anwaltssuche

Anwalt Steuerrecht Seelow

Rechtsanwältin Natascha Schönrock Berlin
Rechtsanwältin Natascha Schönrock
Zachhuber & Schönrock Rechtsanwälte Steuerberaterin
Rechtsanwältin · Steuerberaterin · Diplom-Betriebswirtin (BA)
Scharnweberstraße 71, 12587 Berlin

Herzlich Willkommen bei Natascha Schönrock, Rechtsanwältin und Steuerberaterin Zu meiner Person. Mein Studium der Rechtswissenschaften habe ich an der Humboldt-Universität in Berlin absolviert, ebenso das anschließende Referendariat. Nach meinem Bachelor als Diplom-Betriebswirtin bin ich seit 2001 als Steuerberaterin tätig, seit 2006 als Rechtsanwältin. Ich bin Mitglied im Deutschen Anwaltverein, Forum Junge Anwaltschaft sowie im Steuerberaterverband. Meine Arbeit als Rechtsanwältin. Im Steuerrecht kann ich Sie gegenüber dem Finanzamt sowie vor Finanzgericht und Bundesfinanzhof kompetent und sicher vertreten und unterstütze sie bei Betriebsprüfung, Selbstanzeige und Unternehmensakquisitionen und -verkäufen. Eine faire Beratung und kompetente Vertretung biete ich Ihnen in allen Fragen rund um das Erbrecht. Die persönlichen Interessen des Erblassers stehen dabei im Fokus. Auch nach dem Erbfall unterstützen wir Sie beratend oder vor Gericht. In der Geschäftswelt kommt es häufig zu Konflikten. Bei Existenzgründung, Vertragsgestaltung, Unternehmensnachfolge und allen weiteren Fragen im und ums Handelsrecht unterstütze ich Sie gerne. Meine Tätigkeit als Anwältin ...mehr
Zu meinem Profil

Alkohol am Steuer – Limits und Folgen © freepik - mko
Expertentipp vom 03.09.2019 (121 mal gelesen)

Bei wieviel Promille droht der Führerscheinentzug? Wie kann man ein Fahrverbot nach einer Trunkenheitsfahrt vermeiden? Wann wird eine MPU angeordnet? Ist Alkohol am Steuer eine Straftat? Was gilt für Fahranfänger? Wann verjähren Alkoholverstöße? Unsere Checkliste klärt Schritt für Schritt Ihre Fragen zum Thema Alkohol am Steuer – garantiert aktuell, kompetent und verständlich! (Checkliste Alkohol am Steuer)

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (2 Bewertungen)
Expertentipp vom 12.01.2016 (706 mal gelesen)

Im neuen Jahr ändert sich einiges beim Thema Steuern: Unter anderem steigt der Kinderfreibetrag, die Beitragsbemessungsgrenzen in der Renten- und Arbeitslosenversicherung, wie auch der Grundfreibetrag bei der Einkommenssteuer und die Angabe der Steueridentifikationsnummer wird immer wichtiger!

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.1 / 5 (39 Bewertungen)
Weitere Expertentipps für Steuern & Finanzen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung