anwaltssuche

Anwalt Sozialhilferecht Bonn Beuel

Rechtsanwalt Johannes Schneider Bonn
Rechtsanwalt Johannes Schneider
Schneider & Schneider Rechtsanwälte - Fachanwälte
Fachanwalt für Sozialrecht · Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Kesselgasse 5, 53111 Bonn

Johannes Schneider, Ihr Fachanwalt für Sozialrecht und Verwaltungsrecht in Bonn Sie haben Fragen zum Sozialrecht oder zum Verwaltungsrecht? Oder Sie möchten die Dienste eines Mediators in Anspruch nehmen? Wenden Sie sich an mich und profitieren Sie von meiner Fachkenntnis und meiner Erfahrung! Für Fragen stehe ich Ihnen unter 0228/3089980 zur Verfügung. Sie konnten mich während der Bürozeiten nicht erreichen oder haben nur außerhalb der Bürozeiten Zeit? Dann schreiben Sie mir einfach eine E-Mail (email@rechtsanwaelte-sus.de) oder senden Sie mir eine Nachricht per Kontaktformular auf meinem Profil. Ich freue mich auf Sie!  Meine Vita. Nach meinem Studium der Rechtswissenschaften in Bonn legte ich ...mehr
Zu meinem Profil

Sozialhilfe für Deutsche im Ausland? © Marco2811 - Fotolia
Expertentipp vom 22.12.2016 (2326 mal gelesen)

Haben deutsche Staatsangehörige die im Ausland leben, oder dort Immobilien besitzen, einen Anspruch auf deutschen Sozialhilfeleistungen? Lesen Sie mehr …

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9675324675324677 / 5 (154 Bewertungen)
Expertentipp vom 19.09.2013 (575 mal gelesen)

Wer in Deutschland Sozialhilfe erhalten möchte muss zunächst sein eigenes Vermögen einsetzen. Dies zeigen zwei aktuelle Entscheidungen ...

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (26 Bewertungen)
Gute-KiTa-Gesetz kommt – Mehr Qualität und weniger Gebühren bei der Kindertagesbetreuung © Robert Kneschke - Fotolia
Expertentipp vom 18.12.2018 (28 mal gelesen)

Nach dem Bundeskabinett hat nun auch der Bundesrat dem Gesetz zur Weiterentwicklung der Qualität und zur Teilhabe in der Kindertagesbetreuung (Gute-KiTa-Gesetz) zugestimmt. Damit die Qualität in der Kindertagesbetreuung gesteigert und die Gebühren verringert werden können, fordert der Bundesrat eine dauerhafte finanzielle Beteiligung des Bundes.

Stern Stern Stern Stern Stern 5.0 / 5 (1 Bewertungen)
Bundesregierung will Fahrverbote einschränken © mko - topopt
Expertentipp vom 17.12.2018 (9 mal gelesen)

Die Bundesregierung hat einen Gesetzentwurf zur Änderung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes vorgelegt, wonach Fahrverbote aufgrund der Überschreitung des EU-Grenzwertes für Stickstoffdioxid eingeschränkt werden sollen.

Stern Stern Stern Stern Stern 5.0 / 5 (2 Bewertungen)
Weitere Expertentipps

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung