anwaltssuche

Anwaltssuche für Versicherungsrecht in Bayreuth

Rechtsanwältin Jutta Spengler Bayreuth
Rechtsanwältin Jutta Spengler
Kanzlei Lampert & Dr. Graf
Rechtsanwältin · Fachanwältin für Familienrecht · Fachanwältin für Medizinrecht
Rathenaustraße 7, 95444 Bayreuth
0921 - 759 33-0
Kontaktformular

Jutta Spengler, Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Medizinrecht, in Bayreuth  Ein herzliches Willkommen auf meiner Seite – wie kann ich Sie unterstützen? Ich bin Fachanwältin für Familienrecht und für Medizinrecht und kann Sie in diesen (und in weiteren) Rechtsgebieten umfassend beraten und vertreten. Wenn Sie ein rechtliches Problem haben, rufen Sie mich direkt in der Kanzlei an. Sie können dort gleich einen Termin vereinbaren oder mir eine Nachricht beim Kanzleiteam oder auch gleich hier auf dem Kontaktformular auf meinem Profil hinterlassen. Ich melde mich umgehend zurück.  Vita und Kompetenzen als Rechtsanwältin und Fachanwältin Mein juristisches Studium habe ich an den Universitäten Heidelberg, Mannheim und Bayreuth absolviert, das folgende Referendariat ebenfalls in Bayreuth. Im Jahr 2000 wurde ich zur Anwaltschaft zugelassen. Seitdem bin ich in der Sozietät Lampert Dr. Graf & Kollegen tätig. Ab dem Jahr 2007 durfte ich den Titel einer Fachanwältin für Familienrecht, seit 2012 auch den Fachanwaltstitel im ...mehr
Zu meinem Profil
Infos zu Anwälte Versicherungsrecht in Bayreuth
Versicherungsrecht
Versicherungsrecht ©freepik - mko

Das Versicherungsrecht

Auto mit eingedrückter Frontpartie und verbogener MotorhaubeAuto mit eingedrückter Frontpartie und verbogener Motorhaube Seit Anfang des letzten Jahrhunderts gibt es in Deutschland einige vom Staat auferlegte Pflichtversicherungen für alle Bürger. Angeboten werden darüber hinaus jedoch zahlreiche weitere freiwillige, private Versicherungen. Für diese privaten Versicherungen gibt es das Versicherungsrecht. Da es um Verträge zwischen natürlichen oder juristischen Personen geht, findet man das Versicherungsrecht im Zivilrecht. Die Gesetzestexte für privatrechtliches Versicherungsrecht sind größtenteils im Versicherungsvertragsgesetz (VVG)

Prinzipell kann alles versichert werden.

eine 200 Euro Geldnoteeine 200 Euro Geldnote Finanzfachmänner informieren regelmäßig, welche der unzähligen Versicherungsangebote wirklich nützlich sind. Jeder sollte unbedingt eine Privathaftpflichtversicherung abgeschlossen haben. Versicherungen Berufsunfähigkeit oder Auslandsreisekrankenversicherungen werden auch als wichtig beurteilt. Auch eine Tierhalterhaftpflichtversicherung oder Hundehaftpflicht ist gegebenenfalls wichtig, wenn nicht sogar gesetzlich vorgeschrieben vom jeweiligen Bundesland. Verfügt man über Wohn- oder Hauseigentum, sollte eine Wohngebäudeversicherung abgeschlossen werden. Jeder Bauherr sollte, nach Expertenrat, vor Baubeginn ernsthaft über eine Bauherrenhaftpflicht nachdenken. Zusätzlich kann man die nicht kalkulierbaren Risiken am Bau durch eine Elementarschadensversicherung weiter abdecken. Für Selbstständige gibt es die Möglichkeit sich freiwillig gesetzlich rentenversichern zu lassen. Als Luxus, aber dennoch interessant gelten dann Versicherungen wie die Pflegezusatz- oder Kinderinvaliditätsversicherung. Leider sind die Kosten dafür sehr hoch. Eine Zahnzusatzversicherung macht wiederum nur Sinn, wenn man sie regelmäßig benötigt. Eine Rechtsschutzversicherung ist hilfreich, sie zahlt aber nur in den jeweils versicherten Bereichen. Die Gefahr sich doppelt zu versichern ist bei dem unübersichtlichen Leistungsumfang der Versicherungsunternehmen groß. Dieses passiert gern mit Reiseepäckversicherungen, meist ist dieses nämlich bereits durch die Hausratversicherung abgedeckt. Als teuer und unnötig gelten Brillen- oder Handyversicherungen. Um auf der sicheren Seite zu sein, ist es bei versicherungstechnischen Fragen empfehlenswert sich anwaltlichen Rat zu holen. Da Versicherungen ihrerseits Anwälte in ihrem Unternehmen beschäftigen und ihre Position damit verfestigen. Geht es vor Gericht, vertritt Sie ein Rechtsanwalt in Bayreuth mit Schwerpunkt Versicherungsrecht.

Die Versicherung zahlt nicht – was nun?

Frau mit enttäuschtem Ausdruck wegen NachrichtFrau mit enttäuschtem Ausdruck wegen Nachricht Eine Versicherung soll z.B. vor Kosten bei entstandenen Schäden oder, bei Lebens- oder Unfallversicherung, vor Altersarmut schützen. Die Versicherung kann, wenn der Versicherungsfall eintritt, eine Prüfung veranlassen. Bei Personenschaden wird eigentlich immer eine Prüfung veranlasst, ebenso bei hohen Kosten. Die Versicherung wird einige Zeit brauchen um Gutachten und Auskünfte einzuholen, mutwilliges Verschleppen der Versicherungsleistung wird vom Gesetzgeber hier aber nicht geduldet. Es kann dann passieren, dass die Versicherung für ihre Verzögerungstaktik auch noch für entstandenen Verzugsschaden aufzukommen hat. Die Rechtsanwaltskosten des Versicherungsnehmers könnten dann ebenfalls ein Posten sein. Allerdings ist dies nichts worauf man sich verlassen sollte, denn bei einfachen, unkomplizierten Fällen kann eine schnelle Einigung auch dazu führen, dass eventuelle Anwaltskosten nicht mit einberechnet werden. Der erste Schritt des Versicherten, wenn er auf sein Geld wartet, sollte eine schriftliche Erinnerung an die Versicherung sein. Ein Grund für die Verzögerung könnte ein sich negativ auswirkender HIS-Eintrag des Versicherungsnehmers sein. HIS ist das Hinweis- und Informationssystem für Versicherungen, und dient der Aufdeckung von Versicherungsbetrug. Weiterhin gibt es die Möglichkeit einen Ombudsmann einzuschalten. Das ist ein kostenloser Vermittler zwischen Versichertem und Versicherung. Wenden Sie sich an die BaFin, der Bundesanstalt für Finanzdienstaufsicht. Schadensregulierungen sollten unbedingt zügig abgeschlossen werden können. Hilfreich ist meist erst die fachgerechte Unterstützung durch einen Anwalt für Versicherungsrecht. Kontaktieren Sie jetzt unverbindlich einen Anwalt für Versicherungsrecht in Bayreuth oder Ihrer Nähe.