anwaltssuche

Anwalt Mietspiegel

Hier finden Sie zum Anwalt für Mietrecht in Ihrer Nähe. Suchen Sie nach Plz, Ort oder nutzen Sie die Filter.

Filtern nach Ballungsraum
Filtern nach Ort alphabetisch

Nur in qualifizierte Mietspiegel schauen!

Anwalt Mietspiegel

Inhalt des Mietspiegels

Ein qualifizierter Mietspiegel wird von den einzelnen Städten oder Gemeinden erstellt und gepflegt und ist von Miet- und Vermieterverbänden anerkannt. Darin wird versucht, Mietpreise in einer Stadt mittels verschiedener Kenngrößen, wie Lage, Art, Größe und Ausstattung vergleichbar zu machen. Mit Hilfe eines Mietspiegels können vor allem Mieterhöhungen im Zaum gehalten und Mietwucher vorgebeugt werden. Dies spielt besonders in begehrten Wohnlagen bzw. Großstädten wie München, Frankfurt, Hamburg oder Berlin eine große Rolle und soll späteren gerichtlichen Streitigkeiten vorbeugen helfen.

Rechtliche Bedeutung

Der Mietspiegel ist ein Orientierungsrahmen für die Festsetzung der Miete. Inwieweit ein Mietspiegel im Gerichtsverfahren Anerkennung findet, liegt im Ermessen des Richters. Wenn aber, dann werden es nur Zahlen eines qualifizierten von einer Behörde erstellten Mietspiegels sein. Unser Tipp: Seien Sie mit Angeboten aus dem Internet besonders vorsichtig und wenden Sie sich ausschließlich an Ihre Gemeinde bzw. Ihre Stadtverwaltung!

Besonderheit bei Modernisierung

Lediglich bei einer Mieterhöhung aufgrund einer Modernisierung darf der Vermieter über die ortsübliche Vergleichsmiete hinausgehen. Was nun wiederum "ortsüblich" heißt, gilt es in jedem Fall einzeln zu prüfen und zu entscheiden.

Anwalt hilft

Sollten Sie Fragen zu der Höhe Ihres Mietzinses haben, ob als Vermieter und Mieter, lassen Sie sich besser auch vorab von einem Rechtsanwalt für Mietrecht beraten. Er kann mit der Erfahrung von vielen Fällen auch bei Ihrem Problem zu einer guten Lösung für alle Beteiligten beitragen.

Letzte Aktualisierung am 2016-07-19

Weiterführende Informationen
Das könnte Sie auch interessieren
Die so genannte Mietpreisbremse hat zum Ziel, der Preisentwicklung auf dem Wohnungsmarkt Einhalt zu gebieten. Sie gilt in besonders ausgewiesenen Regionen und begrenzt die Mieterhöhung bei Mieterwechsel. (vom 18.07.2016) mehr...
Erhöht ein Vermieter die Miete, stellt sich die Frage, ob diese rechtmäßig ist. Dazu muss er Form, Frist und Begründung beachten. Da werden schon einmal Mieter vergessen anzuschreiben, der neue Mietzins nicht explizit ausgewiesen oder nicht um Zustimmung gebeten. (vom 10.04.2018) mehr...
Vermieter dürfen aus der Tatsache, dass sie ein Mietobjekt "übrig" haben, keinen Profit herausschlagen. Das gilt als Mietwucher und ist in Deutschland per Gesetz verboten. So genannte Miethaie droht sogar eine Freiheitsstrafe - wenn sie angezeigt werden. (vom 21.07.2016) mehr...
Wenn Mieter und Vermieter einen Mietvertrag unterschreiben, ist für Juristen automatisch ein Mietverhältnis zustande gekommen. Daraus ergeben sich für beide Seiten Rechte und Pflichten, die im Mietvertrag stehen, aber auch anders begründet sein können. (vom 19.07.2016) mehr...
Die Miete für Wohnungen und Häuser ist ein viel diskutiertes Thema, das einen großen Teil der deutschen Bürger betrifft. Hierzulande gelten, im Vergleich zu andern Ländern, ausgedehnte Mieterschutzrechte, die es zu kennen bzw. zu beachten gilt. (vom 12.09.2016) mehr...
Wie gut ein Mietvertrag wirklich ist, zeigt sich erst, wenn ein Mieter auszieht. Dann werden (vermeintliche) Lücken in den Vertragsklauseln gesucht, um Geld zu sparen oder die Kaution einbehalten zu können. Wie sollte ein Mietvertrag also formuliert sein? (vom 20.07.2016) mehr...
Eine Mietwohnung kann ein Traum sein, wenn die Umstände stimmen. Dazu gehören nicht nur Ausstattung und Lage, auch das rechtliche Drumherum muss passen. Mieter und Vermieter haben Rechte und Pflichten, die durch das Mietrecht und den Mietvertrag festgelegt werden, den die beiden abgeschlossen haben. (vom 13.09.2016) mehr...
Alle Bewohner müssen sich grundsätzlich an die Hausordnung halten. Trotzdem gilt es zu prüfen, ob diese überhaupt rechtsverbindlich ist. Dem Vermieter kann ein formaler Fehler unterlaufen oder einzelne Regelungen können unzulässig sein. (vom 11.07.2016) mehr...
Die Pacht greift immer dann, wenn auf einem Grundstück auch Erträge erwirtschaften werden sollen, in Form einer Gärtnerei, einer Obstplantage oder einer Schafszucht. Pachten ist also dann interessant, wenn Flächen aus gewerblichen Gründen angemietet werden sollen. (vom 21.07.2016) mehr...
Bei der Kündigung eines Mietvertrags kommt es darauf an, welche Vertragsart zwischen den Parteien geschlossen wurde. Entscheidend ist etwa die vereinbarte bzw. vertraglich festgelegte Mietdauer oder ob es sich um Wohnräume oder Gewerberäume handelt. (vom 24.05.2017) mehr...
Expertentipps zu Mieten & Vermieten