anwaltssuche

Anwalt Anlegeranwalt

Hier finden Sie zum Anwalt für Bankrecht/Kapitalmarktrecht in Ihrer Nähe. Suchen Sie nach Plz, Ort oder nutzen Sie die Filter.

Filtern nach Ballungsraum
Filtern nach Ort alphabetisch

Anlegeranwalt: kein Berater, aber Helfer bei Fragen und Problemen im Anlageumfeld

Ein Anlegeranwalt hilft Ihnen nicht eine lohnende Anlage zu finden. Er wird im Gegenteil in der Regel erst nach Abschluss einer Anlageform tätig: Immer dann, wenn Sie das Gefühl haben, etwas stimmt mit Ihrer Anlage nicht, können Sie auf eine rechtssichere Beratung durch einen Anlegeranwalt bauen. Er prüft die rechtlichen Möglichkeiten, arbeitet auf einen Vergleich hin oder reicht für Sie Klage ein. Je nach Einzelfall ist es lohnenswert sich mit anderen Anlegern zusammenzuschließen und gemeinsam gegen die Fondsgesellschaft, die Bank, den oder die Berater bzw. Verkäufer vorzugehen. Liegt der Vorwurf von Betrug oder Untreue in der Luft, hat Ihr Anlegeranwalt Kraft seines Amtes bevorzugt Akteneinsicht bzw. kann sich Akten in die Kanzlei schicken lassen, während Sie als Betroffener die Akte meist im wahrsten Sinne des Wortes nur ein-sehen können. Anlegeranwälte für Ihre Frage oder Ihr Rechtsproblem im Bereich Bankrecht / Kapitalmarktrecht finden Sie gleich hier, auch in Ihrer Nähe.

Letzte Aktualisierung am 2016-10-18

Weiterführende Informationen
Das könnte Sie auch interessieren
Hier geht es um Geld - und um all das, was man damit anstellen kann, positiv wie negativ. Im Bankrecht- und Kapitalmarktrecht ist der gesamte Rechtsbereich vom einfachen Eröffnen eines Bankkontos bis hin zur komplexen Verwaltung von Immobilienfonds geregelt - und das, was man in diesem Zusammenhang tun darf, oder was verboten und damit strafbar ist. (vom 27.01.2018) mehr...
Eigentlich erstaunlich: Das Bankgeheimnis existiert und dass ohne eigenes Gesetz. Allerdings ist nicht alles so geheim, wie man es denken könnte oder sich vielleicht wünschen würde. Doch Bankkunden können sich mit der Berufung auf andere Gesetze wehren. (vom 15.11.2016) mehr...
Bei der Finanzierung von Immobilien vergeben Banken entsprechende Darlehen nur dann, wenn Sicherheiten vorhanden sind. Darlehensnehmer können als Sicherheit für die Bank eine Grundschuld ins Grundbuch eintragen lassen. (vom 13.02.2017) mehr...
Die Aufnahme einer Hypothek auf eine Immobilie ist eine bewährte Form der Immobilienfinanzierung, bei der der Sach- oder Ertragswert einer Immobile an einen Gläubiger / Darlehensgeber verpfändet wird. Hypotheken kommen allerdings immer mehr aus der Mode. Banken bevorzugen heute die Grundschuld, die flexibler ist und die Gläubiger und Schuldner mehr Möglichkeiten einräumt. (vom 19.10.2017) mehr...
Anlegerschutz ist darauf ausgerichtet, den bei geprellten Anlegern entstandenen Schaden zu reduzieren. Anlegerschutz bedeutet auch, von einem wahrscheinlich aussichtslosen Rechtsstreit abzuraten. Gut informiert und mit einem erfahrenen Anlageanwalt an der Seite sollten Sie eine gangbare Lösung finden. (vom 18.10.2016) mehr...
Die BaFin beaufsichtigt als Bundesanstalt das gesamte Finanzwesen. Wer einem Anlagebetrug oder einer Schrottimmobilie aufgesessen ist, kann hier Beschwerde einlegen. Doch um verlorenes Geld wieder zu holen, muss ein anderer Weg eingeschlagen werden. (vom 10.11.2016) mehr...
Anlagebetrug hat viele Gesichter und begleitet uns seit Jahrhunderten. Denken Sie an die Schauspielerin Adele Spitzeder, die 1869 eine eigene Bank gründete. Die ersten Anleger erhielten die Zinsen von neuen Anlegern, vom "Rest" lebte Adele - ein klassisches Schneeballsystem. (vom 20.09.2016) mehr...
Windige Investitionsmodelle locken mit hohen Renditen, Kapitalanleger fallen darauf herein und werden um ihr Geld und ihre Ersparnisse betrogen - leider eine unendliche Geschichte. Kapitalanlagebetrug ist alt und gleichzeitig modern. Es gibt immer wieder neue Formen davon. (vom 13.03.2017) mehr...
Mit einem Betrug oder mit Betrügern kommen wir von Kindesbeinen an in Berührung. Die Gesetzgebung hat jedoch genaue Kriterien für das Vorliegen eines Betrugs. Nur dann kann man juristisch zu seinem Recht kommen - oder verurteilt werden. (vom 21.09.2016) mehr...
Im Bankrecht Kapitalmarktrecht ist die Beteiligung die Kurzform von Kapitalbeteiligung oder Unternehmensbeteiligung - man ist "am Unternehmen beteiligt". Auch bei der Anwaltsbeauftragung spielt die Beteiligung mittlerweile eine Rolle - wenn die Bezahlung durch den Mandatserfolg bestimmt wird. (vom 06.12.2016) mehr...
Expertentipps zu Bank- & Kapitalmarktrecht

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung