anwaltssuche

Rechtsanwälte für Scheidungsrecht auf Anwaltssuche finden

Hier finden Sie Anwälte für Familienrecht in Ihrer Nähe. Jetzt Anwaltssuche starten!

Filtern nach Ballungsraum
Filtern nach Ort alphabetisch
anwaltssuche Anwalt Scheidungsrecht

Scheidungrecht oder Wer bekommt was?

Letzte Aktualisierung am 01.10.2018 / Lesedauer ca. 2 Minuten

Scheidung: Was kommt auf mich zu

Durch die Medien kann man den Eindruck gewinnen, als sei eine Scheidung etwas, das jeder schon einmal erlebt hat. Doch auch wenn mittlerweile mehr als jede dritte Ehe geschieden wird, für einen selbst ist immer einmal das erste Mal. Neben dem emotionalen Chaos, das bewältigt sein will, ist es nun das Wichtigste, sich umfassend zu informieren und beraten zu lassen. Denn: Wer nun den falschen Weg einschlägt, kann selbst noch bei der Rente große Nachteile erleiden.

Scheidung: Warum eine Scheidungsfolgenvereinbarung?

Scheidung – Muss das Trennungsjahr immer eingehalten werden? Scheidung – Muss das Trennungsjahr immer eingehalten werden? Die Scheidung ist die formelle juristische Auflösung einer Ehe. Für die überwiegende Mehrheit, meistens insbesondere für die Frauen, ist eine Scheidung ein tiefer finanzieller Einschnitt, der Auswirkungen bis zur Rente haben kann. Wer nicht überlegt handelt, kann außerdem ein gutes Verhältnis zu den eigenen Kindern aufs Spiel setzen. Hierbei kann es zum Beispiel nützlich sein, auch noch in der Scheidungsphase einen Ehevertrag abzuschließen, was viel Ärger und Geld sparen kann. Aber auch mit der Scheidungsfolgenvereinbarung ist ähnliches erzielbar, was es im Einzelfall abzuklären gilt.

Scheidung einleiten - wie bei Schulden vorgehen?

Vielen Menschen fallen zur Scheidung hauptsächlich die Begriffe Ehegattenunterhalt, Sorgerecht und Kindesunterhalt ein. Eine Scheidung beinhaltet jedoch noch weitere Fallstricke: Die Stichworte hierzu sind Zugewinnausgleich bzw. Vermögensausgleich. Ziel ist es, mit Ende der Ehe einen "Strich unter das Vermögen" zu setzen, d.h. das Vermögen aufzuteilen. Das betrifft jedoch auch die Schulden. Also Vorsicht: Unterzeichnen Sie keiner Vereinbarung ohne vorher mit Ihrem Anwalt gesprochen zu haben!

Scheidung - immer mit einem (eigenen) Anwalt

Besser eine Hilfe als tausend Ratschläge, lautet ein altes, italienisches Sprichwort. Und für eine Scheidung und alles was damit verbunden ist – Aufteilung von Vermögenswerten, Regelung und Höhe von Unterhalt, Sorgerecht und Besuchsrecht - gilt das allemal: Nur mit der gute Planung eines erfahrenen Rechtsanwalts an Ihrer Seite, werden Sie schnell und kostengünstig aus dem Scheidungslabyrinth finden. Auch wenn Sie bereits etwas unterschrieben haben, lassen Sie einen Anwalt prüfen, ob es nicht doch noch einen Ausweg gibt. Hier finden Sie einen erfahrenen Anwalt für Scheidungsrecht, der Ihren Fall genau prüft.


Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung