anwaltssuche

Anwalt Scheidungsrecht

Hier finden Sie zum Anwalt für Familienrecht in Ihrer Nähe. Suchen Sie nach Plz, Ort oder nutzen Sie die Filter.

Filtern nach Ballungsraum
Filtern nach Ort alphabetisch
Anwalt Scheidungsrecht

Scheidungrecht oder Wer bekommt was?

Scheidung: Was kommt auf mich zu

Durch die Medien kann man den Eindruck gewinnen, als sei eine Scheidung etwas, das jeder schon einmal erlebt hat. Doch auch wenn mittlerweile mehr als jede dritte Ehe geschieden wird, für einen selbst ist immer einmal das erste Mal. Neben dem emotionalen Chaos, das bewältigt sein will, ist es nun das Wichtigste, sich umfassend zu informieren und beraten zu lassen. Denn: Wer nun den falschen Weg einschlägt, kann selbst noch bei der Rente große Nachteile erleiden.

Scheidung: Warum eine Scheidungsfolgenvereinbarung?

Die Scheidung ist die formelle juristische Auflösung einer Ehe. Für die überwiegende Mehrheit, meistens insbesondere für die Frauen, ist eine Scheidung ein tiefer finanzieller Einschnitt, der Auswirkungen bis zur Rente haben kann. Wer nicht überlegt handelt, kann außerdem ein gutes Verhältnis zu den eigenen Kindern aufs Spiel setzen. Hierbei kann es zum Beispiel nützlich sein, auch noch in der Scheidungsphase einen Ehevertrag abzuschließen, was viel Ärger und Geld sparen kann. Aber auch mit der Scheidungsfolgenvereinbarung ist ähnliches erzielbar, was es im Einzelfall abzuklären gilt.

Scheidung einleiten - wie bei Schulden vorgehen?

Vielen Menschen fallen zur Scheidung hauptsächlich die Begriffe Ehegattenunterhalt, Sorgerecht und Kindesunterhalt ein. Eine Scheidung beinhaltet jedoch noch weitere Fallstricke: Die Stichworte hierzu sind Zugewinnausgleich bzw. Vermögensausgleich. Ziel ist es, mit Ende der Ehe einen "Strich unter das Vermögen" zu setzen, d.h. das Vermögen aufzuteilen. Das betrifft jedoch auch die Schulden. Also Vorsicht: Unterzeichnen Sie keiner Vereinbarung ohne vorher mit Ihrem Anwalt gesprochen zu haben!

Scheidung - immer mit einem (eigenen) Anwalt

Besser eine Hilfe als tausend Ratschläge, lautet ein altes, italienisches Sprichwort. Und für eine Scheidung und alles was damit verbunden ist – Aufteilung von Vermögenswerten, Regelung und Höhe von Unterhalt, Sorgerecht und Besuchsrecht - gilt das allemal: Nur mit der gute Planung eines erfahrenen Rechtsanwalts an Ihrer Seite, werden Sie schnell und kostengünstig aus dem Scheidungslabyrinth finden. Auch wenn Sie bereits etwas unterschrieben haben, lassen Sie einen Anwalt prüfen, ob es nicht doch noch einen Ausweg gibt. Hier finden Sie einen erfahrenen Anwalt für Scheidungsrecht, der Ihren Fall genau prüft.

Letzte Aktualisierung am 2017-03-30

Weiterführende Informationen
Das könnte Sie auch interessieren
Eine Scheidungsfolgenvereinbarung kann Ehepaaren helfen, sich möglichst ohne hässlichen nervenaufreibenden und teuren Streit vor Gericht zu trennen. Damit wird die Zeit nach einer Scheidung für beide Ehepartner finanziell kalkulierbarer. (vom 18.05.2017) mehr...
Mit dem Familienrecht kommen die meisten Bürger mehrmals im Leben in Berührung. Ob bei Heirat, Scheidung oder in Bezug auf eine Adoption. Fehlende oder unklare Vereinbarungen können später für unnötige Streits sorgen. Doch es gibt Möglichkeiten, dies zu verhindern. (vom 28.02.2018) mehr...
Viele Menschen möchten sich zwar scheiden lassen, vermuten aber immense Scheidungskosten. Dies kann, muss aber nicht der Fall sein. Mit einem guten Experten an der Seite lassen sich meist auch belastende Folgeschäden im Zaum halten. (vom 19.12.2016) mehr...
Wer sich zur Ehescheidung entschließt, blickt häufig auf eine emotional sehr angespannte Zeit zurück. Viele Menschen haben jetzt nur noch einen Wunsch: Schnell den ganzen Papierkram abwickeln. Doch: Wie geht "sich scheiden lassen" und mit welchen Folgen muss man rechnen? (vom 19.12.2016) mehr...
Scheidung - per mouseclick - einfach gemacht. Unkompliziert, schnell, günstiger geht nicht. So stellen es Rechtsanwälte und Kanzleien zigfach im Internet dar. Wie funktioniert eine Online-Scheidung und wann stellt sie eine gute Alternative dar? (vom 21.04.2016) mehr...
Der Scheidungsantrag wird vom Scheidungsanwalt bei Gericht eingereicht, wen alle erforderlichen Unterlagen vorhanden sind. Er bringt das formale juristische Scheidungsverfahren nach Ablauf des Trennungsjahres in Gang. (vom 13.04.2018) mehr...
Mediale Aufmerksamkeit bekommt "die" Rente meist dann, wenn dessen Höhe mal wieder angepasst werden muss: Man muss länger arbeiten, bis man Rente bekommt, beispielsweise. Geregelt werden Fragen rund um die Rente im Rentenrecht. (vom 26.11.2015) mehr...
Die Entwicklung der Altersrenten kann nicht mehr mit der allgemeinen gesellschaftlichen Entwicklung Schritt halten. Die Rentenhöhe sinkt ständig ab, weil viele Rentenbezieher immer weniger Beitragszahlern gegenüberstehen. Weiten Teilen der Gesellschaft droht Altersarmut. (vom 24.10.2016) mehr...
Altersrente, Hinterbliebenenrente und Erwerbsminderungsrente sind Renten der gesetzlichen Rentenversicherung. Sie dienen dazu, Arbeitnehmer und Angestellte gegen soziale Härten abzusichern. Die Renten sind Umlagesysteme: die aktuelle Generation der Beitragszahler finanziert die Renten der aktuellen Rentenbezieher. (vom 13.11.2017) mehr...
Ältere Arbeitnehmer kommen ab dem Jahr 2017 in den Genuss der neuen Flexirente. Durch diese Regelung können sie nicht nur den Übergang vom Arbeitsleben in die Rente flexibler und individueller gestalten. Sie haben durch Weiterarbeit auch zusätzlich die Gelegenheit, ihre Rentenansprüche zu erhöhen. (vom 20.03.2017) mehr...
Expertentipps zu Ehe & Familie