehmensrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Sandra Reich

Fachanwalt für Insolvenzrecht
Am Ludwigsberg 78, 66113 Saarbrücken
in 13.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Gebührenrecht der Steuerberater, Gebührenrecht der Rechtsanwälte, Grundstücksrecht, Haftungsrecht der Steuerberater, Insolvenzrecht, Steuerrecht, Zwangsversteigerungsrecht, Zwangsvollstreckungsrecht, Wirtschaftsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Josef Brücker

Landwehrplatz 6-7, 66111 Saarbrücken
in 14.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Gesellschaftsrecht, GmbH-Recht, Personengesellschaften, Steuerrecht, Vertragsrecht, Handelsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Markus Groß

Neikestraße 5, 66111 Saarbrücken
in 14.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht, Handelsrecht, Insolvenzrecht, Internationales Steuerrecht, Steuerrecht, Steuerstrafrecht, Umwandlungsrecht, Vertragsrecht, Wirtschaftsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Michael Kaufmann

Fachanwalt für Strafrecht
Faktoreistraße 4, 66111 Saarbrücken
in 14.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Strafrecht, Betäubungsmittelrecht, Jugendstrafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Revisionsrecht, Steuerrecht, Umweltstrafrecht, Verkehrsstrafrecht, Haftpflichtrecht, Leasingrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Thomas Martin

Fachanwalt für Steuerrecht
Landwehrplatz 6-7, 66111 Saarbrücken
in 14.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Gesellschaftsrecht, Unternehmenskaufrecht, Erbrecht, Steuerrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Christoph Schneider

Fachanwalt für Steuerrecht
Landwehrplatz 6-7, 66111 Saarbrücken
in 14.9 km Entfernung
Schwerpunkte: Steuerrecht, Gesellschaftsrecht, Handelsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Michael Elicker

Universität Campus Geb. A1 2, 66123 Saarbrücken
in 15.5 km Entfernung
Schwerpunkte: Verfassungsrecht, Bauplanungsrecht, Baurecht, Stiftungsrecht, Steuerrecht, Unternehmensnachfolgerecht, Erbschaftsteuerrecht, Immobiliensteuerrecht, Subventionsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Harald Cronauer

Heinitzstraße 30, 66287 Quierschied
in 16.6 km Entfernung
Schwerpunkte: Aktiengesellschaftsrecht, Steuerrecht, GmbH-Recht, Konzernrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Gerd-Hans Schock

Fachanwalt für Steuerrecht
Feldmannstraße 121, 66119 Saarbrücken
in 17.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Zivilrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Peter Wahlen

Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
Fachanwalt für Steuerrecht
Julius-Kiefer-Straße 82, 66119 Saarbrücken
in 17.3 km Entfernung
Schwerpunkte: Gesellschaftsrecht, GmbH-Recht, Handelsvertreterrecht, Steuerrecht, Steuerstrafrecht, Stiftungsrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Michael Bernd Scherer

Fachanwalt für Steuerrecht
Am Halberg 9, 66121 Saarbrücken
in 18.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Erbrecht, Gesellschaftsrecht, Immobiliensteuerrecht, Steuerrecht, Unternehmensnachfolgerecht, Umwandlungsrecht, Erbschaftsteuerrecht
Symbolbild Rechtsanwalt

Stefan Wiesen

Mainzer Straße 161, 66121 Saarbrücken
in 18.0 km Entfernung
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, IT-Recht, Jagdrecht, Verkehrsunfallrecht, Steuerrecht, Inkassorecht

Infos zu Anwälte Steuerrecht in Schwalbach (Saar)
Steuerrecht
Steuerrecht ©freepik - mko

Steuerrecht und Steuerhinterziehung – Hilfe vom Anwalt

Anwältin in Schwalbach (Saar) macht SteuerberechnungAnwältin in Schwalbach (Saar) macht Steuerberechnung Steuererklärungen sind so komplex, dass die meisten Menschen ihre steuerrelevanten Belege zwar mehr oder weniger ordentlich sammeln, aber dann froh sind, wenn sie diese vertrauensvoll ihrem Steuerberater übergeben können. Dieser wertet Belege aus, erstellt eine Steuererklärung und überreicht sie fertig seinem Mandanten zur Unterschrift. Denn wer seiner Steuerpflicht nicht nachkommt, kann mit Strafen belegt werden, deren Höhe bisweilen Erstaunen auslöst. Was im Fall von Steuervermeidung, Steuerverkürzung, kreativer Buchführung oder anderen Steuervergehen passiert, regelt ein Teil-Rechtsgebiet des Steuerrechts, das Steuerstrafrecht.

Steuerrecht – Unkenntnis kann zu strafbaren Handlungen führen

Steueranwältin berät zu ErbschaftssteuerSteueranwältin berät zu Erbschaftssteuer Erbschaftssteuer muss auch auf nachträglich gefundenes Guthaben aus dieser Erbschaft entrichtet werden und ist deshalb sofort mitzuteilen. Ein nicht Angeben, oder auch nur ein zeitlich verzögertes Melden wird als strafbare Handlung gesehen. Eine falsch ausgefüllte Steuererklärung kann als versuchte Steuerhinterziehung gewertet werden. Wenn das Finanzamt in der Firma eine Betriebsprüfung ankündigt oder der Steuerbescheid Fragen aufwirft, dann ist dies ohne Fachwissen kaum alleine zu lösen. Gegen das Steuerrecht zu verstoßen zieht Strafen nach sich. Sich rechtzeitig um eine fachkundige Beratung zu kümmern, gerade im unübersichtlichen Steuerrecht, spart oft viel Geld. Wir helfen Ihnen einen Anwalt für Steuerrecht in Ihrer Nähe zu finden.

Wie kann ich mich gegen einen falschen Steuerbescheid wehren?

Steueranwalt widerspricht FinanzamtSteueranwalt widerspricht Finanzamt Alle pflichtveranlagten Steuerzahler müssen jährlich eine Steuererklärung ausfüllen und an das Finanzamt schicken. Dieses prüft und erstellt einen Steuerbescheid. Darin steht dann die tatsächlich zu entrichtende Steuer mit der Aufforderung eine Nachzahlung zu leisten oder auch einer Erstattung zurücküberwiesen zu bekommen. Zweifelt man den Steuerbescheid des Finanzamtes an, bleibt die Möglichkeit des Einspruchs innerhalb eines Monats. Um das Steuerrecht in seiner Gänze zu verstehen, bedarf es Fachwissen. Im Zweifelsfall holen Sie sich Rat von einem Anwalt für Steuerrecht.

Steuerhinterziehung

Steuerpflichtige blickt auf SteuererklärungSteuerpflichtige blickt auf Steuererklärung Eine Steuerhinterziehung liegt dann vor, wenn Sie dem Finanzamt unrichtige oder unvollständige Angaben gemacht haben. Dabei haben Sie einen Steuervorteil erlangt und Ihre Steuerzahlungen verkürzt. Lediglich als grobe Richtwerte können folgende Angaben gelten: Steuerhinterziehung bis 50.000 Euro wird mit Geldstrafe geahndet. Wer bis zu 100.000 Euro Steuern hinterzieht, dem kann entweder eine Geldstrafe oder auch schon ein Freiheitsentzug auf Bewährung drohen. Eine Freiheitsstrafe auf Bewährung und eine Geldstrafe droht bei Hinterziehung der Steuer bis zu 1.000.000 Euro. Die Disziplinierung bei Hinterziehung ab einer Million Euro erfolgt mit Freiheitsentzug ohne Bewährung.

Die Selbstanzeige

reumütige Steuersünderinreumütige Steuersünderin Eine Selbstanzeige des reuigen Steuerhinterziehers kann ihm unter gewissen Voraussetzungen sogar Straffreiheit schenken. Das ist aber nur vor einer Anzeige oder einem bereits bekannten Anfangsverdacht, die sogenannte Tatentdeckung, seitens des Finanzamtes möglich. Eine Selbstanzeige kann formfrei bei der zuständigen örtlichen Finanzbehörde erfolgen, wichtig ist aber die vollständige Aufklärung. So müssen beispielsweise alle unrichtigen Angaben bei allen nicht verjährten Steuerstraftaten der letzten zehn Jahre berichtigt oder ergänzt werden. Weglassen oder vergessen von Informationen hat fatale Folgen, führt es doch direkt zu einer Anzeige wegen Steuerhinterziehung. Eine Selbstanzeige ist bei einer schweren Steuerhinterziehung, von mehr als 25.000 Euro, jedoch nicht mehr gänzlich straffrei möglich. Eine fristgerechte Rückerstattung des Steuervorteiles ist inklusive 6 % Zinsen selbstverständlich Pflicht. Ein Anwalt für Steuerrecht berät in allen komplizierten Angelegenheiten rund um Steuern und eventuelle Versäumnisse oder Fristen. Werden Sie mit uns schnell fündig auf Ihrer Suche nach einem kompetenten Ansprechpartner in Schwalbach (Saar).

Was versteht man unter Schwarzarbeit?

Richter Hammer über Geldscheinen SchwarzgeldRichter Hammer über Geldscheinen Schwarzgeld Schwarzarbeit bedeutet nicht nur die Ausübung einer Tätigkeit ohne Steuer oder Sozialabgaben zu leisten, auch das fehlende Anmelden eines Gewerbes fällt unter Schwarzarbeit. Verstöße gegen das Gesetz zur Bekämpfung der Schwarzarbeit und illegalen Beschäftigung können ganz schnell auch das Steuerrecht betreffen.

Warum gibt es Betriebsprüfungen?

verzweifelte Unternehmerin bei Betriebsprüfungverzweifelte Unternehmerin bei Betriebsprüfung Auch wenn es unwahrscheinlich ist, aber das Gesetz ermöglicht es auch Privatpersonen einer Außenprüfung zu unterziehen. Das deutsche Steuerrecht ist komplex und Betriebsprüfungen zeigen, dass kaum jemand alle relevanten Gesetze und Verordnungen kennt bzw. richtig umsetzen kann. Immer wieder finden darum Prüfer Gründe zur Beanstandung des Steuerverhaltens. Der Außenprüfer kann auch zu dem Ergebnis kommen, dass zu viel Steuern gezahlt wurden, die werden dann zurück erstattet. Dies passiert jedoch eher selten. Das Prüfungsergebnis zieht vorwiegend eher eine Steuernachzahlung nach sich. Können die Steuerprüfer ein Fehlverhalten nachweisen, kommt es schon einmal zu strafrechtlichen Ermittlungsverfahren.

Das Arbeitszimmer in den eigenen vier Wänden

junge Frau arbeitet zu Hausejunge Frau arbeitet zu Hause Normalerweise ist das häusliche Arbeitszimmer nicht mehr in der Einkommenssteuer absetzbar. Einige Ausnahmen gibt es jedoch. Eine Sonderregelung ist, dass der Arbeitnehmer, wenn er nur diesen einen Raum hat um seiner Arbeit nachzugehen, er ihn als Werbungskosten in der Einkommenssteuererklärung angeben darf. Das hat der Bundesfinanzhof festgelegt. Vorausgesetzt, dass der Raum in die häusliche Sphäre des Steuerzahlers eingebunden ist, muss der Raum auch durch seine Ausstattung wie Schreibtisch, Bürostuhl, Regale u.ä klar in seine Funktion erkennbar sein. Bereits eine geringfügige private Nutzung von nur 10 Prozent führt bereits dazu, dass der Steuervorteil nicht gewährt wird. Durch ein Grundsatzurteil hat der Bundesfinanzhof die Voraussetzungen für den Steuerabzug festgelegt (BFH, Az. GrS 1/14), demnach dürfen Kosten in unbegrenzter Höhe als Werbungskosten abgezogen werden, wenn das Heimbüro den Mittelpunkt Ihrer gesamten beruflichen Arbeit bildet. Es kann auch ein eingerichteter und in die häusliche Sphäre eingebundener Keller als Arbeitsplatz anerkannt werden.