anwaltssuche

Rechtsanwälte und Kanzleien für BaFin finden

Hier finden Sie Anwälte für Bankrecht/Kapitalmarktrecht in Ihrer Nähe. Jetzt Anwaltssuche starten!

Filtern nach Ballungsraum
Filtern nach Ort alphabetisch
anwaltssuche Anwalt BaFin

BaFin: Rechtlicher Rahmen und Möglichkeiten für Verbraucher und Unternehmen

Letzte Aktualisierung am 10.11.2016 / Lesedauer ca. 1 Minute
BaFin ist die Abkürzung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Mit Hilfe des Gesetzes über die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (FinDAG) ist reglementiert, welche Aufgaben die BaFin hat und wie sie nach innen und nach außen organisiert ist. Kernaufgabe der BaFin ist es, das Finanzwesen in Deutschland so zu beaufsichtigen, dass es stabil und funktionstüchtig ist und bleibt. Kontrolliert werden alle Kreditinstitute, Sparkassen, sonstige Finanzdienstleister, Versicherer, Unternehmen für Wertpapierhandel, Aktien und Fonds oder sonstige Berater für Kapitalanlagen. Finanziert wird die BaFin hauptsächlich durch die Abgaben der vorgenannten Firmen, also der Firmen, die unter ihrer Aufsicht stehen. Die BaFin wird tätig, wenn es um die flächendeckende Gefährdung des Finanzbereichs geht, z.B. durch so genannte Schrottimmobilien oder unseriöse oder unerlaubte Anlageprodukte, die einen Anlagebetrug nahe- oder offenlegen. Doch auch andere Unternehmen kommen in Kontakt mit der BaFin. Dann zum Beispiel, wenn sie als virtuelle Bezahlvariante Zahlungen anderer entgegennehmen und weiterreichen. PayPal oder Klarna sind bekannte Namen so genannter Payment-Service-Provider. Auch solche Provider benötigen eine Banklizenz, damit sie tätig werden können. Desweiteren beaufsichtigt die BaFin Versicherer und zwar in Bezug auf alle möglichen Arten der privaten (Zusatz-) Altersvorsorge, von der Riester-Rente bis zur kapitalbildenden Lebensversicherung. Wer privat oder geschäftlich von einem Finanz- oder Versicherungsinstitut übervorteilt wurde, hat natürlich die Möglichkeit bei der BaFin Beschwerde einzureichen. Eine solche Beschwerde ersetzt jedoch nicht den eigenen Klageweg, um Gelder zurückzuholen und ggf. Schadensersatz zu erhalten. Wenden Sie sich für Ihre Rechtsfrage oder Ihr Rechtsproblem an einen Anwalt für Bankrecht / Kapitalmarktrecht.