anwaltssuche

Anwalt Ehevertrag

Rechtsanwälte für Familienrecht. Hier finden Sie schnell & einfach einen persönlichen Anwalt für Ihren Rechtsfall vor Ort. Informationen und Rechtstipps von Anwälten für Familienrecht finden Sie auf dieser Seite und in unserem Expertentipp-Bereich.

Filtern nach Ballungsraum
Filtern nach Ort alphabetisch
anwaltssuche.de Anwalt Ehevertrag

Fragen zum Ehevertrag? Wenden Sie sich vertrauensvoll an einen Anwalt für Familienrecht

Letzte Aktualisierung am 2018-10-11 / Lesedauer ca. 2 Minuten

Was versteht man unter einem Ehevertrag und was gibt es zu beachten?

In einem Ehevertrag können Eheleute Regelungen für ihre Ehe und im Fall einer Scheidung festlegen. Ohne einen Ehevertrag befinden sich Eheleute in einer Zugewinngemeinschaft, das heißt ihr Vermögen bleibt getrennt und erst im Fall einer Scheidung findet ein Ausgleich für den jeweiligen Zugewinn statt. Wer dies nicht möchte, kann in einem Ehevertrag Gütergemeinschaft oder Gütertrennung vereinbaren. Auch Umgangsrechte oder Unterhaltsfragen können in einem Ehevertrag geregelt werden.

Ehevertrag – So vermeiden Sie einen Rosenkrieg! Sinnvoll ist ein Ehevertrag bei Eheleuten mit erheblich unterschiedlichen Vermögensverhältnissen oder wenn ein Partner Schulden hat. Durch eine Heirat müsste der Ehepartner ansonsten für die Schulden mithaften. Ein Ehevertrag kann auch bei einer Doppelverdiener-Ehe ohne Kinder sinnvoll sein, oder wenn die Eheleute unterschiedliche Nationalitäten haben. In diesem Fall sollte unbedingt festgelegt werden, welches Recht bei einer Scheidung gelten soll. Auch für Unternehmer oder Selbstständige empfiehlt sich ein Ehevertrag, damit das Firmenvermögen von einer Scheidung nicht betroffen ist.

Ein Ehevertrag muss notariell beglaubigt werden, ansonsten ist er nicht rechtswirksam. Der Notar berät die Eheleute neutral. Um eigene Rechtsinteressen im Ehevertrag durchzusetzen, empfiehlt sich dringend eine vorherige Beratung bei einem Anwalt für Familienrecht.

Was kostet ein Ehevertrag?

Die Kosten für einen Ehevertrag setzen sich aus Anwalts- und Notarkosten zusammen. Die Notarkosten sind im Gerichts- und Notarkostengesetz geregelt. Maßgeblich ist der Geschäftswert, also das Reinvermögen der Ehegatten. Die Anwaltskosten sind in einer entsprechenden Gebührenverordnung festgelegt. Hier entscheidet der Gegenstandswert über die Kosten. Je höher der Gegenstandswert ist, desto höher sind auch die Kosten.

Vertrauensvolle und kompetente Beratung vom Anwalt für Familienrecht

Sind Sie sich unsicher, ob ein Ehevertrag für Sie sinnvoll ist? Dann sollten Sie sich unbedingt von einem Anwalt für Familienrecht beraten lassen. Schließlich geht es um ihre finanzielle Zukunft. Ein Ehevertrag muss übrigens nicht zwingend vor der Eheschließung vereinbart werden. Sie können die Ihre wirtschaftliche Zukunft und Ihre Rechtsinteressen auch nach der Hochzeit mit einem Ehevertrag absichern. Wichtig ist die Beratung von einem Experten für Familienrecht, damit der Ehevertrag im Zweifel auch einer gerichtlichen Überprüfung standhält.

 



Weiterführende Informationen
Das könnte Sie auch interessieren
Mit dem Familienrecht kommen die meisten Bürger mehrmals im Leben in Berührung. Ob bei Heirat, Scheidung oder in Bezug auf eine Adoption. Fehlende oder unklare Vereinbarungen können später für unnötige Streits sorgen. Doch es gibt Möglichkeiten, dies zu verhindern. Podcast (vom 24.10.2018) mehr...
Wer sich nach einer Trennung nicht lange streiten möchte, dem bietet der Gesetzgeber Möglichkeiten. Eine davon ist die Scheidungsfolgenvereinbarung. Damit können sich viele Paare schneller und günstiger scheiden lassen. (vom 26.04.2016) mehr...
Wer denkt bei Gütertrennung an den Erhalt einer Ehe? Doch in der Tat überwiegen die Vorteile für viele Eheleute - wenn sie sich darauf einlassen. Und geht eine Ehe doch zu Ende, muss über diese Regelungen schon mal nicht mehr gestritten werden. (vom 08.06.2018) mehr...
Viele Scheidungswillige glauben, dass beim Zugewinnausgleich das Vermögen hälftig geteilt wird. Das ist so nicht richtig. Die Berechnung eines Zugewinnausgleichs ist (leider) sehr viel komplizierter; etwa dann, wenn während der Ehe eine Selbstständigkeit begonnen wurde. (vom 28.04.2016) mehr...
Laut UNICEF sind weltweit mehr als 700 Millionen Frauen zwangsverheiratet – die Dunkelziffer ist weitaus höher einzuschätzen. In Deutschland ist eine Zwangsheirat verboten und wird bestraft. Frauen und Mädchen wissen oft nicht an wen sie sich wenden können, um diesem schlimmen Schicksal zu entgehen. Podcast (vom 31.10.2018) mehr...
In der Mediation steht das gemeinsam Interesse im Vordergrund, zu einer für beide Parteien passenden Lösung zu kommen, die auch den Bedürfnissen und Interessen beider entspricht. Da es bei Scheidungen meist um die Kinder geht, ist eine Mediation im Familienrecht besonders hilfreich. (vom 24.11.2015) mehr...
Wer sich mit dem Gedanken trägt ein Kind aus dem Ausland zu adoptieren, sieht sich schnell mit einer Menge rechtlicher Fragen und Problemen konfrontiert. Welche rechtlichen Voraussetzungen müssen für eine Auslandsadoption erfüllt sein? Wie läuft eine Auslandsadoption ab? Gibt es Unterschiede bei den Herkunftsländern? Erhält das adoptierte Kind die deutsche Staatsangehörigkeit? Podcast (vom 14.11.2018) mehr...
Wer einen Rosenkrieg nach einer Trennung oder Scheidung vermeiden möchte, kann dies mit einer Scheidungsfolgenvereinbarung tun. Hier können alle Folgen einer Scheidung, wie etwa Unterhalts- und Sorgerechtsfragen, im Vorfeld vereinbart und geregelt werden. (vom 29.11.2018) mehr...
Scheidung ohne Rosenkrieg – Mit Hilfe einer Scheidungsmediation kann das funktionieren! Voraussetzung ist allerdings, dass beide Ehepartner eine einvernehmliche Trennung ohne eine gerichtliche Auseinandersetzung wollen. (vom 04.04.2017) mehr...
Wenn Eheleute sich trennen, wird halbiert: Sofern nicht anders geregelt, wird das während der Ehe hinzugewonnene Vermögen zu gleichen Teilen auf beide Partner aufgeteilt. Das betrifft auch das gemeinsame Haus. (vom 14.09.2018) mehr...
Expertentipps zu Ehe & Familie

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung